Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Bohrungen im rollierten Blech

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
Autor Thema:  Bohrungen im rollierten Blech (387 mal gelesen)
TravelMonkey
Mitglied
Technischer Produktdesigner

Sehen Sie sich das Profil von TravelMonkey an!   Senden Sie eine Private Message an TravelMonkey  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TravelMonkey

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2022

CADnetwork Workstation
Solidworks Professional 2021

erstellt am: 26. Okt. 2022 08:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin zusammen,

wir fertigen für die abfüllende Industrie Transporteure, wo wir immer wieder mit rollierten Blechen zu tun haben.
In diese Belche müssen Bohrungen eingebracht werden, natürlich vor dem Rollieren. Bisher habe ich die Bohrungen in der abgeleiteten Zeichnung (Abwicklung) händisch erstellt, da ich die Aufteilung selbst festgelegen konnte.
Ich habe es jetzt über eine 3D Skizze versucht, da ich die Bohrungen genau passend zur Befestigung der Traversen haben muss.
Bei der Zeichnungsableitung hat es bei einem Belch auch hervorragend funktioniert. Die Bemaßung in der Zeichnung ist etwas blöd, weil ich bei den Bohrungen keine Mittelkreuze eingefügt bekomme, aber das bekomme ich hingefummelt. Kommt bei uns nicht auf 1/100 an.

Nun mein Problem:
Bei einem Teil hat es funtioniert. Ich habe darauf hin alle "Kurvenbleche" gleich konstruiert und wirklich alle Schritte identisch ausgeführt. Leider hat es nur beim ersten Belch/Zeichnung geklappt. Bei allen anderen Zeichnungen werden in der Abwicklung längliche Löcher angezeigt. Das kann ich natürlich so nicht verwenden. Und ich versteh es auch nicht, warum es mal funktioniert und mal nicht. Das ist mir allerdings bei SW schon des öfteren passiert.

Es kann ja auch sein, dass ich grundlegend etwas falsch mache.
Ich nutze erst seit gut einem 3/4 Jahr SW.

Für sachdienliche Hinweise besten Dank im Voraus.

Gruß
Olaf

------------------
Cheers
Olaf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4834
Registriert: 06.08.2001

Sehr seltsame Dinge passiern <Klaus Lage - Toy Story>
.-)

erstellt am: 26. Okt. 2022 09:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TravelMonkey 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Olaf,

Deine Beschreibung ist sehr ausführlich, aber verstanden habe ich Dein "Problem" nicht. Kannst Du vielleicht das funktionierende Teil (oder nur einen Teil davon  ) hier hochladen? ...und natürlich auch ein "nicht funktionierendes" Teil. Am besten mit Angabe der SolidWorks-Version.

Da finden sich dann auch leicht mehrere Helfer 

HTH
Ralf

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TravelMonkey
Mitglied
Technischer Produktdesigner

Sehen Sie sich das Profil von TravelMonkey an!   Senden Sie eine Private Message an TravelMonkey  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TravelMonkey

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2022

CADnetwork Workstation
Solidworks Professional 2021

erstellt am: 26. Okt. 2022 09:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


KurveZSB.jpg


KurveblechZngokay.jpg


KurvenblechZngnichtokay.jpg

 
Hi,
anbei einige Bilder. Die Bohrungen habe ich ich der Baugruppe vorgenommen, damit ich eine Abhängigkeit zu den Traversen herstellen konnte. Natürlich auch so vorgenommen, dass sie in das Einzelteil übernommen werden.

SW Prof. 2021

------------------
Cheers
Olaf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

goofy_ac
Mitglied
Produktentwickler


Sehen Sie sich das Profil von goofy_ac an!   Senden Sie eine Private Message an goofy_ac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für goofy_ac

Beiträge: 1071
Registriert: 20.06.2006

Dell Precision 7740; i7/9850@2,6GHz
Quadro RTX5000; 32GB; Win10x64 prof.
SWX2017 SP5; dbWorks 17 SP 2.6

erstellt am: 26. Okt. 2022 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TravelMonkey 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Olaf

wenn Du die weiteren Bohrungen in der Baugruppe erzeugst, bekommst Du zwangsläufig in der Abwicklung elliptische Löcher! Das Blech ist an der Stelle gekrümmt. Aus dem Grund sperrt sich auch SWX, in der Zeichnung Mittelkreuze zu setzen. Diese können nur auf kreisförmigen gesetzt werden.

Der erste Schritt, es vor dem Rollieren zu bohren, wird die Bohrung dann im Anschluss an den Flanken stauchen, sie wird schmaler werden, unter Umständen so weit, dass eine Schraube nicht mehr durchgeht. Wenn Du es korrekt haben möchtest, solltest Du die Bohrung im Anschluss setzen, via 3D-Skizze, wie auch immer. Ich würde es vielleicht vom Grad der Krümmung abhängig machen

Werden die Bohrungen denn von Euch gelasert, oder tatsächlich auf angerissenen Mittelkreuzen gebohrt?

------------------

Viele Grüße - Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

goofy_ac
Mitglied
Produktentwickler


Sehen Sie sich das Profil von goofy_ac an!   Senden Sie eine Private Message an goofy_ac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für goofy_ac

Beiträge: 1071
Registriert: 20.06.2006

Dell Precision 7740; i7/9850@2,6GHz
Quadro RTX5000; 32GB; Win10x64 prof.
SWX2017 SP5; dbWorks 17 SP 2.6

erstellt am: 26. Okt. 2022 11:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TravelMonkey 10 Unities + Antwort hilfreich

Nachtrag:

Falls Ihr lasert, und wenn Du lieber in der Zeichnung kreisrunde Bohrungen haben möchtest, kannst Du auch in der Baugruppe die Position der Bohrung mit einem Skizzenpunkt übernehmen, gehst dann in das Teil -> Entfalten (alle Biegungen auswählen) -> mit dem Bohrungsassistent oder Schnitt austragen an den Stellen der Skizzenpunkte die Bohrung erzeugen -> Falten (alle Biegungen auswählen)

Ich halte es aber - je nach Grad der Krümmung - für kritisch, da die Bohrung beim Rollieren enger werden wird!

------------------

Viele Grüße - Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TravelMonkey
Mitglied
Technischer Produktdesigner

Sehen Sie sich das Profil von TravelMonkey an!   Senden Sie eine Private Message an TravelMonkey  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TravelMonkey

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2022

CADnetwork Workstation
Solidworks Professional 2021

erstellt am: 26. Okt. 2022 11:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi Axel,

danke für deine Antwort.
Die Bohrungen werden von uns nach Anriss gestanzt. Deswegen auch vor dem Rollieren der Bleche. Da brauche ich natürlich die korrekten Maße.

Das mit den Mittelkreuzen habe ich verstanden, ist auch nicht so schlimm.

Ich verstehe nur nicht, dass (siehe 2. und 3. Anhang) trozt gleicher Konstruktion ein unterschiedliches Bild in der Abwicklung auf der Zeichnung entsteht.

Ich werde die Zeichnungen jetzt von Hand erstellen und mir die gestreckten Längen ausrechnen und auch wieder von Hand eintragen. Arbeiten wie im Mittelalter... 

------------------
Cheers
Olaf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4834
Registriert: 06.08.2001

Sehr seltsame Dinge passiern <Klaus Lage - Toy Story>
.-)

erstellt am: 26. Okt. 2022 12:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TravelMonkey 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Olaf,

da Du nur Bilder und keine Daten hochgeladen hast, ist es mit dem helfen schwieriger...

Ich würde nach dem erstellen der Bohrungen mal die externen Referenzen im Teil sperren und dann mal eine Abwicklung versuchen. vielleicht sieht das dann besser aus.

HTH
Ralf

Im Mittelalter wurde noch ganz anders gearbeitet  - SCNR 

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

goofy_ac
Mitglied
Produktentwickler


Sehen Sie sich das Profil von goofy_ac an!   Senden Sie eine Private Message an goofy_ac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für goofy_ac

Beiträge: 1071
Registriert: 20.06.2006

Dell Precision 7740; i7/9850@2,6GHz
Quadro RTX5000; 32GB; Win10x64 prof.
SWX2017 SP5; dbWorks 17 SP 2.6

erstellt am: 26. Okt. 2022 12:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TravelMonkey 10 Unities + Antwort hilfreich

In Anbetracht der Tatsache, dass Du erst so kurz dabei bist:
Aufgeben heisst "nicht lernen wollen" - das unterstelle ich Dir jetzt mal nicht  Wenn Du nicht nach der Lösung suchst, wird es Dich nicht weiterbringen
Schulung bekommen? Lehrbücher in SWX schon durchgeackert? Es müssen nicht alle sein, aber Pflichtlektüre für Dich sind:
- Erste Schritte Teil, BG, Zeichnungen
- Einfache Techniken Blech, Baugruppenverknüpfungen
- Fortgeschrittene Techniken Konstruktionsmethoden (!), 3D-Skizzieren

Die Bücher rufst Du über SWX -> Hilfe auf. Nimm es ernst, und geh sie konsequent und der Reihe nach durch, dann wird Dir auch sehr schnell klar, welche Vor- / Nachteile die TopDown / BottomUp-Methoden bringen

Das händische herumkonstruieren in Zeichnungen IST TABU! Man KANN sich mal zum Verständnis, aber auch nur für das Verständnis, eine Skizze hineinzeichnen, aber konstruiert wird ausschliesslich am Modell. Jede spätere Änderung am Modell (evtl. auch durch Kollegen) tötet Deine Zeichnung, weil Abmessungen, was auch immer, nicht mitgezogen werden - und wird in fehlerhaften Ausgaben von Produktionsmaterial für Eure Fertigung resultieren

------------------

Viele Grüße - Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TravelMonkey
Mitglied
Technischer Produktdesigner

Sehen Sie sich das Profil von TravelMonkey an!   Senden Sie eine Private Message an TravelMonkey  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TravelMonkey

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2022

CADnetwork Workstation
Solidworks Professional 2021

erstellt am: 26. Okt. 2022 12:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ralf,

der Tipp mit den Referenzen war sehr gut, danke. Hilft nicht bei der eigentlichen Abwicklung. Aber zumindest bleiben die Bohrungen jetzt in der Abwicklung und ich kann diese separat speichern und daraus die Zeichnung ableiten.

Danke und Gruß
Olaf

------------------
Cheers
Olaf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TravelMonkey
Mitglied
Technischer Produktdesigner

Sehen Sie sich das Profil von TravelMonkey an!   Senden Sie eine Private Message an TravelMonkey  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TravelMonkey

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2022

CADnetwork Workstation
Solidworks Professional 2021

erstellt am: 26. Okt. 2022 12:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Axel,

nun, aufgeben ist natürlich keine Option.
Wir sind leider ein Kleinstbetrieb mit nur 3 MA und niemand weiteres ist in der Konstruktion tätig.
Da ist es mitunter recht schwer sich neben dem Tagesgeschäft alles selbst zu erarbeiten.
Meine Arbeitszeit ist leider begrenzt, da bleibt nicht viel Zeit für's Selbststudium.

Ich werde mir deine Tipps mal ansehen... ich habe allerdings schon einiges durchgearbeitet.
In meinem alten Leben habe ich teilweise 20 Stunden als AL und PL gearbeitet und dafür dann auch die Quittung bekommen. Neues Leben  -  neues Glück 

Danke.

------------------
Cheers
Olaf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

goofy_ac
Mitglied
Produktentwickler


Sehen Sie sich das Profil von goofy_ac an!   Senden Sie eine Private Message an goofy_ac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für goofy_ac

Beiträge: 1071
Registriert: 20.06.2006

Dell Precision 7740; i7/9850@2,6GHz
Quadro RTX5000; 32GB; Win10x64 prof.
SWX2017 SP5; dbWorks 17 SP 2.6

erstellt am: 26. Okt. 2022 13:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TravelMonkey 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Olaf

ah ok, hatte oben nur von dem 3/4 Jahr gelesen...

Nicht aufgeben - ich bin als Konstrukteur in einem 35Mann Unternehmen alleine hier... Meine erste Schulung habe ich nach 10 Jahren Arbeit mit SWX erhalten. Und trotzdem - die Zeitersparnis, das strukturierte Konstruieren, die gezielte Dateiablage, das gesamte Handling Wir <> Lieferant <> Kunde... Das, was Du am Anfang an Üstunden (auch privat) hineinsteckst, zahlt sich ganz schnell wieder aus. Ein krank gefahrenes System durch Flicken am Laufen zu halten, geschweige denn zu reparieren, umzustellen, ist HEFTIG! Auch DEN Schritt habe ich / haben wir bereits hinter mir / uns

Und selbst jetzt würde ich in speziellen Teilbereichen noch gerne Auffrischungs-Schulungen in Anspruch nehmen. Bis dahin wird kostenpflichtiger Support geordert - ist ja günstiger, gelle?! Wenn ich die Gegenrechnung der GF präsentiere, habe ich meine Schulung sicher    Viel Erfolg!

Um Features etc. kennenzulernen hilft es oft auch, ein Teil / eine BG nicht nur auf einem Weg zu konstruieren. SWX lässt sich intuitiv bedienen, meist führen mehrere Wege zum Ziel. Grad in der Anfangsphase mal ausprobieren, welcher Weg welche Vor- und Nachteile hat... Goldene Regel davon ein wenig abweichend - ist ein Teil Blech, wird es mit dem Modul Blech erstellt

------------------

Viele Grüße - Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2510
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2021-5.1 + PDM Prof.
Windows 10 Pro 64bit, i9-11900
32 GbRAM, Quadro P2200
Home:
SW 2021-5.1
Passungstabelle von Heinz
Windows 11 Pro 64bit,
i7-12700K, 32 GbRAM,
GeForce GTX 1050Ti
Samsung C34H892, 3440x1440 Pixel

erstellt am: 26. Okt. 2022 20:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TravelMonkey 10 Unities + Antwort hilfreich


Bohrung-in-Blechmantel-1.png


Bohrung-in-Blechmantel-2.png


Teil10-AB-SW2021.SLDPRT

 
Hallo,
bei Bohrungen in gerundeten Blechen muss man aufpassen, wie die erstellt werden.
Ich habe mal ein Beispiel angehängt.

Beim Bohrungsassistenten ist es wichtig, ob ich eine tangentiale Ebene oder die Außenfläche als Bezugsebene wähle.
Einmal bekomme ich eine 2D-Skizze, im anderen Fall eine 3D-Skizze erstellt.
Die eine Bohrung verläuft schräg durch den Mantel, die andere zeigt zum Mittelpunkt. (senkrecht zur Außenfläche)

Erzeuge ich die Bohrung per Schnitt, habe ich im Feature die Option Normaler Schnitt zur Auswahl.
Hier erhalte ich eine elliptische konische Bohrung, oder auch nicht.

Allerdings muss man bei den verschiedenen Varianten bei der Abwicklung auf das Ergebnis achten.

Grüße - Andi

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2911
Registriert: 04.04.2001

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 31. Okt. 2022 11:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TravelMonkey 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
noch etwas Senf dazu

Die Abwicklung sollte in einer abgeleiteten Konfiguration dargestellt sein, nicht in "Standard" - und dafür gibt es die Abwicklungsfeatures ganz am Ende im Featurebaum.
Für mich sieht es aus, als ob du das abgewickelte Blech in der Baugruppe hast, bzw. als ob die übernommenen Bohrungen nach dem Abwickeln gemacht werden und deshalb das Blech an so komischen Stellen treffen.

Evtl hilft es im Featurebaum ein wenig zu sortieren.

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz