Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Berechnung von Maschinenelementen
  Paßfederverbindung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Paßfederverbindung (620 mal gelesen)
smittytomcat
Mitglied
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1269
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 17. Mai. 2019 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin,
wir haben bei einem Projekt die Herausforderung eine große Klappe mit dem Torsionsmoment nur über eine Wellenverbindung D=160 mm lagern zu können,  Sowohl die Biegung als auch die Querkraftübertragung sind kein Problem.
Für die Übertragung des Torsionsmomentes können wir aus Montagegründen aber nicht auf eine Keilwellenverbindung zurückgreifen.
Bei einer Paßfederverbindung reichen aber 2 Paßfedern nicht aus. Nun die Frage: Kann man auch 3 Paßfedern anordnen (würde genügen)oder gibt es noch andere Lösungen?
Dank im Voraus an Euch

Gruß
Gerd

------------------
Gruß
Gerd
Hunde haben ein Herrchen oder Frauchen - Katzen haben Personal.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5720
Registriert: 16.09.2004

WINDOWS Vista Ultimate SP2 (64bit), NVIDIA Geforce 9600M GT, Inventor Prof. 2012 SP1

erstellt am: 17. Mai. 2019 11:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von smittytomcat:
Kann man auch 3 Paßfedern anordnen (würde genügen)?

Können kann man, auch wenn's eher unüblich ist.
Beachte aber (bezüglich "würde genügen"), daß schon bei der Anordnung von 2 Paßfedern im Winkel von 120° nur noch 3/4 des errechneten Drehmomentes als übertragbar angesehen werden. Für die Anordnung von 3 Paßfedern dürfte sich der Wert nochmals (und ich schätze sogar erheblich) verringern, Erfahrungswerte dazu (um wieviel) liegen mir aber nicht vor.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 17. Mai. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fu84
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau

Sehen Sie sich das Profil von fu84 an!   Senden Sie eine Private Message an fu84  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fu84

Beiträge: 7
Registriert: 14.09.2017

erstellt am: 17. Mai. 2019 11:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

da hat jupa Recht, siehe auch hier: http://www.mitcalc.com/doc/shaftcon/help/de/shaftcon.htm (Unter 2.3 Anzahl der Federn)

Wären z.B. zwei Spannsätze hintereinander möglich (Drehmomentverdopplung)? Oder geht das montagetechnisch nicht?

mfG flo

[Diese Nachricht wurde von fu84 am 17. Mai. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg_B
Mitglied
Gepr. Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Jörg_B an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg_B  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg_B

Beiträge: 95
Registriert: 24.03.2003

Beruf Solid Works 2016 Windows 7

erstellt am: 17. Mai. 2019 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

mein Decker sagt i=1 oder i=2.

Auch im erwähnten Mitcalclink ist i maximal 2.

Edit: Im vorhergehenden Thread "Statischer und Dynamischer Nachweis einer Welle" wird auch auf DIN 743 verwiesen

------------------
Gruß vom Oberrhein

Jörg

[Diese Nachricht wurde von Jörg_B am 17. Mai. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Mitglied
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1269
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 17. Mai. 2019 11:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Cadplot.jpg

 
Erst mal Dank für die Antworten
Ich hab mal einen Plot hochgeladen. Die Welle wird in ein Hohlrohr  (rot) geschoben von etwa 300 mm Länge.
In der Mitte des Rohres ist mal vom ersten Überschlag der Gesamtkonstruktion der Bereich in lila dargestellt an dem die Paßfedern sitzen sollen (so eta 10 - 120 mm Länge)
Wir können leider mit dem Durchmesser der Welle höchstens bis 170 mm gehen
Das was wir da planen ist quasi ein "Garagentor" das nur über die Drehbolzen bewegt wird.
Nachtrag: eine dynamische Beanspruchung kann vernachlässigt werden


------------------
Gruß
Gerd
Hunde haben ein Herrchen oder Frauchen - Katzen haben Personal.

[Diese Nachricht wurde von smittytomcat am 17. Mai. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
im Unruhestand


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 49
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 17. Mai. 2019 11:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Meine 1. Vorschlag: Spannbuchsen ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6163
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 17. Mai. 2019 12:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gerd,

würde da anstelle von Passfedern Rundstähle einlegen.

Grüße Andreas 

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Mitglied
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1269
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 17. Mai. 2019 12:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

so, der Stahl für die Welle als auch das Rohr sollte so ein 355 Stahl sein und wir sind mit dem Krempel in einer nassen salzhaltigen Umgebung. Als Alternative steht noch Duplex zur Verfügung
Wie sieht es mit mehreren Einschlagkeilen aus?

------------------
Gruß
Gerd
Hunde haben ein Herrchen oder Frauchen - Katzen haben Personal.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

murphy
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von murphy an!   Senden Sie eine Private Message an murphy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für murphy

Beiträge: 990
Registriert: 09.07.2002

erstellt am: 17. Mai. 2019 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

https://www.konstruktionsatlas.de/antriebstechnik/welle-nabe-verbindung-kraft-und-formschluss.shtml

Letztes Bild, Tangentenkeil.

Sie brauchen da zwei Keilsätze, weil einer nur in eine Drehrichtung geht. Sind aber im zeitgemäßen Dampfmaschinenbau bewährt. Längssicherung schadet nicht.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4708
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 17. Mai. 2019 15:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Paßfedern nach Norm haben in der Breite ziemlich viel Luft, da trägt eh nur die Kante. Entweder die Toleranz in der Breite veringern, damit die Verbindung  mehr Kraft tangential übertragen kann, oder die Paßfeder flacher bauen, damit die Welle weniger geschwächt wird.
Kommt halt auf die Stückzahl an. 

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2154
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019

erstellt am: 17. Mai. 2019 15:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von murphy:

Letztes Bild, Tangentenkeil.
Sie brauchen da zwei Keilsätze, weil einer nur in eine Drehrichtung geht. Sind aber im zeitgemäßen Dampfmaschinenbau bewährt.


Murphy hat Recht. Tangentkeile geht, ist aber aufwändig.
Einschlag- und Nasenkeil ist Steinzeit. Trägt auch nicht mehr, sprengt aber die Nabe kaputt und lässt sich praktisch nicht demontieren.
Sieh zu, dass Du mehr Durchmesser oder mehr Länge realisieren kannst!
Gegen Passfeder ist hier an sich nichts einzuwenden; sie mag bloß keine schnell wechselnde Beanspruchung.
Und mehr als zwei macht, wie schon gesagt, auch keinen Sinn, weil Du die Nuten nicht so genau bearbeiten kannst, dass alle gleichmäßig tragen.

------------------
Gert Dieter 

Selbst denken ist der höchste Mut.
Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selbst handeln.
Bettine von Arnim

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wyndorps
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Wyndorps an!   Senden Sie eine Private Message an Wyndorps  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wyndorps

Beiträge: 4456
Registriert: 21.07.2005

...

erstellt am: 17. Mai. 2019 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von smittytomcat:
... Für die Übertragung des Torsionsmomentes können wir aus Montagegründen aber nicht auf eine Keilwellenverbindung zurückgreifen.
Bei einer Paßfederverbindung reichen aber 2 Paßfedern nicht aus. ...

Ich frage mich, welche Montagegründe es geben könnte, dass eine Keilwellenverbindung nicht möglich ist, jedoch eine Passfederverbindung mit 3 Passfedern wohl. Das wäre doch dann quasi eine nur deutlich schlechtere Keilwellenverbindung.

------------------
----------------

"Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."  (Stanislaw Jerzy Lec)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Mitglied
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1269
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 17. Mai. 2019 18:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin Wyndorps,
man muß die Welle darein schieben aber aufgrund der Lagerung am anderen Ende die über eine Lasche geschieht (der Drehpunkt ist verschoben) muß man die Lasche erst mal am Auflager vorbeischieben (um 90° verdreht)

------------------
Gruß
Gerd
Hunde haben ein Herrchen oder Frauchen - Katzen haben Personal.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12133
Registriert: 02.04.2004

Autodesk Inventor

erstellt am: 17. Mai. 2019 23:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!
Was spricht denn gegen die von Krümmel bereits erwähnten Axialstifte? Die kann man auch in situ einreiben, so dass sie auch in großer Zahl gleichmäßig tragen. Kerbwirkungsmäßig sind die IMHO auch ziemlich vorteilhaft und bei entsprechender Gestaltung auch gut demontierbar.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25417
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 19. Mai. 2019 18:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für smittytomcat 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich würde einen konischen Sitz vorschlagen.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Mitglied
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1269
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 21. Mai. 2019 17:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

So, erst einmal Dank an Euch Alle für die Antworte und Vorschläge!

Von Roland (Doc Synder) kam im persönlichen Gespräch) noch die Idee einer Hirth Verzahnung.
Genau das ist die passende Lösung für die Bau- und vor Allem die bescheidenen und enge Montage Situation.
Doc - Dank Dir!!

Leo - die Ölpressverbindung war mal angedacht, kann aber durch die Montagesituation zu ner Schweinerei auf den gespachtelten Flächen und dem teuren verlegten Teak führen - war schon abgelehnt worden.

Wenn das gebaut ist, wird ich mal ein Photo oder vielleicht Plot einstellen

Also WBF - thanks a lot!!!!

------------------
Gruß
Gerd
Hunde haben ein Herrchen oder Frauchen - Katzen haben Personal.

[Diese Nachricht wurde von smittytomcat am 21. Mai. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz