Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Blechlehrentabelle - kleinen Biegeradien erzeugen Fehler bei Abwicklung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
  
SPS
Autor Thema:  Blechlehrentabelle - kleinen Biegeradien erzeugen Fehler bei Abwicklung (571 / mal gelesen)
petloc
Mitglied
Konstrukteur / Leiter Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von petloc an!   Senden Sie eine Private Message an petloc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für petloc

Beiträge: 19
Registriert: 07.01.2013

SolidWorks Professional 2023

erstellt am: 22. Feb. 2024 13:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


BlechlehreAluminium.zip


BlechlehreRadien1.png


BlechlehreRadien2.png

 
Hallo zusammen,
ich weiß, dass es zum Thema Blechlehrentabellen bereits etliche Threads gibt. Trotzdem möchte ich das Thema nochmal aufgreifen, weil in SOLIDWORKS seit über 10 Jahren (!) ein Bug vorhanden ist, und die Entwickler sich anscheinend beharrlich weigern, dieses Problem endlich zu beheben  .

Zur Sache:
Wir haben umfangreiche Blechlehrentabellen für Stahl- und Aluminiumbleche erstellt, mit denen in unserem Betrieb zu über 99% gearbeitet wird. Wir haben uns für Blechlehrentabellen entschieden, weil man dort sowohl die verschiedenen Blechdicken als auch den Blechdicken zugeordnete mögliche Biege-Innenradien (vorhandene Werkzeuge) eintragen kann. Wir haben immer mal wieder den Fall, dass externe Büros für uns mit SOLIDWORKS konstruieren. Wenn wir diesen unsere Blechlehrentabellen zur Verfügung stellen, können wir sicher sein, dass nur die bei uns verwendeten Bleche mit den dafür zulässigen Innenradien verwendet werden und die Abwicklungen demnach für unsere Bedingungen stimmen. Die Werte für die Biegeverkürzungen habe ich aus den Tabellen entnommen, die vom Hersteller unserer Biegemaschine stammen und auch in der Programmierumgebung der Abkantpresse enthalten sind.
Das soll dazu führen, dass die von SOLIDWORKS berechnete Abwicklung exakt der entspricht, die auch die Maschinensoftware berechnen würde. Und das ist auch bis in die 2. Nachkommastelle der Fall.

Jetzt zum Problem:
Wie wir festgestellt haben, kommt es beim Erzeugen der Abwicklung in SOLIDWORKS manchmal zu Warnmeldungen, die besagen, dass der verwendete Radius der Biegung sich außerhalb der Biegezugabe-/ableitungstabelle befinden würde, obwohl der Radius ja vorher aus genau dieser Tabelle ausgewählt wurde  .
Im Fall einer solchen Meldung wird die Biegung dann mittels K-Faktor berechnet und der liefert bei Aluminiumblechen falsche Biegeverkürzungen, zumal sich der K-Faktor in diesem Fall nicht einstellen lässt.

Zunächst hatten wir die Vermutung, dass der Fehler immer nur bei Biegeradien <=1mm auftritt, zumindest ist er bei Versuchen immer nur dann aufgetreten. Jetzt haben wir aber festgestellt, dass der Fehler an der Reihenfolge der in den Tabellen eingetragenen Biegeradien liegt. Wenn der kleinste Biegeradius nicht der erste Radius in der Tabelle ist (der erste Radius in der Tabelle ist immer der Standardradius, der automatisch eingestellt wird, wenn die entsprechende Blechdicke ausgewählt wird), werden alle weiter rechts in der Tabelle enthaltenen Radien, die kleiner als der erste Radius sind, fehlerhaft ausgewertet bzw. nicht gefunden. Größere Radien dagegen funktionieren.

Beispiel:
sind die Radien 1,33 –0,67 – 0,89 – 1,11 – 1,56 in dieser Reihenfolge der Tabelle enthalten (1,33 ist unser Standardradius bei 1mm Alublechen), dann kommt es bei Verwendung der Radien 0,67, 0,89 und 1,11 zu der Warnung, der Radius 1,56 funktioniert aber. (Die ‚krummen‘ Radien stammen aus der Zuordnungstabelle der Maschinendaten und müssen in SOLIDWORKS auch so eingestellt werden, da die Programmiersoftware der Abkantpresse den Radius aus dem übergebenen 3D-Blechteil entnimmt.)

Zur Frage:
Hat einer von euch auch dieses Problem? Wenn ja, wurde das Problem an den SOLIDWORKS-Support gemeldet? Wenn ja, wie ist die Antwort ausgefallen?

Unser Supporter hat mir mitgeteilt, dass er uns an dieser Stelle leider nicht weiterhelfen kann. Es würde nur helfen, wenn mehrere Anwender das Problem bei SOLIDWORKS melden. Es wäre schön, wenn sich mehrere Anwender zu einer solchen Meldung bereit erklären würden. Vielleicht würde das genügend Druck aufbauen, so dass seitens der Entwickler endlich reagiert wird.


Gruß
Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oberli Mike
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Maschinen Ing.



Sehen Sie sich das Profil von Oberli Mike an!   Senden Sie eine Private Message an Oberli Mike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oberli Mike

Beiträge: 3818
Registriert: 29.09.2004

SOLIDWORKS 2024 SP1.0
SOLIDWORKS 2023 SP5.0
SOLIDWORKS 2022 SP5.0
SOLIDWORKS 2021 SP5.1
SOLIDWORKS 2020 SP5
SOLIDWORKS 2019 SP5 (VM)

erstellt am: 22. Feb. 2024 14:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für petloc 10 Unities + Antwort hilfreich

Schon mal probiert die Radien aufsteigend zu sortieren ;-)

[Edit]
Gerade gesehen, dass Du dies auch auf dem Radar hast.

Was gehen könnte, dürfe aber nicht Deiner Vorstellung entsprechen, für jede Dicke zwei Tabellen anlegen.
Eine Tabelle enthält den Standardradius, die andere Tabelle enthält alle weiteren Radien.

Was auch geht, den Standardradius in die Beschreibung stellen, damit klar ist, welcher Radius im Idealfall verwendet werden soll.

Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig als einen Verbesserungsvorschlag einzureichen.
Dies ist Sache der Kunden, und nicht der Reseller.

[Diese Nachricht wurde von Oberli Mike am 22. Feb. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

petloc
Mitglied
Konstrukteur / Leiter Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von petloc an!   Senden Sie eine Private Message an petloc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für petloc

Beiträge: 19
Registriert: 07.01.2013

SolidWorks Professional 2023

erstellt am: 22. Feb. 2024 14:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mike,

das wäre natürlich erst mal ein Workaround, der auch funktioniert  .

Dann geht halt leider die nützliche Info verloren, welcher unser - der Blechdicke und dem Material zugeordnete - Standard-Biegeradius ist. Der wird in der Programmiersoftware der Abkantpresse benötigt, weil die Software automatisch damit das Werkzeug (Matrize) auswählt und die Maschine sich damit selber automatisch einrüstet.
Gerade für externe Büros wäre es schon sehr komfortabel, wenn nach der Auswahl der Blechdicke schon mal der Standardradius automatisch eingestellt ist. Und das geht nur, wenn der Radius an erster Stelle steht.

Trotzdem danke für den Hinweis.

Gruß

Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oberli Mike
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Maschinen Ing.



Sehen Sie sich das Profil von Oberli Mike an!   Senden Sie eine Private Message an Oberli Mike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oberli Mike

Beiträge: 3818
Registriert: 29.09.2004

SOLIDWORKS 2024 SP1.0
SOLIDWORKS 2023 SP5.0
SOLIDWORKS 2022 SP5.0
SOLIDWORKS 2021 SP5.1
SOLIDWORKS 2020 SP5
SOLIDWORKS 2019 SP5 (VM)

erstellt am: 22. Feb. 2024 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für petloc 10 Unities + Antwort hilfreich

Hab meinen Beitrag noch editiert, hier nochmals was hinzugefügt wurde.

[Edit]
Gerade gesehen, dass Du dies auch auf dem Radar hast.

Was gehen könnte, dürfe aber nicht Deiner Vorstellung entsprechen, für jede Dicke zwei Tabellen anlegen.
Eine Tabelle enthält den Standardradius, die andere Tabelle enthält alle weiteren Radien.

Was auch geht, den Standardradius in die Beschreibung stellen, damit klar ist, welcher Radius im Idealfall verwendet werden soll.

Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig als einen Verbesserungsvorschlag einzureichen.
Dies ist Sache der Kunden, und nicht der Reseller.

[Diese Nachricht wurde von Oberli Mike am 22. Feb. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 5469
Registriert: 03.07.2002

SOLIDWORKS 2001 - 2024SP0.1
Elite AE Award 2023
SOLIDWORKS Premium,
Simu, Flow, Plastics, Composer, MBD,
Inspection, PDMP, Visualize, TopsWorks,
DPS Tools, JobBox, MacroSheet, etc.
Passungstabelle von Heinz
WIN10x64 22H2 | HP ZBook 17 Fury G8

erstellt am: 22. Feb. 2024 16:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für petloc 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

Zitat:

kommt es beim Erzeugen der Abwicklung in SOLIDWORKS manchmal zu Warnmeldungen

Hast du eine Idee, wie das "manchmal" eingegrenzt werden könnte?
Sieht ja bei dir nach einem supereinfachen Blechwinkel aus...

Nachdem ich die Tabelle richtig sortiert habe, kann ich auf den ersten bis zehnten Versuch, keine Fehlermeldung hervorrufen.

Getestet in SWX 2024 SP1.

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
www.dps-software.dewww.dps-akademie.dewww.iknow-solidworks.dewww.youtube.de/dpssoftwaregmbh

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

petloc
Mitglied
Konstrukteur / Leiter Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von petloc an!   Senden Sie eine Private Message an petloc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für petloc

Beiträge: 19
Registriert: 07.01.2013

SolidWorks Professional 2023

erstellt am: 22. Feb. 2024 16:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Heiko,

das 'manchmal' hat sich ja in meiner Beschreibung aufgelöst, denn IMMER, wenn ein kleinerer als der Standardradius ausgewählt wird, kommt die Meldung.

Der Winkel ist ja auch nur ein Testteil, anhand dessen ich das Problem lokalisiert habe. Wir haben schon auch Winkel mit 2 Kantungen  .

Gruß
Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 5469
Registriert: 03.07.2002

SOLIDWORKS 2001 - 2024SP0.1
Elite AE Award 2023
SOLIDWORKS Premium,
Simu, Flow, Plastics, Composer, MBD,
Inspection, PDMP, Visualize, TopsWorks,
DPS Tools, JobBox, MacroSheet, etc.
Passungstabelle von Heinz
WIN10x64 22H2 | HP ZBook 17 Fury G8

erstellt am: 22. Feb. 2024 17:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für petloc 10 Unities + Antwort hilfreich

Mir ist bekannt, dass SWX zwischen den Tabellenwerten auch Zwischenwerte interpoliert. Natürlich in erster Linie bei den Winkeln…
Von daher ist es zwingend, die Werte in der richtigen Reihenfolge zu listen.
Ich kann deine Absicht verstehen, den Standard-Radius nach vorn zu verlagern, aber du siehst ja das Resultat.
Wie schon gesagt: In der "richtigen" Reihenfolge gibt es das Problem nicht mehr.
Bitte schreibe doch in die Bezeichnung den Standard-Radius mit rein. Du hast hier ja auch Platz für Materialbezeichnung etc. gefunden...


------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
www.dps-software.dewww.dps-akademie.dewww.iknow-solidworks.dewww.youtube.de/dpssoftwaregmbh

[Diese Nachricht wurde von Heiko Soehnholz am 22. Feb. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

petloc
Mitglied
Konstrukteur / Leiter Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von petloc an!   Senden Sie eine Private Message an petloc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für petloc

Beiträge: 19
Registriert: 07.01.2013

SolidWorks Professional 2023

erstellt am: 23. Feb. 2024 09:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich habe die hier angeboteten Lösungsvorschläge mit meinen Kollegen diskutiert. Wir sind zum Ergebnis gekommen, dass wir die EXCEL-Dateien tatsächlich aufteilen und zwar in Standard- und Sonderradien, z.B. folgendermaßen:

    Aluminium STANDARD Blechlehre.xls
    Aluminium SONDERRADIEN Blechlehre.xls
    Stahl STANDARD Blechlehre.xls
    Stahl SONDERRADIEN Blechlehre.xls

Das hat den Vorteil, dass der Standardradius immer richtig voreingestellt ist. Da wir auch noch 'ältere' Abkantpressen einsetzen, die keinen automatischen Werkzeugwechsel unterstützen, erspart uns das unnötige Rüstzeiten.

In den seltenen Fällen, in denen wir andere Radien brauchen - meistens bei konstruktionsbedingten sehr kurzen Laschen, dann verwenden wir kleinere Matrizen - wechseln wir halt die Biegetabelle. So müssen wir zumindest nicht bei jedem Blechteil darauf achten, den richtigen Radius manuell zu setzen. Außerdem ist das auch für externe Konstrukteure hilfreich.

Ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass dieser Bug (und das ist definitiv einer, denn es ist ja nicht richtig, dass sich der gewählte Biegeradius nicht innerhalb der Tabellenwerte befindet) noch in nächster Zeit korrigiert wird. Dann werden wir eben mit diesem workaround leben müssen.

Danke für Eure Mithilfe und beste Grüße

Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TeeLittle
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TeeLittle an!   Senden Sie eine Private Message an TeeLittle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TeeLittle

Beiträge: 190
Registriert: 22.11.2005

SWX 2017 SP5.0 (für Altdaten in Workgroup PDM)
SWX 2023 Off. Prem. 64-bit SP4.0
SpeedyPDM zur Datenverwaltung
Windows 10 Pro 64-bit
Dell Precision T3660 (Core i7-12700K 3,6 GHz 12c/20T), 32GB RAM
Nvidia Quadro RTX A2000 6GB
Monitore 3840x2160 (27") / 1920x1200 (24")
SpaceMouse Pro (SpacePilot hätte es weiter getan, 3dConnexion hat den Treiber nicht mehr aktualisiert - geplante Obsoleszenz durch Software!)
3D-Drucker Ultimaker S5

erstellt am: 23. Feb. 2024 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für petloc 10 Unities + Antwort hilfreich

Nach dieser ausführlichen Analyse hast Du ja alles beisammen, um den Fehler / Verbesserungsvorschlag bei SWX einzureichen.
Bist du diesen letzten Schritt schon gegangen?

Wir würden dem SPR dann unsere Unterstützung geben 

------------------
Tue was Du tust.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

petloc
Mitglied
Konstrukteur / Leiter Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von petloc an!   Senden Sie eine Private Message an petloc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für petloc

Beiträge: 19
Registriert: 07.01.2013

SolidWorks Professional 2023

erstellt am: 23. Feb. 2024 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich habe das Problem gerade eben im SOLIDWORKS 3DEXPERIENCE Marketplace gepostet und hoffe, dass das Wirkung zeigt.

Das 'Kundenportal' in dem man solche Dinge früher melden konnte, existiert bekanntlich nicht mehr.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 5469
Registriert: 03.07.2002

SOLIDWORKS 2001 - 2024SP0.1
Elite AE Award 2023
SOLIDWORKS Premium,
Simu, Flow, Plastics, Composer, MBD,
Inspection, PDMP, Visualize, TopsWorks,
DPS Tools, JobBox, MacroSheet, etc.
Passungstabelle von Heinz
WIN10x64 22H2 | HP ZBook 17 Fury G8

erstellt am: 11. Apr. 2024 11:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für petloc 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

ich habe gerade (nochmals) die Bestätigung in einem internen Webinar des Herstellers erfahren, dass alle Werte in den Biegetabellen unbedingt in aufsteigender Reihenfolge aufgeführt sein müssen. Dicke, Radien, Winkel...

Von daher ist es "work as intended". Und mögliche Abweichungen von dieser Vorgabe sind "Fehler".

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
www.dps-software.dewww.dps-akademie.dewww.iknow-solidworks.dewww.youtube.de/dpssoftwaregmbh

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

petloc
Mitglied
Konstrukteur / Leiter Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von petloc an!   Senden Sie eine Private Message an petloc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für petloc

Beiträge: 19
Registriert: 07.01.2013

SolidWorks Professional 2023

erstellt am: 11. Apr. 2024 11:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Heiko,
so was hab' ich mir schon gedacht. Woher sollen die "Fachleute" auch wissen, dass der bevorzugte Standardbiegeradius nicht immer der kleiste mögliche Radius sein muss. Dann müssen wir wohl mit dem "Fehler" leben und weiterhin mit getrennten Tabellen arbeiten .
Gruß
Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2024 CAD.de | Impressum | Datenschutz