Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  MegaCAD
  Fragen zur Verrundung 3-D-Körperkanten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Fragen zur Verrundung 3-D-Körperkanten (1624 mal gelesen)
siebu
Mitglied
Machinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von siebu an!   Senden Sie eine Private Message an siebu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für siebu

Beiträge: 99
Registriert: 01.12.2006

Solidworks(Standard) 2019
MEGACAD-3D 2016

erstellt am: 24. Mrz. 2007 07:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


FragenVerrundung1.zip


FragenVerrundung.pdf


FragenVerrundung1.pdf

 
Hallo liebe Gemeinde,


ich habe einmal ein paar Fragen/Probleme bezüglich Verrundungen an 3-Körpern. In der Anlage sind ein paar pdf Bilder eines Körpers denn ich an den Ecken und auch an dem kleinem Absatz unten verrunden möchte. Leider klappt das immer noch nicht wirklich .... oben würde ich gerne einen Radius anbringen der in der Mitte ca. R2 und dann auf die vier Außenkanten (welche noch mit R6 versehen werden müßten) hin sanft in einen R6 ausläuft, so daß man schöne saubere und sanfte Übergänge erhält. Kann man mir jemand einen Tipp geben wie man das hinbekommt ?

Im unteren Bereich klappt es auch nur teilweise mit den Verrundungen .... ich bin ratlos und stehe unter Zeitdruck.

Leider ist die Datei als prt  mit ca. 16 MB zu groß um sie einzustellen. deshalb habe ich eine paar pdf Bilder gemacht und die in SAT umgewandelte PRT Datei eingefügt (aber da geht einiges verloren). Falls jemand Interesse hat kann ich gerne die prt als zip senden (ca. 6,5 MB) senden.


Mit freundlichen Grüßen

Uwe Sieben

[Diese Nachricht wurde von siebu am 24. Mrz. 2007 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von siebu am 24. Mrz. 2007 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von siebu am 24. Mrz. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

leanux
Mitglied
TQM-Auditor, CAx Consulter


Sehen Sie sich das Profil von leanux an!   Senden Sie eine Private Message an leanux  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für leanux

Beiträge: 49
Registriert: 25.02.2007

erstellt am: 24. Mrz. 2007 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für siebu 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo @Siebu,

warum haben Sie die Sketches(Basisprofile) nicht direkt im 2D Modus verrundet und dann Ihr Bauteil u.a. über Profilnetzfläche im mehreren Teilkörpern erzeugt? Das würde Ihnen einiges leichter machen und das Dateivolumen dratisch reduzieren. Wenn wir Ihre  Datei weiter verrunden wird diese vielleicht noch weiter aufblähen, Verrundungen sind sehr speicherintensiv und sollten in jeder CAD-Anwendung nur als finale Lösung eingesetzt werden. Sollten Sie in einer großen Firma tätig sein, empfiehlt sich ohnehin, eine solche Methodik in MegaCAD-Arbeitsrichtlinien festzuschreiben, sonst entartet der Administrationsaufwand.
Ich empfehle Ihnen allerdings eine Advanced/Fortgeschrittenen 3D-Schulung. Unter Zeitdruck Eigenexperimente zu machen ist aus meiner Sicht zu teuer.
Ihr MegaCAD Betreuer kann Ihnen da bestimmt einiges anbieten oder weiterempfehlen. Ansonsten gibt es unter www.megacad.de  kompetente Ansprechpartner, zu denen auch wir zählen und unter leantech@t-online.de Schulungsanfragen entgegen gerne nehmen, wenn Sie es wünschen.

Freundliche Grüße aus Bergisch Gladbach

Leantech Engineering GmbH / MegaCAD Competence Center

U. C. Wahlen

[Diese Nachricht wurde von leanux am 24. Mrz. 2007 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von leanux am 24. Mrz. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

siebu
Mitglied
Machinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von siebu an!   Senden Sie eine Private Message an siebu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für siebu

Beiträge: 99
Registriert: 01.12.2006

Solidworks(Standard) 2019
MEGACAD-3D 2016

erstellt am: 24. Mrz. 2007 20:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallöchen,

wie die Verrundungen im der 2-D- Konstruktion schon eingebracht weren sollen ist mir rätselhaft    (natürlich bis auf den R6).
Ich habe das Gebilde ja auch so aufgebaut: 2-D-Konturschnitte von markanten Punkten auf die richtige Höhe gebracht, ebene Flächen darin erstellt und diese Flächen dann miteinander verbunden. Wie das anders aufgebaut werden könnte, so das es auch nicht so Datenintensiv ist, konnte ich bis dato noch nicht herausfinden. Und wenn ich schon alle Radien in den Flächen berücksichtigen würde, würde die ganze Sache ja MEGAkompliziert und aufwendig und Änderungen wären grauenvoll 

MfG

Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

VHR
Mitglied
Produktmanager


Sehen Sie sich das Profil von VHR an!   Senden Sie eine Private Message an VHR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für VHR

Beiträge: 1413
Registriert: 14.10.2000

MegaCAD 2020 (64) Profi plus (20.20.04.09)
mit MegaCAD Metall 3D Applikation
Windows 10 Pro 64 Bit (Version 1909)
Lenovo ThinkPad W540
Intel Core i7-4800MQ 2,8(3,7)GHz
16 GB DDR3 RAM
250 GB SSD / 1TB HDD
NVIDIA Quadro K2100M
2 GB GDDR5, DisplayPort 1.2
OpenGL Version 4.6
Intel HD Graphics 4600
Lenovo ThinkVision LT2324p (23 Zoll) (1920x1080)
3Dconnexion SpaceNavigator for Notebooks

erstellt am: 25. Mrz. 2007 22:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für siebu 10 Unities + Antwort hilfreich


Runden.zip

 
Hallo Uwe,

Sie können den Radius einer Rundung entlang einer Kante variieren. Sie selektieren wie gewohnt zunächst die gesamte Kontur und beginnen dann an einem Endpunkt mit Radius 6, in der Mitte des oberen Bogenstücks reduzieren Sie auf  R=2 und lassen das ganze dann wieder mit R=6 auslaufen.

Bei Ihrem Beispiel führt dies jedoch zu einem harten Absturz,  was an der bewegten Vorgeschichte des Bauteils liegen mag. Wenn man mit den Körper vereinfacht und repariert  - Taste „ü“ - dann klappt die variable Rundung (Beispiel anbei)

Ich bin kein Designer aber ich würde das Bauteil so aufbauen wie leanux das vorschlägt. Sie können jede Quer- oder Leitkurve über den Featuretree nachträglich ändern.

Gruß VHR

[Diese Nachricht wurde von VHR am 25. Mrz. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

siebu
Mitglied
Machinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von siebu an!   Senden Sie eine Private Message an siebu  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für siebu

Beiträge: 99
Registriert: 01.12.2006

erstellt am: 26. Mrz. 2007 12:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo VHR,

vielen Dank auch für die Hilfe bei diesem Körper ... Über Schulung habe ich in dem anderen Beitrag ja schon genug gesagt ... deshalb gleich zum Punkt.
Die Anleitung zur Erstellung der Radien ist nachvollziehbar und hat ja auch bei Ihnen funktioniert. Da ich es etwas anders benötige (R6 gleichbleibend über die ganzen Seitenkanten und erst oben in der Kurve kleiner werdend)habe ich es auch mal versucht. Bei mir geht jedoch leider noch nicht obwohl ich alles so gemacht habe und das editieren über den FT geht auch noch nicht .... aber ich bleibe am Ball dran bis ich es hinbekomme ...

Sehr interessant finde ich Ihren Hinweis das Bauteil so aufzubauen wie leanux es vorschlägt (Basisprofile im 2D-Modus verrundet über Profilnetzflächen mehrer Teilkörper erzeugt) Ích fürchte ich weiß nicht genau wie das gemeint ist. Ich habe schon seeehr viel ausprobiert um den Körper aufzubauen und angefangen hat alles mit vielen Teilflächen, über Profilnetze ich fand das aber wesentlich aufwendiger und die Radien kann man dabei auch nicht alle einbringen ... (aber vermutlich ist was anderes gemeint !?) Den Tipp mit dem Verbinden der ebenen Flächen habe ich von Frau Rottstegge bekommen und ich war darüber sehr dankbar weil es eine enorme Erleichterung war. Und ich wäre mit diesem Projekt auch schon längst fertig wenn der Kunde nicht immer wieder "kleine" Änderungen wünschen würde und es sich nicht um drei unterschiedliche Größen handeln würde).

Wenn mir jemand etwas genauer erklären könnte wie der vorgeschlagen Aufbau von leanux gemeint ist, wäre ich demjenigen auch sehr dankbar. 

Grüße

Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz