Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Öffnen nativer NX-Daten (Baugruppen) in SolidWorks

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
Autor Thema:  Öffnen nativer NX-Daten (Baugruppen) in SolidWorks (367 mal gelesen)
Markus_30
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAx-Architect



Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5397
Registriert: 21.03.2005

Windows 10
NX 12.0.2 MP12
Teamcenter 12.2

erstellt am: 22. Sep. 2022 16:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

wir versuchen uns gerade daran, NX-Baugruppen (natives NX-Format, also Dateiendung .prt) in Solid Works zu öffnen. Die genauen Versionsnummern dürften keine Rolle spielen. Prinzipiell sind die Ergebnisse in SWX auch recht gut, nur eine Kleinigkeit geht bisher schief:

Wir haben Baugruppen, in denen sind ganz normal Komponenten verbaut. Diese Fälle klappen problemlos. Manchmal kommt es vor, dass es auf Baugruppenebene zusätzlich zu den Komponenten auch noch Solid Bodies gibt. Und genau diese Solid Bodies auf Baugruppenebene kommen beim Öffnen in SWX nicht an, die Komponenten mit ihren Körpern schon.

Vielleicht hat sich jemand von euch schon mal mit dem Öffnen von NX-Daten in SWX beschäftigt und ist auf das gleiche Problem gestoßen?

Ich hab selber leider kein SWX zur Hand und bin in SWX auch überhaupt nicht bewandert. Ich kann mir dennoch vorstellen, dass es möglicherweise an einer falsch gesetzten Import-Option liegt, dass die Volumenkörper auf Baugruppenebene nicht mitkommen.

Habt ihr eine Idee, was ich tun könnte?

PS: Als Fallback-Lösung haben wir natürlich die Möglichkeit, den Datenaustausch über Step zu machen. Das klappt auch wunderbar. Aber wenn wir die NX-Daten sauber einlesen könnten, würden wir uns den Umweg über Step (und den damit verbundenen Aufwand beim Export der Step-Daten) sparen.

------------------
Gruß 

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4824
Registriert: 06.08.2001

Sehr seltsame Dinge passiern <Klaus Lage - Toy Story>
.-)

erstellt am: 22. Sep. 2022 18:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Markus_30 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Markus_30:
Und genau diese Solid Bodies auf Baugruppenebene kommen beim Öffnen in SWX nicht an, die Komponenten mit ihren Körpern schon.
Hallo Markus,

ich gehe davon aus, das es daran liegt, dass SolidWorks diese Möglichkeit (noch) nicht kennt. Es gibt in SolidWorks-Baugruppen keine Solid Bodies. Jedes Volumen, dass in Baugruppen erzeugt wird, ist einem vitruellen Teil zugeordnet. Selbst Schweißnäthe in Schweißbaugruppen sind separate Teile. Das wird sich wahrscheinlich nur auf Kundenwunsch ändern.

Aber vielleicht bin ich auch nicht auf dem neuesten Stand... Die 2023 wird ja bald freigegeben. Ich weiß nicht ob da was entsprechendes für Dich drin ist, hab nicht am Betatest teilgenommern 

HTH
Ralf

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus_30
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAx-Architect



Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5397
Registriert: 21.03.2005

Windows 10
NX 12.0.2 MP12
Teamcenter 12.2

erstellt am: 22. Sep. 2022 19:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ralf,

ah, das erklärt's natürlich. Beim Import der Step-Struktur wird dann wahrscheinlich genau diese "virtuelle" Komponente erzeugt (das muss ich mir morgen dann mal anschauen, wenn der Kollege verfügbar ist, der die Daten einliest). Dann kann das, was ich vorhabe, schlicht und ergreifend gar nicht gehen und wir können uns die Suche in den Import-Optionen sparen.

Tausend Dank, hast mir sehr geholfen.

------------------
Gruß 

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2904
Registriert: 04.04.2001

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 23. Sep. 2022 08:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Markus_30 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
... Die genauen Versionsnummern dürften keine Rolle spielen
...
... auf Baugruppenebene zusätzlich zu den Komponenten auch noch Solid Bodies gibt.
...
Datenaustausch über Step zu machen. Das klappt auch wunderbar...

Hallo,

dass die Versionsnummern gar keine Rolle spielen, kann ich ja kaum glauben ... 
Ich hab in Erinnerung, dass NX (damals UG) nur einen Dateityp kennt und man grundsätzlich alles da reinpacken kann. Zeichnung, Baugruppenfunktionen, Teilefunktionen. Die Differenzierung konnte dann der Anwender machen. Bei SolidWorks wird durch die Dateitypen bereits getrennt - und wie schon geschrieben kennt SWX keine Volumenerzeugung in der Baugruppe (soweit ich weiß).

Statt Step würde ich zuerst parasolid probieren. Wir haben bei Step sehr häufig Importprobleme.

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus_30
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAx-Architect



Sehen Sie sich das Profil von Markus_30 an!   Senden Sie eine Private Message an Markus_30  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus_30

Beiträge: 5397
Registriert: 21.03.2005

Windows 10
NX 12.0.2 MP12
Teamcenter 12.2

erstellt am: 23. Sep. 2022 10:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

in unserem Fall ist die Versionsnummer wirklich wurscht. Klar - wenn die Version vom Parasolid-Kern der eingesetzten NX-Version höher ist als die des Kerns in SWX, dann klappt das direkte Öffnen von NX-Daten in SWX freilich nicht. Ist mit Solid Edge genau das gleiche, aber draum geht's ja nicht.

Das mit den Assembly Level Features hab ich begriffen. Und ja: In NX ist alles (Teil, Baugruppe, Zeichnung) erst mal ein .prt-File.

Parasolid nehm ich nicht, ich will die Baugruppenstruktur beibehalten. Hab ich mit Parasolid so bisher nicht hinbekommen.

------------------
Gruß  

Markus

[Diese Nachricht wurde von Markus_30 am 23. Sep. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

JimKBE
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von JimKBE an!   Senden Sie eine Private Message an JimKBE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für JimKBE

Beiträge: 1
Registriert: 23.09.2022

NX
Solidworks
HP ZBook X2

erstellt am: 24. Sep. 2022 10:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Markus_30 10 Unities + Antwort hilfreich

Erstens Gruß an alle -- ich bin auf diese Website gestoßen, weil NX/SW zu meinem Tagesgeschäft gehört, und dieses Thema problembehaftet und leider gleichzeitig eher dürftig dokumentiert ist... deshalb bin ich immer auf der Suche nach neuen Tips und Erfahrungen.

Fall Solid-Bodies: ich glaube dass die Option "Werkzeugkörper von UG NX importieren" bzw. "Import tool bodies from UG NX" ist, was gesucht wird.  Beim Import wird ein "Free-Parts" SW-Teil erzeugt, das die Top-Level-Körper vom NX-PRT beinhaltet.

Dies muss auch zusammen mit der Option "Übergeordnete Baugruppe beim Öffnen auflösen" bzw. "Dissolve top level assembly on open" sorgfältig ausprobiert werden.  Falls diese unpassend eingestellt wird, kann es vorkommen, dass die Körper beim ersten Import richtig rüberkommen, aber nachher sich nie aktualisieren lassen.  Meines Erachtens ist das ganze Free-Parts-Mechanismus immer noch nicht ausgereift und ich versuche immer, den Import von den "Tool-Bodies" zu vermeiden.  Aber der Import lässt sich grundsätzlich machen.

Die Versionen spielen doch eine Rolle beim Endergebnis, da seit der Einführung vom SW-3D-Interconnect von SW natürlich weitereintwickelt wird -- leider nicht immer zum Vorteil bei den Ergebnissen.  Ich habe zwei Kombi-Workflows aktuell im Einsatz, NX11 mit SW2017 und NX1872 mit SW2021.  Beide haben Vorteile und Nachteile sich gegenüber, insbesondere bezüglich der späteren Zeichnungserstellung in SW.

Hoffe dass dies hilft.
Jim

[Diese Nachricht wurde von JimKBE am 24. Sep. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz