Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Berechnung von Maschinenelementen
  Rollstuhlrad

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Rollstuhlrad (1156 mal gelesen)
btec
Mitglied
elektroniker

Sehen Sie sich das Profil von btec an!   Senden Sie eine Private Message an btec  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für btec

Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2007

erstellt am: 04. Dez. 2007 21:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

Wer kann mir Infos geben, ich sollte ein Rollstuhlrad d=ca.50cm bauen.
Das Problem die Radnabe darf max.30mm breit sein!
Nun ich könnte eine Nabe mit 30mm herstellen lassen aber ich denke
diese Breite ist für die Stabilität zu wenig breit ??
Wer kennst sich damit aus?
Die zweite Möglichkeit sehe ich mit einer Aluscheibe 1,5cm einem oder
zwei Lagern mit Lagerblock.
Auch dann bin ich nicht in der Lage die Scherkräfte die auf das Lager wirken
( bei 3cm Breite )zu berechnen.
Falls mir jemand helfen kann würde ich mich sehr freuen. Besten Dank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25786
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 05. Dez. 2007 12:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für btec 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Räder sind äusserst ausgeklügelte Dinge, sind ja auch so ziemlich die älteste Erfindung der Menschheit.
Zum Beispiel haben Speichenräder eine Vorspannung, um die Elastizität quer zur Fahrtrichtung zu verbessern, und die Speichen stehen in oder gegen die Fahrtrichtung geneigt um eine radiale Federwirkung zu erreichen, und Speichen macht man um Gewicht zu sparen und obige (und eine Reihe weiterer) Randbedingungen in den Griff zu bekommen.
Aber es müssen ja nicht Speichen sein, es können auch Vollscheiben sein. Sind halt prinzipiell viel schwerer, ausser man greift auf sehr hochwertige Materialien zurück.

Du hast jetzt einen mehrstufigen/mehr-rundigen Konstruktionsprozess vor Dir: Annahmen treffen, ein wenig konstruieren, berechnen, genauere Annahmen treffen, und das so lange die Runde bis Alles einigermassen passt.
Wenn Du Querkräfte auf das Rad kennst, sowie den Lagerabstand, kannst Du sehr leicht die Lagerbelastung ausrechen (die wird aber kaum ein Problem darstellen).
Etwas schwieriger wird's sein die Seitensteifigkeit des Rades selber zu berechnen. Da wäre FEM sehr hilfreich, aber dafür brauchst Du zuerst ein (3D-)Modell.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pepper4two
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von pepper4two an!   Senden Sie eine Private Message an pepper4two  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pepper4two

Beiträge: 1133
Registriert: 30.11.2003

erstellt am: 05. Dez. 2007 17:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für btec 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo btec,
ist das eine Übungsaufgabe oder was ist der Grund dafür das Du das Rad neu erfinden musst? Meines Ermessens gibt es jede Menge, bereits verfügbare, Räder auf die Du zurückgreifen könntest. Verrate uns doch ein kleines bisschen mehr, eventuell gibts dann auch tiefgreifendere Hilfe.

mfg Matthias

------------------
Nihil Ex Nihilo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pepper4two
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von pepper4two an!   Senden Sie eine Private Message an pepper4two  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pepper4two

Beiträge: 1133
Registriert: 30.11.2003

Dell Precision M6800; Intel® Core™ i7-4810MQ Prozessor; 32GB (4x8GB) HyperX HX316LS9IB/8 1600MHz DDR3L; AMD FirePro M6100 2GB GDDR5; UltraSharp FHD (1.920 × 1.080); Hybrid-SATA-Festplatte, 2,5 Zoll, 5oo GB, 6 Gbit/s, 8 GB Flash-Speicher; Spaca Mouse Pro Wireless; Cad Mouse; SWX 2013 SP5

erstellt am: 05. Dez. 2007 17:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für btec 10 Unities + Antwort hilfreich

Entschuldige meine Unhöflichkeit, habe erst jetzt gesehen das dies Dein erster Beitrag war:

!!! Herzlich willkommen auf dem Board !!!

Erneuter Gruss

Matthias

------------------
Nihil Ex Nihilo

[Diese Nachricht wurde von pepper4two am 05. Dez. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

btec
Mitglied
elektroniker

Sehen Sie sich das Profil von btec an!   Senden Sie eine Private Message an btec  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für btec

Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2007

erstellt am: 05. Dez. 2007 18:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Matthias

Das ist keine lern-Aufgabe ich habe einen speziellen Rollstuhl mit standart
Rädern bereits gebaut.
Nun ist er aber für einen bestimmten Aufzug im Heim zu breit.
Den Rahmen möchte ich nicht ändern desshalb muss ich nun Räder mit einer
max. Breite von 30mm bauen.
Alle verfügbaren Radnaben ( die ich gefunden habe ) sind aber breiter.
Falls ich nun eine Nabe mit 30mm Breite drehen lasse, weis ich nicht
ob dieses Rad noch stabil genug ist.
Ich könnte natürlich ein Scheibenrad aus Alu drehen lassen und einiges an Material raus Lasern lassen aber die 30mm Nabe ist natürlich günstiger.
Danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BerntStein
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von BerntStein an!   Senden Sie eine Private Message an BerntStein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BerntStein

Beiträge: 176
Registriert: 15.01.2007

erstellt am: 05. Dez. 2007 22:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für btec 10 Unities + Antwort hilfreich

ganz genau (in mm) weiß ich es gerade nicht aber:
Am Hinterrad von Fahrrädern sind auf der Seite des Zahnkranzes die Speichen steiler angestellt.
Da besteht zusätzlich zur Seitenbelastung noch die Antriebs-Moment-Belastung. Auf alle Fälle empfehle ich mehr "Fleisch" an der Bohrung (mir hats bei extremer Speichung am Start die Nabe zerrissen)
Empfehlen würde ich Doppel-Dickend-Speichen (elastischer - fangen besser Schocks ab und reissen nicht im Knick) (gewellte Speichen dämpfen auch super)
Außerdem 4fach gekreuzt (dämpft Schocks besser). Ein richtig guter Laden rechnet die Speichenlänge aus - oder Du konstruierst Sie raus.
Morgen messe ich nach und nenne das Maß, wobei meine Felgen größer sind weswegen wir auf die kleineren Räder umrechnen werden !
Achja die Speichenzahl: möglichst viele ;-)

Grüssle und bis morgen

Bernt

------------------
Mach was Du willst - aber will das richtige.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

btec
Mitglied
elektroniker

Sehen Sie sich das Profil von btec an!   Senden Sie eine Private Message an btec  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für btec

Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2007

erstellt am: 06. Dez. 2007 02:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bernt
Besten Dank für den Tipp mit dem Hinterrad !
Habe mir zwar Bilder von diesen Laufrädern angeschaut bin aber nie darauf
gekommen dass die Speichen auf der Seite des Zahnkranzes steiler stehen.
Super Tipp!
Das könnte heißen, ich kann bei meiner 30mm Nabe (noch nicht gebaut) die
Speichen ziemlich steil haben.
Da es sich ja um zwei Räder parallel handelt ist ja eventuell die Scherkraft nicht so hoch
wie bei einem Fahrrad.
Nochmals besten Dank werde das mit der Nabe weiterverfolgen

Mit freundlichen Grüssen
Ben

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pepper4two
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von pepper4two an!   Senden Sie eine Private Message an pepper4two  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pepper4two

Beiträge: 1133
Registriert: 30.11.2003

Dell Precision M6800; Intel® Core™ i7-4810MQ Prozessor; 32GB (4x8GB) HyperX HX316LS9IB/8 1600MHz DDR3L; AMD FirePro M6100 2GB GDDR5; UltraSharp FHD (1.920 × 1.080); Hybrid-SATA-Festplatte, 2,5 Zoll, 5oo GB, 6 Gbit/s, 8 GB Flash-Speicher; Spaca Mouse Pro Wireless; Cad Mouse; SWX 2013 SP5

erstellt am: 06. Dez. 2007 12:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für btec 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo btec,
wenn Du eine Felge suchst dann schau doch mal hier nach, das könnte von der Größe her deinem Anspruch entsprechen. Ich könnte mir vorstellen das Du deren Spezialisten auch mal "anzapfen" kannst.

Gruss Matthias

------------------
Nihil Ex Nihilo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BerntStein
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von BerntStein an!   Senden Sie eine Private Message an BerntStein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BerntStein

Beiträge: 176
Registriert: 15.01.2007

erstellt am: 06. Dez. 2007 18:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für btec 10 Unities + Antwort hilfreich

so jetzt habe ich mein Hinterrad ausgebaut und halbwegs vermessen:

Felgeninnendurchmesser ca.590mm
Lochkreisdurchmesser Nabe um und bei 40mm
Mitte Nabenflansch zu Mitte Felge rel. genau 20mm
(also noch etwas mehr als von Dir gefordert...ist aber auch noch nicht das krasseste Hinterrad)

umrechnen auf Deinen Innendurchmesser tue ich das mal nicht.
Wie gesagt: 4-fach Kreuzung der Speichen überlegen,
Speichenart und -Anzahl gut überlegen!

UND: Rollstuhlfahrer haben manchmal mehr Gewicht als ich und können bei Unebenheiten nicht den Allerwertesten lupfen um das Rad zu schonen.
Zentrifugalkraft bei Kurvenfahrt wird ja im Rahmen bleiben.
Momentenbelastung durch Antriebskraft gibts eh keine...

ganz ehrlich: Ich täts probieren.

Das schlimmste was passieren kann ist ein Felgenkollaps: Das ganze Rad springt aus Fahrtrichtung gesehen um wie eine Banane...aber Personenschäden wirds wohl nicht geben.
Da für die Stabilität der Speichenwinkel zur Laufebene wichtig ist könnte man ja den Lochkreisdurchmesser der Nabe erhöhen?

soviel für Heute,

Grüssle

Bernt

p.s.: bin neugierig was dabei herauskommt!

------------------
Mach was Du willst - aber will das richtige.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

btec
Mitglied
elektroniker

Sehen Sie sich das Profil von btec an!   Senden Sie eine Private Message an btec  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für btec

Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2007

erstellt am: 07. Dez. 2007 03:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Besten Dank an ALLE für die Tipps!
Speziellen dank an Bernt für die aufwendige Recherche!
Werde mir in den nächsten Tagen, wie von Bernt vorgeschlagen eine Nabe mit hohem Durchmesser  drehen lasen.
Gerne werde ich das Resultat danach hier mit Bild posten.
Gruss Ben

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz