Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Berechnung von Maschinenelementen
  Parametrisierte Erzeugung von Zahnrädern im CAD

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Parametrisierte Erzeugung von Zahnrädern im CAD (186 mal gelesen)
AntonRight
Mitglied
Student Maschinenbau

Sehen Sie sich das Profil von AntonRight an!   Senden Sie eine Private Message an AntonRight  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AntonRight

Beiträge: 2
Registriert: 01.10.2018

erstellt am: 15. Okt. 2020 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich arbeite mich gerade in ein CAD Programm ein und habe mir als Projekt die parametrisierte Erzeugung von einem Evolventenzahnrad ausgesucht.
Das funktioniert auch soweit gut, nur habe ich eine technische Frage:

Was ist, wenn der Durchmesser vom Fusskreis größer ist als der vom Grundkreis?

Ein Beispiel:
Ein Zahnrad hat das Modul 0.5 und 66 Zähne. Des weiteren soll alpha 20° betragen und ein Kopfspiel von 0.167 vorhanden sein.
Der Durchmesser vom Grundkreis ist demnach 0.5 * 66 * cos(alpha) =~31mm
Der Durchmesser vom Fußkreis ist 0.5 * 66 - 2 * (1+0.167) * 0.5 =~ 31.8mm und damit größer als der Grundkreisdurchmesser.

Hört dann der Zahn sozusagen einfach am Grundkreis auf und wird dann der Abstand zwischen den Zähnen einfach als Bogen vom Grundkreis realisiert?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Julian72
Mitglied
Zerspanungsmechaniker


Sehen Sie sich das Profil von Julian72 an!   Senden Sie eine Private Message an Julian72  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Julian72

Beiträge: 629
Registriert: 25.01.2013

erstellt am: 15. Okt. 2020 11:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für AntonRight 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von AntonRight:

... Was ist, wenn der Durchmesser vom Fusskreis größer ist als der vom Grundkreis? ...


Den Preis für den lustigsten Beitrag 2020 wollte eigentlich ich haben.

Das "Kopfspiel von 0.167" muss ein Multiplikator sein und kein fester Wert. Schaue das nochmal genauer an.
Zahnräder von einem Schiffsmotor und der Uhrenindustrie haben nicht konstant 0.167 mm Spiel.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 253
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 15. Okt. 2020 11:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für AntonRight 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Julian72:

Den Preis für den lustigsten Beitrag 2020 wollte eigentlich ich haben.
Das "Kopfspiel von 0.167" muss ein Multiplikator sein und kein fester Wert. Schaue das nochmal genauer an.
Zahnräder von einem Schiffsmotor und der Uhrenindustrie haben nicht konstant 0.167 mm Spiel.

   
Den Preis bekommst du von mir in Form von üs.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12498
Registriert: 02.04.2004

Autodesk Inventor

erstellt am: 15. Okt. 2020 15:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für AntonRight 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von AntonRight:
Hört dann der Zahn sozusagen einfach am Grundkreis auf und wird dann der Abstand zwischen den Zähnen einfach als Bogen vom Grundkreis realisiert?
Weder noch. Selbst wenn der Grundkreis größer ist, geht die Evolvente nicht immer bis zum Grundkreis. Ein Eingriff dort wäre auch ungünstg, denn am Grundkreis geht die Krümmung der Evolvente gegen Unendlich.

Auf dem Radius, an dem die Herstell-Eingriffslinie innen endet, endet auch die Evolvente, und das ist immer außerhalb des Grundkreises; bei Unterschnitt deshalb, weil die Eingriffslinie vom Unterschnitt abgeschnitten wird. Im weiteren Verlauf der Zahnflanke nach innen schneidet dann die Ecke (bzw. Rundung) am Zahnkopf des Bearbeitungswerkzeugs eine Zykloide (bzw. eine Äquidistante dazu). Ein einfacher Bogen wäre falsch, der Zahnkopf des Gegenstücks würde anstoßen (sofern nicht das Kopfspiel den Fehler auffängt).

Ohne Unterschnitt schließt die Zykloide tangential an die Evolvente an. Bei Unterschnitt schneidet die Zykloide ein Stück der Evolvente ab.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

[Diese Nachricht wurde von Roland Schröder am 16. Okt. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4876
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 15. Okt. 2020 19:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für AntonRight 10 Unities + Antwort hilfreich

Der Eingriffswinkel Alpha ergibt sich aus der Evolvente oder, falls vorhanden, aus der Profilverschiebung.
Der Eingriffswinkel ist bei Zahnstangen  wchtig, da gibt es keine Evolvente.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz