Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Biegesteifigkeit Angaben in SWX

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
Autor Thema:  Biegesteifigkeit Angaben in SWX (429 mal gelesen)
Relleumdesign
Mitglied
Konstruktion, Design


Sehen Sie sich das Profil von Relleumdesign an!   Senden Sie eine Private Message an Relleumdesign  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Relleumdesign

Beiträge: 242
Registriert: 20.12.2015

WIN10 64bit Quadcore
Ab SWX2000, jetzt: SWX2016
3D-Maus SpaceExplorer

erstellt am: 24. Mrz. 2021 21:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi,
es ist einfach zu lange her und ich bin mir nicht mehr sicher...bevor ich jetzt stundenlang in meinen uralten Vorlesungsunterlagen blättere oder mich durch die Literatur wühle...und überhaupt ist mein Problem: wo zeigt mir SWX die dafür notwendigen Daten?

Wenn ich auf das Waage-Symbol klicke, kommen ja nur Massenangaben.

Also: wie sagt mir SWX am einfachsten was über die Biegesteifigkeit - denn ich will da grosse Locher in eine Platte machen wg. Gewicht und dann schaun, wie viel Steifigkeit ich verliere. Nur in den Hauptrichtungen.

Und: bei einer Baugruppe...? Muss ich dann Teile der BG als Teil abspeichern?

Oder brauch ich da grundsätzlich das FEM-Modul?

Gruss,
Dirk

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

goofy_ac
Mitglied
Produktentwickler


Sehen Sie sich das Profil von goofy_ac an!   Senden Sie eine Private Message an goofy_ac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für goofy_ac

Beiträge: 994
Registriert: 20.06.2006

Dell Precision 7740; i7/9850@2,6GHz
Quadro RTX5000; 32GB; Win10x64 prof.
SWX2017 SP5; dbWorks 17 SP 2.6

erstellt am: 25. Mrz. 2021 09:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Relleumdesign 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Dirk

also einige grundsätzliche Angaben bekommst Du schon... zumindest bezogen auf den Massenmittelpunkt, den fügst Du ein unter: Einfügen -> Referenzgeometrie -> Massenmittelpunkt
Die gesuchten Werte der Trägheitsmomente stecken doch im Fenster Masseneigenschaften unterhalb Oberfläche / Massenmittelpunkt. Für BG´s hab ich das noch nie genutzt, gehe aber mal davon aus, dass das, wenn ausnahmslos ALLE Teile ihr richtiges Material eingetragen bekommen, welches auch mit den entsprechenden physikalischen Angaben gefüttert wurde, dort ebenso gut funktioniert...

Viele Grüße - Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ad_man
Mitglied
freiberuflicher Entwicklungsing. (Fahrzeugtechnik, CSWP, CPPA))


Sehen Sie sich das Profil von ad_man an!   Senden Sie eine Private Message an ad_man  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ad_man

Beiträge: 1284
Registriert: 20.12.2003

SolidWorks 2020 SP5 mit Enterprise PDM , Windows 10 x64, HP ZBook 17 G4, i7-7820HQ, 32 GB DDR-Ram, Quadro P-3000

erstellt am: 25. Mrz. 2021 11:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Relleumdesign 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Dirk,

wenn du von einem Querschnitt die Trägheitsmomente haben möchtest, dann
kann SWX dir die mit den Querschnittseigenschaften liefern. Um dann
auf die Widerstandsmomente zu kommen, benötigst du die Randabstände, die
du aber anhand der Schwerpunktlage ermitteln kannst.
Wenn du eine liegende Platte normal zur Oberfläche belastest, dann benötigst
du schon ein FEM-Berechnung, da ja dort nicht nur die Biegesteifigkeit
sondern z.B. auch die Einspannbedingungen am Rand eine Rolle spielen.
Evtl. kannst du ja mal ein Screenshot erstellen mit deiner Platte sowie
der Belastungssituation.

------------------
==========
Gruß
Andreas
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Relleumdesign
Mitglied
Konstruktion, Design


Sehen Sie sich das Profil von Relleumdesign an!   Senden Sie eine Private Message an Relleumdesign  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Relleumdesign

Beiträge: 242
Registriert: 20.12.2015

WIN10 64bit Quadcore
Ab SWX2000, jetzt: SWX2016
3D-Maus SpaceExplorer

erstellt am: 25. Mrz. 2021 21:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


2021-03-2521_57_04-SOLIDWORKS2016x64-Edition-Hydraulikpresse50-1010_000.SLDASM_.jpg

 
Hi,
es geht in erster Linie um die Seitenplatten dieser Presse (mit und ohne die Öffnungen) bei Belastung von oben - und ich brauch nur Vergleichswerte, keine realen Biegespannungen.

Gruss,
Dirk

[Diese Nachricht wurde von Relleumdesign am 25. Mrz. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

goofy_ac
Mitglied
Produktentwickler


Sehen Sie sich das Profil von goofy_ac an!   Senden Sie eine Private Message an goofy_ac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für goofy_ac

Beiträge: 994
Registriert: 20.06.2006

Dell Precision 7740; i7/9850@2,6GHz
Quadro RTX5000; 32GB; Win10x64 prof.
SWX2017 SP5; dbWorks 17 SP 2.6

erstellt am: 25. Mrz. 2021 22:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Relleumdesign 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Dirk

dann hast Du doch alles, was Du suchst...  Nimm das Trägerblech solo, gehe wie oben beschrieben vor, und Du bekommst die Trägheitsmomente bezogen auf die Achsen des eingefügten Massenmittelpunktes. Gesuchte Biegeachse steht senkrecht auf der Seitenfläche (also parallel zu den Bohrungen)
Das ganze einmal mit, einmal ohne die Bohrungen, dann brauchst Du nur noch beide Werte zueinander in Vergleich setzen - Rest der Formel für die Durchbiegung ist ein Faktor, der für beide Bleche gleich ist

Den prinzipiellen Lastfall findest Du dargestellt hier, beidseitig eingespannter Balken:
https://www.google.de/search?q=durchbiegung+balken+beidseitig+eingespannt&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=NNCdKwOEv2QUGM%252ChDIFd1pJd6OtrM%252C_&vet=1&usg=AI4_-kTUQ8PuSHmzQJELx-MprLnOcyokcw&sa=X&ved=2ahUKEwjlza_NsszvAhUH_qQKHSFmAp0Q9QF6BAgHEAE# imgrc=NNCdKwOEv2QUGM

Bild rechts - hängt dann nur von Deinem Antrieb ab, ob Einzel- oder Flächenkraft
Die in SWX im Messen-Fenster Trägheitsmomente entsprechen zwar nicht den Standard-Einheiten für diese Rechnung, aber da Du eh nur einen Vergleich brauchst, kürzt es sich am Ende heraus
E ELastizitätsmodul Deines Materials (Stahl z.B. 21000N/mm^2)
I Flächenträgheitsmoment [mm^4]

Oder hab ich einen Denkfehler?

Viele Grüße - Axel

[Diese Nachricht wurde von goofy_ac am 25. Mrz. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Relleumdesign
Mitglied
Konstruktion, Design


Sehen Sie sich das Profil von Relleumdesign an!   Senden Sie eine Private Message an Relleumdesign  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Relleumdesign

Beiträge: 242
Registriert: 20.12.2015

WIN10 64bit Quadcore
Ab SWX2000, jetzt: SWX2016
3D-Maus SpaceExplorer

erstellt am: 25. Mrz. 2021 23:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


2021-03-2523_09_41-Querschnitteigenschaften.jpg


2021-03-2523_05_26-SOLIDWORKS2016x64-Edition-Seitenwange_1_001.SLDPRT.jpg

 
Du meinst:
"Die gesuchten Werte der Trägheitsmomente stecken doch im Fenster Masseneigenschaften unterhalb Oberfläche / Massenmittelpunkt."
?

Es gibt ja neben dem Flächenträgheitsmoment in mmh4 auch noch die Masseeigenschaften bzgl. Rotation in g/mm², die interessieren hier ja nicht, soweit ich weiss. An dem Punkt bin ich eben unsicher geworden.

Ich denke ich brauch die Werte, die mir diese Funktion gibt (2.von unten, Fläche mit 2 Pfeilen), siehe Bilder, aber das bezieht sich nur auf die Fläche und nicht das Volumenteil. Da kommt dann wohl das Flächenträgheitsmoment (deswegen Fläche...) in mmh4 raus. Und da ist es wohl der Wert "lx" den ich brauche. Auch hier bin ich mir nicht ganz sicher, ob das richtig gedacht ist.

Am Anfang hatte SWX noch ein einfacheres FEM-Modul mit dabei, das nervt mich, dass man so Basics extra bezahlen muss. Da waren solche Vergleiche schnell gemacht, incl. optischer Kräfteanzeige.

Gruss,
Dirk

[Diese Nachricht wurde von Relleumdesign am 25. Mrz. 2021 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Relleumdesign am 25. Mrz. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Relleumdesign
Mitglied
Konstruktion, Design


Sehen Sie sich das Profil von Relleumdesign an!   Senden Sie eine Private Message an Relleumdesign  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Relleumdesign

Beiträge: 242
Registriert: 20.12.2015

WIN10 64bit Quadcore
Ab SWX2000, jetzt: SWX2016
3D-Maus SpaceExplorer

erstellt am: 25. Mrz. 2021 23:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ansonsten hast Du erstmal Recht, es wäre theoretisch eine feste Einspannung an beiden Enden - nur denke ich, dass aufgrund des Spiels der Schrauben in den Bohrungen und der Kürze des Trägers diese Einspannung zu vernachlässigen ist gegenüber der Bauteilsteifigkeit.

Wenn ich das rechnen oder FEM-analysieren würde dann als frei aufliegenden Träger.

Zumal da oben und unten noch U-Profile eingeschraubt sind. Die dienen aber vorrangig als Knickversteifung und Auflagefläche - auch hier werden die Schrauben kaum eine Verformung (Dehnung/Stauchung) verhindern, das ginge nur mit Verschweissen. Ich will das aber zerlegbar bauen.

Gruss,
Dirk

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

goofy_ac
Mitglied
Produktentwickler


Sehen Sie sich das Profil von goofy_ac an!   Senden Sie eine Private Message an goofy_ac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für goofy_ac

Beiträge: 994
Registriert: 20.06.2006

Dell Precision 7740; i7/9850@2,6GHz
Quadro RTX5000; 32GB; Win10x64 prof.
SWX2017 SP5; dbWorks 17 SP 2.6

erstellt am: 26. Mrz. 2021 00:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Relleumdesign 10 Unities + Antwort hilfreich


Flachentragheitsmoment.JPG

 
Du bist ja auch immer noch im System  

Öffne mal den Querträger, geh auf Masseneigenschaften, und klick dann unten links auf Hilfe:
Dort wird explizit Flächenträgheitsmoment I genannt - auch wenn Dein Einwand bzgl. Massenträgheit berechtigt ist - daran hatte ich nicht gedacht. In dem von Dir erwähnten Fenster war ich noch nie drin... Irritierend finde ich die Aussage "bezogen auf die Fläche im Massenschwerpunkt" - damit würde nur die eine Bohrung im Zentrum berücksichtigt, und alle anderen fallen durch - das kann eigentlich nicht sein

Im Grunde ist es ja egal, mit welchem Kräfte-Ansatz Du in die Formel gehst, da es Dir ja nur um einen Vergleich geht, sich alles identische wegkürzen müsste. Festigkeitslehre ist bie mir auch sehr lange her... 

Viele Grüße - Axel

[Diese Nachricht wurde von goofy_ac am 26. Mrz. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ad_man
Mitglied
freiberuflicher Entwicklungsing. (Fahrzeugtechnik, CSWP, CPPA))


Sehen Sie sich das Profil von ad_man an!   Senden Sie eine Private Message an ad_man  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ad_man

Beiträge: 1284
Registriert: 20.12.2003

SolidWorks 2020 SP5 mit Enterprise PDM , Windows 10 x64, HP ZBook 17 G4, i7-7820HQ, 32 GB DDR-Ram, Quadro P-3000

erstellt am: 26. Mrz. 2021 07:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Relleumdesign 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin Dirk,

da die Belastung von oben kommt und nicht normal zur Platte ist, kann
das Ganze wie ein Biegeträger gerechnet werden. Du kannst dann mit den
Querschnitteigenschaften die beiden Flächenträgheitsmomente bzgl. der
entsprechenden Achse ermitteln und ins Verhältnis setzen. D.h., du setzt
einmal einen Schnitt durch das volle Rechteck und einmal durch das "gelochte"
Rechteck. Laut dem Screenshot würde ich davon ausgehen, dass der Querschnitt
mit der Bohrung ca. 90% des Flächenträgheitsmomentes des Vollquerschnitts
hat, da der Steiner-Anteil der Restflächen hier voll durchschlägt 

------------------
==========
Gruß
Andreas
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ad_man
Mitglied
freiberuflicher Entwicklungsing. (Fahrzeugtechnik, CSWP, CPPA))


Sehen Sie sich das Profil von ad_man an!   Senden Sie eine Private Message an ad_man  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ad_man

Beiträge: 1284
Registriert: 20.12.2003

SolidWorks 2020 SP5 mit Enterprise PDM , Windows 10 x64, HP ZBook 17 G4, i7-7820HQ, 32 GB DDR-Ram, Quadro P-3000

erstellt am: 26. Mrz. 2021 07:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Relleumdesign 10 Unities + Antwort hilfreich


2021-03-26Flachentragheitsmoment.jpg

 
Moin Axel,

in den Masseneigenschaften bekommst du die Massenträgheitsmomente und nicht die Flächenträgheitsmomente!
Für die Biegesteifigkeit ist aber das entsprechende Flächenträgheitsmoment erforderlich. Von daher muss
das Werkzeug "Querschnitteigenschaften" aus der Evaluieren-Symbolleiste gewählt werden.

------------------
==========
Gruß
Andreas
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Relleumdesign
Mitglied
Konstruktion, Design


Sehen Sie sich das Profil von Relleumdesign an!   Senden Sie eine Private Message an Relleumdesign  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Relleumdesign

Beiträge: 242
Registriert: 20.12.2015

WIN10 64bit Quadcore
Ab SWX2000, jetzt: SWX2016
3D-Maus SpaceExplorer

erstellt am: 26. Mrz. 2021 09:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andreas!
Genau das denke ich ja auch - Massenträgheit hat mit Drehung zu tun und Flächenträgheit mit der Steifigkeit gegen Durchbiegung.

Und eben deshalb will ich die Durchbrüche im Bereich der neutralen Faser machen - 90% ist konservativ geschätzt, real sagen die Lx-Werte, dass die Version ohne Öffnungen genau 6,6% steifer ist. Glaubt man kaum! Spart mir ca. 70kg und erleichter das Handling und Leitungsführung der Zylinder. Kostet pro Teil aber auch nur 6.-EUR mehr.

Denke, jetzt hab ich was ich wollte - Danke!

Gruss,
Dirk

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Relleumdesign
Mitglied
Konstruktion, Design


Sehen Sie sich das Profil von Relleumdesign an!   Senden Sie eine Private Message an Relleumdesign  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Relleumdesign

Beiträge: 242
Registriert: 20.12.2015

WIN10 64bit Quadcore
Ab SWX2000, jetzt: SWX2016
3D-Maus SpaceExplorer

erstellt am: 26. Mrz. 2021 10:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

"Festigkeitslehre ist bie mir auch sehr lange her...  "

Flächenträgheit - siehste, genau da drüber bin ich auch gestolpert. Ist bei mir ca. 30 Jahre her  , da darf man dann dumme Fragen stellen 

Und Formeln...hör mir auf. Ich mach fast alles intuitiv und bis jetzt hat glaub ich alles gehalten. Formeln sind nur so gut wie die Werte, die man hat zum Einsetzen. Was soll ich hier mit Flächenlast/Punktlast eingeben, wenn ich drei Zylinder an verschiedenen Positionen einbauen kann?

Mir ging's nur um den Vergleich...genauergenommen den Abgleich mit meinem Bauchgefühl 

Gruss,
Dirk

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

goofy_ac
Mitglied
Produktentwickler


Sehen Sie sich das Profil von goofy_ac an!   Senden Sie eine Private Message an goofy_ac  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für goofy_ac

Beiträge: 994
Registriert: 20.06.2006

Dell Precision 7740; i7/9850@2,6GHz
Quadro RTX5000; 32GB; Win10x64 prof.
SWX2017 SP5; dbWorks 17 SP 2.6

erstellt am: 26. Mrz. 2021 11:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Relleumdesign 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Andreas

womit Du absolut Recht hast...  Zu wenig nachgedacht vor der Antwort, ein Blick auf die Einheiten hätte da wohl genügt. Das Querschnittseigenschaften-Feature war komplett neu für mich - DANKE!

Viele Grüße - Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ad_man
Mitglied
freiberuflicher Entwicklungsing. (Fahrzeugtechnik, CSWP, CPPA))


Sehen Sie sich das Profil von ad_man an!   Senden Sie eine Private Message an ad_man  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ad_man

Beiträge: 1284
Registriert: 20.12.2003

SolidWorks 2020 SP5 mit Enterprise PDM , Windows 10 x64, HP ZBook 17 G4, i7-7820HQ, 32 GB DDR-Ram, Quadro P-3000

erstellt am: 26. Mrz. 2021 11:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Relleumdesign 10 Unities + Antwort hilfreich


Zitat:
Original erstellt von Relleumdesign:
"Festigkeitslehre ist bie mir auch sehr lange her...  "

Flächenträgheit - siehste, genau da drüber bin ich auch gestolpert. Ist bei mir ca. 30 Jahre her   , da darf man dann dumme Fragen stellen  


Da können wir uns ja fast die Hand geben, bin im Oktober 1991 mit dem
Studium fertig geworden. Aber bei der Konstruktion von Nutzfahrzeugen
muss man an der einen oder anderen Stelle doch mal rechnen  Aber auch
dort ist vieles Bauchgefühl und ich bin nicht der Schlankste     

------------------
==========
Gruß
Andreas
==========

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz