Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TurboCAD
  Volumenkörper erstellen in TC V7.1pro

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Volumenkörper erstellen in TC V7.1pro (1015 mal gelesen)
H. Scheurich
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von H. Scheurich an!   Senden Sie eine Private Message an H. Scheurich  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für H. Scheurich

Beiträge: 161
Registriert: 21.06.2002

erstellt am: 09. Jul. 2002 14:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo TC-User,

ich hatte da beim erstellen von einem Volumenkörper eine merkwürdige Erscheinung.
Als Vorlage für den Volumenkörper erstellte ich zuerst ein 2D-Konstruktion, welche
enschließend Extrudiert werden sollte. Das Extrudieren funktionierte auch Problemlos.
(sehr einfache Formen) Allerdings beim verwenden der Funtion "3D-Differenz" trat
nach einer bestimmten Menge differenzierter Volumenkörper folgende Erscheinung auf.
Der erste Volumenkörper von dem der zweite abgezogen werden sollte verschwand
(bis auf die 2D-Kontur) und der zweite Volumenkörper blieb als Volumenkörper bestehen.
Um die Sache etwas verständlicher zu machen noch eine kurze Beschreibung der Formen.
- eine rechteckige Platte mit einer bestimmten Dicke
- mehrere eingesetzte Taschen
- jede Menge Bohrungen für Stifte und Schrauben, teilweise mit Senkungen
Hat jemand eine Erklärung für den Vorgang und was könnte man bei der Erstellung
solcher Volumenkörper mit TC anders machen.

Gruß, H. Scheurich.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1993
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2018 Pro Platinum German
Workstation HP Z4 G6
Intel Xeon W2123 3,6GHz, 8,25 MB
16GB DDR4 SDRAM
256 HP T Turbo Drive PCle SSD
Windows 10 pro 64 for Workstations
NVIDIA Quadro M4000 8GB

erstellt am: 09. Jul. 2002 16:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für H. Scheurich 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

dazu fällt mir spontan Arbeitspeicher ein. Hast du genug davon ??
Versuch mal die Körper ohne Bohrungen zu bearbeiten. Bohrungen evtl. erst zum Schluss hinzufügen. ( Alle Löcher als Matrix anlegen und dann in einem Arbeitsschritt extruieren)
Wenn ich 3D Zeichnungen von meinen Modellflugzeugen mache zeichne ich immer die Bauteile die viele Bohrungen aufweisen zum Schluss, da ich sonst immer sehr lange Ladezeiten beim verschieben bzw bearbeiten von Bauteilen habe.

Warum ausgerechnet Bohrungen in TC so Rechenintensiv sind weis ich leider nicht - vielleicht Einstellungssache ??

Vielleicht liest Du dir mal das tutorial zur Speicherverwaltung auf unserer Hilfeseite - http://turbocad.cad.de - durch, vielleicht hilft dir das weiter.

Oder ich bin total auf dem Holzweg und es ist was ganz anderes ? 

Hans Jörg

------------------
www.cnc-modellbautechnik.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

H. Scheurich
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von H. Scheurich an!   Senden Sie eine Private Message an H. Scheurich  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für H. Scheurich

Beiträge: 161
Registriert: 21.06.2002

erstellt am: 10. Jul. 2002 08:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Hans Jörg,
Erstmal danke für deine Tips. Also zum Arbeitsspeicher, ich hoffe das 384 MB für solche Objekte ausreichend sind.
Das bearbeiten des Volumenkörpers ohne Bohrungen bzw. bis zu einer bestimmten Anzahl funktioniert ja.
Wie meinst du das mit der Matrix anlegen? So weit wie ich weiß können nur Linien, Multilinien,  Polygone,
Rechtecke, Kreise, Ellipsen, Splinekurven usw. zur Extrusion verwendet werden.
Das Tutorial zur Speicherverwaltung habe ich mir schon vor einiger Zeit duchgelesen. Es ist wirklich enorm
viel Zeit, die zum ausführen einiger Vorgänge in TC, benötigt wird. Ich werde auch mal nach Möglichkeiten
suchen da noch etwas zu optimieren (wenn Zeit dafür ist). Ich vermute aber, das die Programmstruktur
von TC nicht all zu viel Optimierungen möglich macht.

H. Scheurich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1993
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2018 Pro Platinum German
Workstation HP Z4 G6
Intel Xeon W2123 3,6GHz, 8,25 MB
16GB DDR4 SDRAM
256 HP T Turbo Drive PCle SSD
Windows 10 pro 64 for Workstations
NVIDIA Quadro M4000 8GB

erstellt am: 10. Jul. 2002 09:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für H. Scheurich 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

also Arbeitsspeicher hat man unter TC eigendlich nie genug 
Die paar Bilder die nachfolgen habe ich in TC gezeichnet und über die Zwischenablage in ein Grafikprogramm kopiert. Das ganze hat meinen Internet PC ( 128 MB Arbeitsspeicher) merklich verlangsamt. Leider ist die Speicherverwaltung bei TC7.1 nicht so das ware.

Mit Matrix ( ist der Ausdruck korrekt?) meine ich das Du die Bohrungen z.B. einfach mit dem Werkzeug "Linear kopieren" zeichnest und diese dann in einem einzigem Arbeitschritt extruierst. Natürlich kann man die Löcher auch einzeln Zeichnen wenn die Abstände verschieden sind.

Beispiel:

Schritt1 = Grundkörper erzeugen -> 1. Kreis zeichen ( in der Draufsicht) und dann entlang der X-Achse Linear Kopieren

   

Schritt2 = Die neu entstandene Lochreihe nun entlang der Y-Achse Linear Kopieren.

Schritt3 = Alle Kreise auswählen und mit Stärke versehen. Zum Schluss noch 3D-Differenz bearbeitung und rendern.

Und wie gesagt das ganze so spät wie möglich wärend der Konstruktion.

Weiß eigendlich jemand wieso ausgerechnet Bauteile mit vielen Bohrungen TC so ausbremsen ??

Servus
Hans Jörg


------------------
www.cnc-modellbautechnik.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

H. Scheurich
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von H. Scheurich an!   Senden Sie eine Private Message an H. Scheurich  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für H. Scheurich

Beiträge: 161
Registriert: 21.06.2002

erstellt am: 10. Jul. 2002 12:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Hans Jörg,
vielen Dank für deine Mühe mit der Grafik. Ist wirklich ganz prima von dir.
Jetzt weiß ich was du mit der Matrix meinst.(der Ausdruck ist korreckt) So etwas
ähnliches dachte ich mir schon. Die Anordnung der Bohrungen hatte ich auch so erzeugt
(Linear kopieren), ich konnte mir nur nicht erklären wie ich das Extrusionswerkzeug
gleichzeitig auf alle Bohrungen anwenden kann (soll). Das kommt warscheinlich vom
Einfluß andere CAD-Systeme. Jedenfalls hat es jetzt funktioniert, wenn ich die Bohrungen
als letztes differenziere. Wenn ich wüßte wie man die Grafik in
das Forum Antwortfenster bekommt, würde ich das Resultat mal einfügen.

Auf was für einer Hardware läuft TC bei dir?

Danke und Gruß, H. Scheurich.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1993
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2018 Pro Platinum German
Workstation HP Z4 G6
Intel Xeon W2123 3,6GHz, 8,25 MB
16GB DDR4 SDRAM
256 HP T Turbo Drive PCle SSD
Windows 10 pro 64 for Workstations
NVIDIA Quadro M4000 8GB

erstellt am: 10. Jul. 2002 14:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für H. Scheurich 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wie man Bilder in den Text einfügt habe ich hier in diesem Beitrag schon mal beschrieben:
http://www.cad.de/foren/ubb/Forum23/HTML/000199.shtml

wenn man weiß wie es geht ist es eigendlich recht einfach

TC läuft bei mir im Moment noch auf einem Aldi Rechner mit 1 GHz PentiumIII Prozessor mit 640 MB Arbeitspeicher und 32MB Grafikkarte.

Ab übermorgen werde ich auf eine HP workstation mit 2 Ghz Pentium IV Prozessor mit 1 Gigabyte PC800 RDRAM und NVIDIA Quadro2 Pro Grafiksystem umsteigen

Dann geht so richtig die Post ab !!

Also laß mal Deine Zeichnung sehen

Hans Jörg


------------------
www.cnc-modellbautechnik.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

H. Scheurich
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von H. Scheurich an!   Senden Sie eine Private Message an H. Scheurich  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für H. Scheurich

Beiträge: 161
Registriert: 21.06.2002

erstellt am: 10. Jul. 2002 14:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Wie angekündigt der fertige Volumenkörper.

H. Scheurich

[Diese Nachricht wurde von H. Scheurich am 10. Juli 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RexDanni
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von RexDanni an!   Senden Sie eine Private Message an RexDanni  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RexDanni

Beiträge: 1993
Registriert: 06.06.2000

TurboCAD V2018 Pro Platinum German
Workstation HP Z4 G6
Intel Xeon W2123 3,6GHz, 8,25 MB
16GB DDR4 SDRAM
256 HP T Turbo Drive PCle SSD
Windows 10 pro 64 for Workstations
NVIDIA Quadro M4000 8GB

erstellt am: 10. Jul. 2002 16:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für H. Scheurich 10 Unities + Antwort hilfreich

Na also - geht doch 

sieht gut aus! aber was ist das ?

Hans Jörg

------------------
www.cnc-modellbautechnik.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

H. Scheurich
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von H. Scheurich an!   Senden Sie eine Private Message an H. Scheurich  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für H. Scheurich

Beiträge: 161
Registriert: 21.06.2002

erstellt am: 10. Jul. 2002 20:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Hans Jörg,
das ist eine Stempelhalteplatte von einem Schneidwerkzeug.

H. Scheurich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz