Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  MegaCAD
  Baugruppen, Ableitung von Einzelteilen, Positionierung von Bohrungen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Baugruppen, Ableitung von Einzelteilen, Positionierung von Bohrungen (887 mal gelesen)
Florian Rauh
Mitglied
Dipl.Ing (FH)


Sehen Sie sich das Profil von Florian Rauh an!   Senden Sie eine Private Message an Florian Rauh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Florian Rauh

Beiträge: 24
Registriert: 04.04.2005

MegaCad Profi Plus 2007

erstellt am: 04. Apr. 2005 20:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Foren-Gemeinde,

seit zwei Monaten arbeite ich beruflich mit MegaCad ProfiPlus, nach einem 2D-Einsteig bin ich auf 3D (als erster in der Konstruktion) umgestiegen.

Nun meine Frage:
Ich erstelle eine größere aus z.B. 30 Bauteilen bestehende Baugruppe und möchte nun Fertigungszeichnungen erstellen. In der Baugruppendatei kann ich jedoch nur eine Zeichnung der Gesamtbaugruppe erstellen, also lege ich nun alle Bauteile als Macros an und erzeuge dann einzeln die Fertigungszeichnungen. Bei danach erfolgten Änderungen muss ich dann allerdings auch die abgeleiteten Macros und Fertigungszeicnungen immer wieder neu erzeugen.

Besteht die Möglichkeit, die Bauteile so abzuspeichern, dass sie automatisch aktualisiert werden? Welche Speicherungsart ist sinnvoller, als Macro oder als PRT-Datei? Ich konnte aus der Hilfe heraus noch kein Information gewinnen, welche Vorteile/wesentlichen Unterschiede die Verwendung eines Macros oder einer *.PRT Datei hat.

Nächster Punkt, die Abhängigkeiten bzw. Bedingungen:
Das Vergeben von Abhängigkeiten zwischen Bauteilen über den Feature Tree erscheint mir im Gegensatz zu anderen CAD-Programmen relativ umständlich. Je mehr Bauteile desto unübersichtlicher wird die Auflistung, gerade bei einer vollständigen Verknüpfung aller Bauteile. Mich würde interessieren, ob die Vergabe von Abhängigkeiten bei großen Baugruppen mit 100 Bauteilen und mehr überhaupt noch genutzt wird, oder ob die Bauteile größtenteils mittels der Kopier- und Positionierfunktionen angeordnet werden. Besteht die Möglichkeit mehrere zusammengesetzte Bauteile miteinander in einer Bugruppe zu fixieren? Um die fertige Baugruppe anschließend über drei Abhängigkeiten zu positionieren.

Wie positioniert man Bohrungen? Momentan zeichne ich Linien auf die Körperoberfläche und erzeuge dann an den Schnittpunkten die gewünschten Bohrungen. Ein nachträgliches Verschieben gestaltet sich hierbei allerdings auch eher umständlich.

Soviel für den Moment. Vielen Dank.

Viele Grüße
Florian Rauh


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jogi
Mitglied
Joachim Günther selbstständig CAD Designer Verpackungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von jogi an!   Senden Sie eine Private Message an jogi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jogi

Beiträge: 201
Registriert: 10.08.2000

WIN XP SP3
MegaCAD 2010 3D auf
DELL PRECISION M6300

erstellt am: 04. Apr. 2005 22:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Florian Rauh 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Florian Rauh,

soviele Fragen aufeinmal.

Deine Fragen hatte ich auch mal
die hab ich mir in 2001 mal beantwortet als ich von MegaCAD 2D
dauerhaft auf MegaCAD 3D umgestiegen bin.

Wenn ich die Dateien wiedergefunden habe kann ich Dir die mal zukommen lassen. fehlt dann nur noch die Überarbeitung auf MegaCAD 2005 3D aber einmal gelesen wird sicher helfen zu verstehen wie einfach MegaCAd 3D funktiuoniert auch mit großen Dateien (PRT).
MAC (Reiter Baugruppen) die sind für Bauteile die wiederkommen oder Normteile oder sonstige zusammengehörige Teile für die es schon Fertigungunterlagen gibt oder nicht gebraucht werden weil sie nur für die Stückliste gebraucht werden.

einfach mal eine Mail oder Anruf


Grüße aus Delmenhorst

Joachim Günther

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Steffen_WAL
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH), Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Steffen_WAL an!   Senden Sie eine Private Message an Steffen_WAL  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Steffen_WAL

Beiträge: 923
Registriert: 27.10.2002

Windows XP, MegaCAD 2012-3D, Core 2 Duo E8400, 2048MB RAM, PNY Quadro FX1700, RAID0 298GB

erstellt am: 06. Apr. 2005 11:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Florian Rauh 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

vorne weg sei der Thread http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum22/HTML/001255.shtml als Lektüre empfohlen.

Thema Baugruppen, wir verwenden folgende Vorgehensweise: Ein Bauteil, sagen wir mal ein geschweißter Rohrkrümmer (eigentlich ein Bauteil! Weil nicht trennbar) wird als MAC (also: Baugruppe) gezeichnet (3d) und abgeleitet. Erhält sein DB-Info und wird an einem definierten Ort im NW abgespeichert.
Der Rohrkrümmer ist Bestandteil einer übergeordneten Baugruppe (real). Die übergeordneten  BG wird als MAC zusammengestellt, wobei die sie bildenden Bauteile (und evtl. BG's) exklusiv eingefügt werden. Das hat zur Folge, dass wenn wir jetzt an einem Bauteil was ändern, z.b. an dem Rohrkrümmer, dann wird beim nächsten laden der übergeordneten Baugruppe die Änderung am Rohrkrümmer berücksichtigt (Vorsicht: Das Ergebnis ist eigentlich nur sinnvoll, wenn  die Mac's der übergeordneten Baugruppe untereinander verknüpft sind).
Das beschriebene entspricht dem was als Bottom-Up-Verfahren bezeichnet wird. Ich kann so eigentlich nichts zusammenhängendes konstruieren und erstelle die Baugruppen und Bauteile in der übergeordneten Baugruppe, über das DB-Menü (Baugruppe erstellen), speichere sie ab (DB-Menü "BG speicher") und setze sie dann manuell auf "exklusiv". Das ist also die Top-Down-Methode.

Hoffe geholfen zu haben 

Gruß
Steffen

------------------
"Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside !!!"
prolinux.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Florian Rauh
Mitglied
Dipl.Ing (FH)


Sehen Sie sich das Profil von Florian Rauh an!   Senden Sie eine Private Message an Florian Rauh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Florian Rauh

Beiträge: 24
Registriert: 04.04.2005

MegaCad Profi Plus 2007

erstellt am: 06. Apr. 2005 23:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ersteinmal vielen Dank für Eure Antworten, meine Frage zur richtigen Bauteilvereinzelung konnte mir Joachim sehr gut beantworten, so dass ich mir nun die überflüssige Vereinzelung über Macros sparen kann. Die Lösung liegt in der konsequenten Verwendung von Gruppen und Layern.

Zum exklusiven Zusammenfügen einer Baugruppe aus erstellten Macros bin ich noch nicht gekommen, bei einem ersten Versuch gab es Probleme mit der Positionierung der exklusiv eingefügten Baugruppen nach dem Neuladen der Zeichnung. Mit diesem Thema muss ich mich nochmal ausgiebig beschäftigen, allerdings besteht der Großteil der Arbeit aus zusammenhängenden Neukonstruktionen.

Hat noch jemand einen Tipp zur einfachen Positionierung von Bohrungen und der Verwendung der Verknüpfungen?

Viele Grüße
Florian Rauh

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz