Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Austausch von Komponenten in sehr vielen Baugruppen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Nutzen der aktuellen Hardware im CAD – Grafikperformance Neuigkeiten in SOLIDWORKS 2021
Autor Thema:   Austausch von Komponenten in sehr vielen Baugruppen (493 mal gelesen)
Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2379
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2019-5.0 + PDM Prof.
Windows 10 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2018-5.0
SW 2019-5.0
SW 2020-5.0
SW 2021-1.0
Passungstabelle von Heinz
Windows 10 Home 64bit,
i7-860, 3,1 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 860EVO, 500GB
Samsung C34H892, 3440 x 1440 Pixel

erstellt am: 14. Feb. 2021 10:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo in die Runde,
folgendes Szenario:
Wir haben eine bestimmte Type von verzinkten Scharnieren in 2 Größen (2 Baugruppen) in vielen Baugruppen verbaut. Diese Baugruppen haben zum Teil auch Konfigurationen und für jede dieser Konfigurationen gibt es eine separate Zeichnung, auf der auch eine Stückliste enthalten ist.
Diese Baugruppen und Zeichnungen sind ca. 1200 Dokumente.

Von SW haben wir EPDM im Einsatz, wo auch diese Dokumente Revisioniert werden.
Außerdem ein ERP-System, welches über Excel per Ex- und Import gefüttert wird.
In diesem ERP-System werden ebenfalls Stücklisten der Baugruppen verwaltet.

Nun möchten wir diese Scharniere durch baugleiche aus V2A eines anderen Herstellers ersetzen.
Per Knopfdruck ist das ja nicht zu machen, aber händisch will ich diesen Wechsel auch nicht erledigen.
In diesem Fall würden wir auf eine Revisionserhöhung verzichten und es als Retusche hinschummeln, in einem anderen Fall müsste man aber die Revision erhöhen.
(Bitte keine Diskussion über Revisionsstände)

Wie geht ihr mit solchen Szenarien um?
Haupt ihr evtl. passende Makros parat oder sonstige Helferlein (DPS JobBox) im Einsatz?
Wie kann uns EPDM helfen?

Eine primitive Vorgehensweise wäre:
- In EPDM das alte Scharnier umbenennen und im Tresor an einen anderen Ort verschieben.
        Dadurch würde EPDM alle Referenzen der betroffenen Baugruppen korrigieren.
- Danach dieses Scharnier zum alten Ort kopieren und das ehemalige Scharnier wieder erzeugen. Dieser Vorgang funktioniert aber nur, wenn im Tresor keine älteren
        Revisionen des Scharniers vorhanden sind.
- Für die Zeichnungsaktualisierung mit anschließender PDF-Erzeugung müsste ich mir ein Makro schreiben etc.
- Im ERP-System müsste ich mit dem Hersteller sprechen, ob es für solche Fälle ein Skript gibt.
        (Ersetze in Stücklisten Artikel X durch Artikel Y)

Ich bin auf eure Vor- und Ratschläge gespannt.
Für so etwas muss es doch Automatismen geben.

Grüße, Andi 

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4593
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 14. Feb. 2021 11:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andi Beck 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Andi Beck:
hinschummeln
Hallo Andi,

wie unterscheidet sich denn das eine Scharnier vom anderen?
Die wesentlichen Informationen liegen doch in den Metadaten. Diese dürften sich doch leicht ändern lassen.
Das CAD-Modell würde ich mit Direct-Editing so anpassen, dass es dem "neuen" Scharnier ähnlich sieht. Die zur Verknüpfung verwendeten Flächen natürlich beibehalten...

Wenn man das im Vorfeld weiß... Ich hab die Erfahrung gemacht, dass eine eindeutig benannte Fläche (Feature Eigenschaft!) beim Austausch des Modells auch erneut wieder zum verknüpfen verwendet wird. Siehe Buch Seite 89ff.

...nur mal so als Idee  

HTH
Ralf

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2379
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2019-5.0 + PDM Prof.
Windows 10 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2018-5.0
SW 2019-5.0
SW 2020-5.0
SW 2021-1.0
Passungstabelle von Heinz
Windows 10 Home 64bit,
i7-860, 3,1 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 860EVO, 500GB
Samsung C34H892, 3440 x 1440 Pixel

erstellt am: 14. Feb. 2021 12:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Ralf Tide:

wie unterscheidet sich denn das eine Scharnier vom anderen?

Hallo Ralf, 
in diesem Fall sind die beiden Scharniere identisch und können 1 zu 1 getauscht werden.
Die Referenzen (Verknüpfungen) bleiben somit gleich und machen keine Probleme.
Die Metadaten für Lieferant und Artikel-Nr. des Lieferanten sind auch nicht das Problem.
Allerdings benennen wir Kaufteile bei uns nach Herstellerangaben.
Also sollte ich das neue Scharnier mit dem Dokumentennamen umbenennen.

Wäre es ein Normteil, würde ich nur den Lieferanten wechseln.

Wäre es ein Eigenprodukt, müsste ich auch den Dokumentennamen durch eine neue Zeichnungs-Nr. nach unserer internen Logik ersetzen.
In diesem Fall hätte ich sogar eine neue Konfig mit einem anderen Material erstellt.

Korrekter Vorgang wäre, das bestehende Scharnier zu kopieren, es umzubenennen, Material und Metadaten anzupassen und als neuer Artikel im ERP anzulegen.
Und dann in jeder Baugruppe die Scharniere durch das neue Scharnier ersetzen, und das möglichst automatisiert.
Verknüpfungen müssen dabei nicht repariert werden.
Zeichnungen entsprechend wie oben beschrieben behandeln.
Und immer gilt, dass die Dokumente im EPDM im Status geändert und ausgecheckt werden müssen, bearbeitet, gespeichert, eingecheckt und freigegeben werden müssen.

Alles nicht so einfach. 

Dir noch einen schönen Sonntag, Grüße, Andi

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4593
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 14. Feb. 2021 12:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andi Beck 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andi 
Zitat:
Original erstellt von Andi Beck:
in diesem Fall sind die beiden Scharniere identisch und können 1 zu 1 getauscht werden.
Das ist doch schon mal ein Vorteil 
Zitat:
Original erstellt von Andi Beck:
Allerdings benennen wir Kaufteile bei uns nach Herstellerangaben.
Also sollte ich das neue Scharnier mit dem Dokumentennamen umbenennen.

Autsch 
Zitat:
Original erstellt von Andi Beck:
Korrekter Vorgang wäre[...]die Dokumente im EPDM im Status geändert und ausgecheckt werden müssen, bearbeitet, gespeichert, eingecheckt und freigegeben werden müssen.
Okay...
Zitat:
Original erstellt von Andi Beck:
Alles nicht so einfach. 
Schwarzseher    Das hat der Verkäufer des EPDM sicher anders geschildert... Der lässt aber bestimmt auch was für einen kleinen Obulus für Dich programmieren und dann kannst Du das in einen Workflow einbinden 

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2379
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2019-5.0 + PDM Prof.
Windows 10 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2018-5.0
SW 2019-5.0
SW 2020-5.0
SW 2021-1.0
Passungstabelle von Heinz
Windows 10 Home 64bit,
i7-860, 3,1 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 860EVO, 500GB
Samsung C34H892, 3440 x 1440 Pixel

erstellt am: 14. Feb. 2021 13:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Ralf Tide:
  Das hat der Verkäufer des EPDM sicher anders geschildert...  Der lässt aber bestimmt auch was für einen kleinen Obulus für Dich programmieren und dann kannst Du das in einen Workflow einbinden  


Jaja, mein nächster Anruf ist bei der Hotline und beim ERP-Hersteller, welche Möglichkeiten in Frage kommen.
Wenn ich alle Informationen zusammen habe (einschließlich die aus dem Forum), wird entschieden, wie vorgegangen wird.

Etwas selber Programmieren würde ich nur aus der Not machen. 

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2379
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2019-5.0 + PDM Prof.
Windows 10 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2018-5.0
SW 2019-5.0
SW 2020-5.0
SW 2021-1.0
Passungstabelle von Heinz
Windows 10 Home 64bit,
i7-860, 3,1 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 860EVO, 500GB
Samsung C34H892, 3440 x 1440 Pixel

erstellt am: 14. Feb. 2021 14:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Ralf Tide:

Siehe Buch Seite 89ff.

diese Seite habe ich seinerzeit schon genauer angeschaut, allerdings dieses Wissen bereits in meinem Grundkurs 2006 vermittelt bekommen. 

PS.: wer nicht weiß, um welchen Hinweis es sich hier handelt, der sei auf das Buch von Ralf verwiesen.
"SolidWorks 2011 für Experten"

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

riesi
Mitglied
Konstrukteur, CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von riesi an!   Senden Sie eine Private Message an riesi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für riesi

Beiträge: 857
Registriert: 06.05.2002

SWX Premium 2020-Sp5

erstellt am: 15. Feb. 2021 07:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andi Beck 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich frage mich gerade, warum du die bestehenden Baugruppen ändern möchtest? Ich halte es für wichtg, den Auslieferungsstand zu dokumentieren. Wäre es nicht besser, den beiden Scharnieren ein Kenner zu verpassen, damit diese nicht mehr in Neukonstruktionenen einfließen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2379
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2019-5.0 + PDM Prof.
Windows 10 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2018-5.0
SW 2019-5.0
SW 2020-5.0
SW 2021-1.0
Passungstabelle von Heinz
Windows 10 Home 64bit,
i7-860, 3,1 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 860EVO, 500GB
Samsung C34H892, 3440 x 1440 Pixel

erstellt am: 15. Feb. 2021 08:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Riesi,

Zitat von oben:

Zitat:
In diesem Fall würden wir auf eine Revisionserhöhung verzichten und es als Retusche hinschummeln, in einem anderen Fall müsste man aber die Revision erhöhen.

Du hast schon recht, normalerweise müsste man diesen Stand dokumentieren und deshalb Revisionieren.
In diesem Fall aber wägen wir den Aufwand ab und unterlassen dies.
Da die Scharniere baugleich sind und sich nur im Material unterscheiden halten wir das für vertretbar.
In anderen Firmen / Fällen mag dies ein No-Go sein, bei uns geht das.
Falls überhaupt ein Kunde mal ein Scharnier als Ersatzteil benötigt, bekommt er es eben aus V2A und darf sich freuen. 

Natürlich werden die alten Scharniere auf Obsolete gesetzt.

Ich bin natürlich auch an dem aufwendigeren Prozess interessiert, wer weis was mal kommt.

Grüße, Andi

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

riesi
Mitglied
Konstrukteur, CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von riesi an!   Senden Sie eine Private Message an riesi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für riesi

Beiträge: 857
Registriert: 06.05.2002

SWX Premium 2020-Sp5

erstellt am: 15. Feb. 2021 12:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andi Beck 10 Unities + Antwort hilfreich

Aus meiner Sicht ein API-Mix aus allem:

PDM: Verwendungsnachweise ermitteln IEdmReference5, GetReferenceTree und GetNextParent, um an die Baugruppen zu kommen
PDM: Ausgehend von den Baugruppen nochmal IEdmReference5, GetReferenceTree und GetNextChild, um die betreffenden Zeichnungen zu ermitteln
PDM: Baugruppe und Zeichnung auschecken (In dem Fall würde ich das als Admin machen)
Document-Manager-API: Korrigieren der Referenz zum neuen Scharnier
SolidWorks: Zeichnung laden, aktualisieren, Speichern
PDM: Final nach ausgecheckten Dateien suchen und alles wieder einchecken.

Das Ganze in VB oder C#, wegen 32Bit (PDM) und 64Bit (DocumentManagerAPI und SolidWorks)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 2566
Registriert: 18.07.2012

-Solid Works 2019 SP3
-Pro Engineer WF 3

erstellt am: 15. Feb. 2021 14:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andi Beck 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

aus diesem Grund haben wir bei uns in den Workflow-Status-Übergängen auch "Freigegeben" -> "Änderung nach Freigabe" -> "Prüfung nach Freigabe" -> Freigegeben damit eine nachträgliche Änderung auch ohne Dokumentation / Revision möglich war (im Regelfall für Tipfehler oder wenn SWX / ME10 mal wieder Kreativ geworden ist bei der automatischen PDF Erstellung u.ä.), durfte natürlich nicht jeder MA.

Wir hatten ein anderes PDM-System im Einsatz daher kann ich keine Tipps zum automatisiertem Ersetzten geben (unser PDM hatte da zumindest Möglichkeiten).

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lueghi
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Lueghi an!   Senden Sie eine Private Message an Lueghi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lueghi

Beiträge: 314
Registriert: 01.07.2005

CAD...: SWX2018 SP5, ACAD 2019, Tacton / LINO
PDM...: PRO.FILE 8.6
ERP...: proAlpha 6.2e
System: Win10, HP ZBook G5

erstellt am: 15. Feb. 2021 16:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andi Beck 10 Unities + Antwort hilfreich

Wir arbeiten zwar nicht mit EPDM sondern mit eine PDM das auch die Artikelstammdaten hat. Da würden wir im Modell das Material als Revision ändern und im ERP die Einkaufsdaten. Dann bleiben die CAD-Modelle wie sie sind und der Aufwand ist wirklich sehr gering.

Habe aber noch nicht verstanden warum ihr das nicht auch so machen könnt. Der einzigste Pferdefuss ist - wenn ich das richtig verstehe - dass der CAD-Modellname dann nicht mehr zu eurer Systematik passt. Bei dem Aufwand würde ich die Kröte aber schlucken ....

------------------
Gruß Stefan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2379
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2019-5.0 + PDM Prof.
Windows 10 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2018-5.0
SW 2019-5.0
SW 2020-5.0
SW 2021-1.0
Passungstabelle von Heinz
Windows 10 Home 64bit,
i7-860, 3,1 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 860EVO, 500GB
Samsung C34H892, 3440 x 1440 Pixel

erstellt am: 18. Feb. 2021 15:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo an alle,
besten Dank für eure Beiträge.
Nach Telefonat mit unserem Reseller habe ich die Information erhalten, dass SW / EPDM von Haus aus keine Möglichkeiten anbietet, um mein Problem automatisiert zu lösen.
Vorschlag war, die JobBox zu verwenden, was aber nicht mit der Standardversion funktioniert.
Dafür würden sie uns ein spezielles Programm erstellen, was ein Tag Programmieraufwand mit entsprechenden Kosten bedeutet.

In unserem ERP-System ist eine eingebaute Funktion für die Stücklisten vorhanden, welches Artikel X durch Artikel Y ersetzt.

Wir haben nun meine primitive Vorgehensweise von oben durchgeführt und ich habe ein Makro für einen Teil der Aufgaben geschrieben.


Zitat:
Original erstellt von Andi Beck:

Eine primitive Vorgehensweise wäre:
- In EPDM das alte Scharnier umbenennen und im Tresor an einen anderen Ort verschieben.
        Dadurch würde EPDM alle Referenzen der betroffenen Baugruppen korrigieren.
- Danach dieses Scharnier zum alten Ort kopieren und das ehemalige Scharnier wieder erzeugen. Dieser Vorgang funktioniert aber nur, wenn im
        Tresor keine älteren Revisionen des Scharniers vorhanden sind.
- Für die Zeichnungsaktualisierung mit anschließender PDF-Erzeugung müsste ich mir ein Makro schreiben etc.
- Im ERP-System müsste ich mit dem Hersteller sprechen, ob es für solche Fälle ein Skript gibt.
        (Ersetze in Stücklisten Artikel X durch Artikel Y)


Die Aktion ist bereits durchgeführt und mal sehen, ob so etwas in näherer Zukunft wieder vorkommt.

Grüße, Andi 

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz