Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Bereich mit Langlochmuster füllen - Füllmuster möglich?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
  
REVOLUTE: Nicht das Rad neu erfunden – aber das Getriebe
Autor Thema:  Bereich mit Langlochmuster füllen - Füllmuster möglich? (246 mal gelesen)
dhk
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von dhk an!   Senden Sie eine Private Message an dhk  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dhk

Beiträge: 37
Registriert: 06.11.2010

Solidworks Premium 2022 SP5.0

erstellt am: 02. Apr. 2024 13:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Langlochmuster.SLDPRT

 
Hallo zusammen,

ich habe immer wieder Bauteile die in einem bestimmten (regel- oder unregelmäßigem) Bereich ein Langlochmuster erhalten sollen.
Bisher habe ich das immer mit mehreren Linearen Mustern gemacht und ggf. überstehende Instanzen als "zu umgehend" abgewählt.
Gerne würde ich das ganze etwas vereinfachen bzw. änderungsstabiler machen. Wenn sich bisher der Bereich ändert, muss händisch nachgearbeitet werden.


Meine Überlegung ging hier in Richtung der Funktion "Füllmuster". Allerdings habe ich hier das Problem, dass die Abstände in horizontaler und vertikaler Richtung nicht identisch sind. Entsprechend komme ich mit den vorgegebenen Layouts nicht weiter. Die Musterabmessungen sind fix, die kann ich leider nicht ändern.
Mit einem linearen Muster kann ich hingegen unterschiedliche Abstände einstellen, jedoch keine Bereichsgrenze auswählen. "Bis Referenz" funktioniert nur bei senkrecht zur Richtung stehenden Grenzen, was jedoch nicht immer der Fall ist.
Den Bereich als einzelnen Volumenkörper heraustrennen, mustern und wieder verschmelzen hat mich auch nicht weiter gebracht und würde ich auch gerne vermeiden.
[Edith sagt:] Gerade nach Absenden noch die Idee gehabt, das ganze über den diagonalen Versatz mit der Funktion Füllmuster zu füllen. Das funktioniert tatsächlich. Jedoch hat man da total krumme Werte und bei größeren Bereichen summieren sich die Fehler auf. Auch nicht optimal.  [/edit]

Welche Möglichkeiten habe ich hier noch? Bzw. habt ihr Ideen wie man das Ganze besser gestalten könnte?


Ziel ist erstmal die Langlöcher sauber zu mustern. Im zweiten Schritt währen noch Bohrungen am Rand um die Lücken zu füllen genial, das sehe ich aber als noch schwieriger an. Zu guter Letzt, irgendwann..., das Ganze auch noch irgendwie als Bibliotheksfeature oder Makro zu verpacken, aber dazu muss erstmal das Grundproblem gelöst werden.
Wenn natürlich schon jemand ein ähnliches Makro hat, was man anpassen könnte, wäre das auch ein Plan  

Im Anhang hab ich ein stark vereinfachtes Modell mit meiner Vorgehensweise erstellt. Würde mich über Ideen und Hilfe dazu freuen.


Grüße dhk

[Diese Nachricht wurde von dhk am 02. Apr. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 5467
Registriert: 03.07.2002

SOLIDWORKS 2001 - 2024SP0.1
Elite AE Award 2023
SOLIDWORKS Premium,
Simu, Flow, Plastics, Composer, MBD,
Inspection, PDMP, Visualize, TopsWorks,
DPS Tools, JobBox, MacroSheet, etc.
Passungstabelle von Heinz
WIN10x64 22H2 | HP ZBook 17 Fury G8

erstellt am: 02. Apr. 2024 15:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dhk 10 Unities + Antwort hilfreich


SWXFuellMusterMitLangLoechern.jpg

 
Moin,

so käme man doch schon einen Schritt weiter...

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
www.dps-software.dewww.dps-akademie.dewww.iknow-solidworks.dewww.youtube.de/dpssoftwaregmbh

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Florian Halbinger
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Florian Halbinger an!   Senden Sie eine Private Message an Florian Halbinger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Florian Halbinger

Beiträge: 72
Registriert: 12.03.2003

SolidWorks Premium 2023

erstellt am: 02. Apr. 2024 18:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für dhk 10 Unities + Antwort hilfreich


2024-04-02Langlochmuster.SLDPRT


2024-04-02Langlochmuster.JPG

 
Servus!

Wenn man Deine Idee mit dem diagonalen Füllmuster mit Gleichungen verbindet, kommt es zu keinen Summenfehlern, da der errechnete Wert exakt ist. Mit Hilfe von zwei zusätzlichen Hilfslinien als "Steuermaße" in der ursprünglichen Skizze. (Um die Werte der "Steuermaße" in den Gleichungen zu übernehmen, kannst Du "Messen..." aus dem Pulldown-Menü der Spalte "Wert/Gleichung" verwenden)
Die Bohrungen am Rand funktionieren, wenn man den Anfang und das Ende des Langlochs vorab separat und ebenfalls wie oben beschrieben mustert.
Anbei eine Datei in 2023 und ein Screenshot.

Grüße

[Diese Nachricht wurde von Florian Halbinger am 02. Apr. 2024 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Florian Halbinger am 02. Apr. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dhk
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von dhk an!   Senden Sie eine Private Message an dhk  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dhk

Beiträge: 37
Registriert: 06.11.2010

Solidworks Premium 2022 SP5.0

erstellt am: 03. Apr. 2024 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Fehler_im_Muster.png

 
Servus und schonmal vielen Dank für den Input.

@Heiko: Deine Lösung liefert leider nicht das Ergebnis was ich erwarte. Hier stimmt bei jeder zweiten Reihe der Abstand nicht und das Muster wird auch nur mit jeweils 2 Langlöchern gefüllt.

@Florian: Dein Ansatz gefällt mir. Ich kann zwar deine Datei nicht öffnen, ist aber trotzdem verständlich. Die Bohrungen zuerst zu Mustern ist eine super Idee. Ich hatte bisher nur versucht die Bohrungen nachträglich über alles zu Mustern, was aber Fehler ausspuckt.

Ich habe jetzt ein wenig rumprobiert, grundsätzlich funktioniert das recht gut. In manchen Sonderfällen erzeugt er mir aber dadurch zwei Bohrungen nebeneinander, weil diese zwar hinpassen, das entsprechende Langloch aber nicht mehr. Grund dafür ist, dass die Bohrungen in der Ausgangsskizze nicht konzentrisch zu den Rundungen vom Langloch liegen. Das ist aber so gewünscht, damit man seitlich einen geraden Abschluss hat (grüne Linie im Bild) und die Bohrungen nicht nach innen versetzt sind.
Zur Abhilfe habe ich versucht beim Füllmuster der Bohrungen mit 1mm Offset zu arbeiten. Dadurch vermeide ich zwar doppelte Bohrungen, allerdings fehlen dann wieder Bohrungen an anderen Stellen. z.B. wenn die Bereichsgrenze parallel zu den Langlöchern läuft und weniger als 1mm entfernt ist.
Gerade keine weitere Idee wie ich das abfangen könnte. Eigentlich dürfte das Offset nur in horizontale Richtung wirken und nicht vertikal. Da gibt es aber beim Füllmuster keine Unterscheidung. Das müsste man dann fast (irgendwie automatisiert) in der Bereichsskizze abdecken. Wäre manuell wohl auch machbar, dann verschwinden aber so langsam die Vorteile gegenüber dem Mehraufwand.

Wahrscheinlich komme ich aber um ein wenig manuelle Anpassung nicht herum. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2024 CAD.de | Impressum | Datenschutz