Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  MegaCAD
  Aus den Augen, aus dem Sinn

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Aus den Augen, aus dem Sinn (1176 mal gelesen)
Henry Scholtysik
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Henry Scholtysik an!   Senden Sie eine Private Message an Henry Scholtysik  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Henry Scholtysik

Beiträge: 685
Registriert: 02.03.2001

MegaCad 2017 2D
Windows 7 prof.
www.architekt-scholtysik.de

erstellt am: 17. Feb. 2005 09:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

das Problem tauchte früher schon mal auf.
MegaCad 2005 2D.

Funktion "Strecken":
Ich selektiere mittels Ausschnitt ein paar Elemente und muß dann, um andere Elemente dazu zu selektieren, den Bildausschnitt verschieben. Ich wähle also die zweiten Elemente und mache meine Streckaktion, die sich in gleicher Weise auf beide Elementauswahlen auswirken soll.
MegaCad vergißt die zuerst selektierten Elemente, sobald sie aus dem sichtbaren Bildbereich rausgeschoben werden!
Das darf so nicht sein.
Besonders erfreulich wird es, wenn es sich z.B. um Maße handelt, die dann nicht angepaßt werden.
Das Problem ist nicht mehr gerade neu. Ich denke, daß da wirklich Handlungbedarf besteht.

Gruß Henry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Grafix
Mitglied
Stahl-Metallbau Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Grafix an!   Senden Sie eine Private Message an Grafix  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Grafix

Beiträge: 54
Registriert: 23.07.2003

MegaCad 2005 3D
MegaGenial 3D
Windows XP SP2
TFT 20"

erstellt am: 17. Feb. 2005 10:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Henry Scholtysik 10 Unities + Antwort hilfreich

Ja so sehe ich das auch!!

Ich habe dadurch schon Maßfehler in der Zeichnung
und dadurch natürlich auch in der Produktion gehabt.

Gruß aus dem verschneiten Ländle
Th. Fischer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hochbaum
Ehrenmitglied



Sehen Sie sich das Profil von Hochbaum an!   Senden Sie eine Private Message an Hochbaum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hochbaum

Beiträge: 1795
Registriert: 14.08.2000

MegaCAD alles und in jeder Form
i7, 12GB, Quadro K2200
WIN10/64

erstellt am: 17. Feb. 2005 14:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Henry Scholtysik 10 Unities + Antwort hilfreich

wird dauern, wenn überhaupt. Berührt die Grundlagen von MegaCAD. Wäre sicher begrüßenswert, aber ....der Aufwand theoret. Natur ist gigantisch

Mein Tip: denkt dran, das da was ist, was beachtet werden muß.

------------------
Alles wird Gut
      E.Hochbaum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Henry Scholtysik
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Henry Scholtysik an!   Senden Sie eine Private Message an Henry Scholtysik  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Henry Scholtysik

Beiträge: 685
Registriert: 02.03.2001

MegaCad 2017 2D
Windows 7 prof.
www.architekt-scholtysik.de

erstellt am: 17. Feb. 2005 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Herr Hochbaum,

dann würde ich mir wenigstens eine Warnmeldung von MegaCad wünschen, "selektierte Elemente sind wieder verlorengegangen" oder so ähnlich. Oder merkt MegaCad das selber gar nicht?
Ich halte das Thema schon für brisant, im Einzelfall kann dieses Porgrammverhalten (um nicht zu sagen Fehler) drastische Folgen haben. Auch die Folgekosten eines nicht mitkorrigierten Maßes können mal enorm werden. Man merkt sowas beim Arbeiten nicht immer, und später sowieso nicht mehr (solange es nur bei der Zeichnung bleibt).

Gruß Henry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Henry Scholtysik
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Henry Scholtysik an!   Senden Sie eine Private Message an Henry Scholtysik  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Henry Scholtysik

Beiträge: 685
Registriert: 02.03.2001

MegaCad 2017 2D
Windows 7 prof.
www.architekt-scholtysik.de

erstellt am: 17. Feb. 2005 15:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe gerade nochmal getestet.

Wenn ich die Selektion abschließe, geht alles verloren, was dann nicht auf dem Bildschirm ist.
Wenn ich vorher ein ZOOM ALL mache, dann die Selektion beende und auf den vorigen Ausschnitt zurückzoome, kann ich die Aktion durchführen, ohne daß was verloren geht! Das Problem scheint an dem Punkt zu liegen, an dem die Selektion beendet wird. Warum kann Megacad in den betroffenen Fällen (vorausgesetzt es merkt das selber) nicht automatisch ein ALL einschieben, abschließen und zurückzoomen. Vielleicht nicht furchtbar elegant, aber fehlervermeidend. Läßt sich so ein "Hin- und Zurückzoomen" evtl. im Hintergrund erledigen und würde dann im Fall des Falles eben die Aktion etwas verzögern?

Gruß Henry

[Diese Nachricht wurde von Henry Scholtysik am 17. Feb. 2005 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Henry Scholtysik
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Henry Scholtysik an!   Senden Sie eine Private Message an Henry Scholtysik  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Henry Scholtysik

Beiträge: 685
Registriert: 02.03.2001

MegaCad 2017 2D
Windows 7 prof.
www.architekt-scholtysik.de

erstellt am: 21. Mrz. 2005 12:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich will das Thema nun doch noch mal nach oben bringen.
Mit Verwunderung habe ich gerade festgestellt, daß die beschriebene "Vergeßlichkeit" bei der Funktion "Verschieben" nicht auftritt. Da konnte ich gerade aus dem Blickfeld schieben was ich wollte, es ging Nichts verloren. Wenn es sich beim Strecken wirklich um ein so gigantisches Programmierproblem handelt, dann finde ich schon erstaunlich, daß es beim Verschieben geht.
Vielleicht ist es ja doch lösbar.

Gruß Henry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3197
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 21. Mrz. 2005 12:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Henry Scholtysik 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

das finde ich eigentlich nicht erstaunlich. Beim Verschieben geht es schließlich nur darum, daß ein Element gewählt wird, beim Strecken geht es aber zudem darum, wo es gewählt wird. Da muß ja zwangsläufig irgendwie vom Bildausschnitt auf 'reale' Koordinaten umgerechnet werden. Wenn dieser Ausschnitt sich dann während des Befehls verändert, kann es da schon Probleme geben.
Das Problem besteht IMHOIn my humble oppinion (Meiner Meinung nach) z.B. auch bei AutoCAD. (früher jedenfalls)

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Henry Scholtysik
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Henry Scholtysik an!   Senden Sie eine Private Message an Henry Scholtysik  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Henry Scholtysik

Beiträge: 685
Registriert: 02.03.2001

MegaCad 2017 2D
Windows 7 prof.
www.architekt-scholtysik.de

erstellt am: 21. Mrz. 2005 15:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Torsten,

das sehe ich so nicht. Ich kann ja beim Strecken auch rumschieben, so viel ich will. Solange ich die selektierten Elemente dabei nicht aus dem Bildschirm schiebe, passiert garnichts. Ich kann sogar Elemente aus dem Bildschirm schieben und wieder zurückholen, solange ich die Selektion nicht abschließe.
Seine Koordinaten kann sich Megacad doch, falls es welche braucht, in Bezug auf die Zeichnung festhalten. Der Bezug auf den Bildschirm scheint mir da sinnlos.
Erstmal geht es doch in beiden Fällen darum, daß sich Megacad überhaupt merkt, welche Elemente selektiert sind. Warum soll das in einem Fall gehen und im anderen nicht?

Gruß Henry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3197
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 22. Mrz. 2005 09:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Henry Scholtysik 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Henry,

es sieht doch so aus, als ob bei der Elementwahl zum Strecken zunächst lediglich von Dir ein paar Rechtecke auf den Bildschirm gemalt werden. Erst wenn Du die Elementwahl beendest, schaut MegaCAD nach, wo sich solche Rechtecke befinden, und wählt die Elemente aus, die von dem Rechteck geschnitten werden. Eine solche Auswahl funktioniert auch bei anderen CAD-Systemen nur, wenn das selektierende Element (Rechteck) auch sichtbar ist. In diesem Fall kann das Programm vermutlich seinen eigenen 'Kreuzen-Algorithmus' benutzen.
Aber ich gebe Dir insofern Recht, daß es heutzutage eigentlich möglich sein sollte, den gesamten Zeichnungsbereich nach den schneidenden Rechtecken abzusuchen. Andererseits könnte man ja auch, da man inzwischen das Problem ja kennt, vor dem Abschluß der Elementwahl weit genug herauszoomen, damit alle deine Auswahlrechtecke angezeigt werden.

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Henry Scholtysik
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Henry Scholtysik an!   Senden Sie eine Private Message an Henry Scholtysik  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Henry Scholtysik

Beiträge: 685
Registriert: 02.03.2001

MegaCad 2017 2D
Windows 7 prof.
www.architekt-scholtysik.de

erstellt am: 22. Mrz. 2005 09:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Torsten,

interessant ist ja, daß Megacad die Auswahlrechtecke durchaus noch kennt, wenn man sie aus dem Bildschirm schiebt. Wenn ich entsprechend zoome, sind sie immer noch da. Nur wenn ich die Selektion abschließe, wird nur noch das berücksichtigt, was gerade am Bildschirm ist. Das kann doch kein so grundsätzliches Problem sein, daß es nicht mit vertretbarem Aufwand lösbar wäre. Nachdem es hier ja auch um das Nachführen von Maßen geht (und damit enstehende Fehler), ist das etwas mehr als nur eine Unbequemlichkeit, mit der man sich eben zurechtfinden muß. Ich habe kürzlich mit Strecken ein Fenster etwas verschoben, mal nicht drangedacht, und hatte damit eine falsche Maßkette! In einem Werkplan mit seinen vielen Massen merkst Du das nicht unbedingt. Der Polier hat es gemerkt und rückgefragt. Darf das mit einem ordentlichen Cad vorkommen? Ich meine, nein.

Gruß Henry

[Diese Nachricht wurde von Henry Scholtysik am 22. Mrz. 2005 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Trapp
Mitglied
Grundrissoptimierer


Sehen Sie sich das Profil von Trapp an!   Senden Sie eine Private Message an Trapp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Trapp

Beiträge: 197
Registriert: 24.08.2003

Megacad-3d-2009,
Megabau von Baubraun,
CDL-Übertragung
mit Excel.
Sketchup 8.0 pro
Arcon 2010

erstellt am: 22. Mrz. 2005 12:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Henry Scholtysik 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Herr Scholtysik !
Ich schließe mich voll Ihrer Meinung an !
Habe deshalb auch schon Maßfehler in meinen Werkplänen
gehabt und mußte mich gegenüber dritten rechtfertigen :
" ...wie kann den sowas vorkommen...?"
Das sollte man in den Griff bekommen.

------------------
m.f.G. W.Trapp
CAD-Baubüro

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Steffen_WAL
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH), Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Steffen_WAL an!   Senden Sie eine Private Message an Steffen_WAL  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Steffen_WAL

Beiträge: 923
Registriert: 27.10.2002

Windows XP, MegaCAD 2012-3D, Core 2 Duo E8400, 2048MB RAM, PNY Quadro FX1700, RAID0 298GB

erstellt am: 22. Mrz. 2005 12:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Henry Scholtysik 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Dreh- und Angelpunkt ist doch aber immer wieder das Selbe: Die fehlende Maßasoziativität zwischen 2D und 3D (soll ja im Sommer kommen).
Wer allerdings wie wir hier, in 3D und in purem 2D arbeitet, kennt das Problem das Henry beschreibt in jedem Fall. Natürlich kann man sich merken, dass "da was war", aber eben nicht immer! Und dann wenn es am wichtigsten währe sowiso nicht!

Gruß
Steffen

------------------
"Linux is like a wigwam - no windows, no gates and an apache inside !!!"
prolinux.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3197
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 22. Mrz. 2005 12:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Henry Scholtysik 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo alle,

versucht mal, die Rechtecke in der isometrischen Ansicht zu plazieren, und dann dreht mal die Ansicht! Die Rechtecke hängen jedenfalls eher am Bildausschnitt als an der Zeichnung, denn sie bleiben immer rechteckig. Zum Zeitpunkt der Rechteck-Erstellung müßten also bereits die jeweiligen Koordinaten in den 'Zeichenbereich' transformiert werden. Aber woher sollte MegaCAD wissen, in welcher 'Tiefenebene' ich gerade mein Rechteck zeichnen wollte?
Für pures 2D sieht das Problem recht simpel aus, aber ich weiß nicht, ob MegaCAD einen Strecken-Befehl machen will, der zwangsläufig nur in 2D ordentlich funktioniert.
Na ja, eigentlich haben sie im Moment ja auch keinen, der in 2D richtig funktioniert...

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Henry Scholtysik
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Henry Scholtysik an!   Senden Sie eine Private Message an Henry Scholtysik  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Henry Scholtysik

Beiträge: 685
Registriert: 02.03.2001

MegaCad 2017 2D
Windows 7 prof.
www.architekt-scholtysik.de

erstellt am: 22. Mrz. 2005 14:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Torsten,

beim Lesen Deines letzten Beitrags dachte ich mir - schon vor Deinem letzten Satz -, daß ich ja schon zufrieden wäre, wenn es wenigstens im 2D problemlos ginge.
Ich arbeite bisher sowieso im reinen 2D.

Gruß Henry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz