Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Importmodell nachmodellieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Importmodell nachmodellieren (1004 mal gelesen)
Falloutbob
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Falloutbob an!   Senden Sie eine Private Message an Falloutbob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Falloutbob

Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2018

erstellt am: 17. Okt. 2018 15:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Klappe.zip

 
Hallo wehrte SWX Profis.

Ich habe folgendes Problem. Ich bekomme recht viele verschiedene Modelle von der 3D Vermessung.
Die Scans stammen von handgefertigten Klappenteilen und müssen nach dem Import angepasst werden.
Nun geht das mit den Oberflächenbefehlen so lala (Forum sei dank), Solid befehle ala Fläche verschieben usw. kann man ganz vergessen.

Ich habe mich nun durchs Forum gekämpft und da liest man oft von "neu machen".
Ich habe mal einen kleinen Teil einer solchen Klappe angehängt. Wie würdet ihr da vorgehen?
Mir fehlt der richtige Ansatz.


Vielen Dank.

Bob

[Diese Nachricht wurde von Falloutbob am 17. Okt. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 630
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 17. Okt. 2018 16:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Neu machen, da es sich nur um ein dummes Importteil handelt. Feature erkennung ist hier eben so wenig angebracht.

Bei Importteilen würde ich sowie so kein parametrisiertes CAD wie SWX anwenden, sondern auch auf Direktmodellierung wechseln.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Falloutbob
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Falloutbob an!   Senden Sie eine Private Message an Falloutbob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Falloutbob

Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2018

erstellt am: 18. Okt. 2018 06:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Morgen.

Ob das Teil nun dumm oder schlau, das ist mal dahingestellt.
Sicher kann ich die Änderungen in meinem alten Think ranklatschen. Aber damit mache ich es ja nicht besser.


Mir geht es primär darum, wie ich das Teil, oder besser so ein Teil das mehrheitlich aus Freiformen besteht, in SWX (ohne bzw. mit weniger Nurbs) nachbauen kann.
Ich bin mir sicher mit sowas haben ein paar Profis hier Erfahrung.
Bevor ich mich jetzt mit Try and Error da versuche...


Danke

[Diese Nachricht wurde von Falloutbob am 18. Okt. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 4209
Registriert: 03.07.2002

SOLIDWORKS seit 2001
CSWS-TSO/MD/TMD
CSWS-C/D/I/MBD/VIS
CSWP-Core/DT/MT/SM/SU/WD
CSWE/CSSP/CSPP/CSWI/SWPUC
SWX Digital Media Award 2018/2019
SOLIDWORKS 2019SP4
SOLIDWORKS 2020SP1
Simulation, Composer, MBD,
Inspection, PDMP, Visualize,
TopsWorks, TableAddIn etc.
Passungstabelle von Heinz
WIN10x64 1903 HP ZBook 17 G5

erstellt am: 18. Okt. 2018 09:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

vorweg muss ich schon sagen, dass ich die Modellqualität - für einen Scan - sehr gut finde!

Des weiteren ist ja entscheidend, WAS, WIE und an WELCHER STELLE denn geändert werden soll. Es bringt ja nichts, ein Teil komplett neu zu erstellen, wenn nur an bestimmten Stellen geändert wird.

Dann ist natürlich interessant, ob auch zukünftig weitere Änderungen kommen werden. Das wäre eine starke Indikation für einen komplett neuen Aufbau des zukünftigen Modells.

Als schlanken "quick and dirty" Weg kann man sicherlich die Vorgehensweisen "Zuschmieren", "Löschen und Neu" etc. benennen. D.h., sich auf die Ecke zu konzentrieren, die geändert wird - den Rest so lassen.

Die Oberflächen abzunehmen (Offset & Co.), zu verschieben und neu zu Trimmen wären andere Ansätze. Da wäre es auch hilfreich, zuvor die vielen Radien mit "Fläche löschen" z. Bsp. zu entfernen, so weit es geht. "Abspalten" könnte dir helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen, um unveränderte Bereiche zu erstellen.

Beim Neuaufbau wird es deutlich schwieriger, sollte man doch Referenzen zur alten Geometrie vermeiden, damit die neue Geometrie autark steuer-/änderbar wird. Da kommt man leicht in Versuchung, Kanten etc. zu übernehmen - das wird dann leider irgendwann zum Boomerang.

Alles in Allem nicht die leichteste Aufgabe. Da sollte man dann auch nach "Freiheitsgraden" bei der Neugestaltung suchen. Müssen alle Oberflächen und Radien so sein...?

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
- www.dps-software.de - www.iknow-solidworks.de -

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 630
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 18. Okt. 2018 10:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Von einem dummen Importteil ist dann immer die Rede, wenn jegliche Parametrisierung abhanden gekommen ist.

Bei kleinen und mittleren Änderungen würde ich Direktmodellierung anwenden. Alles andere wie Oberflächen als Offset abnehmen und co. würde in SWX einfach unverhältnismäßig viel Zeit in Anspruch nehmen.
Wenn mehrere Designstudien gefragt sind, dann würde ich das Teil einfach neu machen um eine vollständige Parametrisierung zu erhalten. Und da würde ich auch keine Oberflächen als Offset abnehmen, sondern das Importteil nur als Skizzenvorlage verwenden. So schwierige Oberflächen hat das Bauteil jetzt nun auch wieder nicht.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 18. Okt. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Falloutbob
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Falloutbob an!   Senden Sie eine Private Message an Falloutbob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Falloutbob

Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2018

erstellt am: 18. Okt. 2018 10:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo.

Die Flächen usw. wurden nach dem Scan aufbereitet. Deshalb ist das so schon ganz annehmbar.

Mit Oberfläche abnehmen verschneiden usw. hab ich das bis jetzt auch gemacht. Das ist auch iO, solange ich die Klappe
nur im System habe und nicht fertigen muss. Sobald ich aber hergehe und die Klappe in die Einzelteile zerschneide um
sie fertigen zu können, hab ich eben das Problem das es ein Haufen an Freiformen ist.
Das ist auch der Grund der hinter dem ganzen steckt.

Die Vorgehensweise wär also wie folgt:

Teil vereinfachen (Radien etc. löschen)
Teil in Einzelkomponenten zerlegen
diese dann in einer neuen Datei ohne alte Referenzen nachbauen und ggf. wieder zusammensetzen.

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1439
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 18. Okt. 2018 14:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich


Klappe_LC_Bild.jpg


Klappe_LC_SW2017.zip

 
Hallo Falloutbob,
ich habe die Klappe in einer BG eingefügt und nachmodelliert. Die Form war ein bisschen knifflig.

Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Falloutbob
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Falloutbob an!   Senden Sie eine Private Message an Falloutbob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Falloutbob

Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2018

erstellt am: 18. Okt. 2018 15:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Na jetzt bin ich platt. Vielen Dank!

Das hätte es nicht gebraucht, aber so kann ich deine Vorgehensweise nachvollziehen
und komme beim nächsten mal sicher schneller ans Ziel.

Super, echt... 


Hast du deine Hilfskizzen in einer neuen Datei erstellt oder hast du Anhand des alten Modells
die Skizzen erstellt und das Importierte Modell dann gelöscht?

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 630
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 18. Okt. 2018 16:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Steht doch da:

BG: Baugruppe für die Skizzenvorlage erstellt und anschließend die BG wieder gelöscht bzw. nicht gespeichert.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1439
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 18. Okt. 2018 17:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Falloutbob,
ich habe
- Dein Importmodell als Komponente in eine Baugruppe eingefügt.
- In diese Baugruppe zwei neue Bauteile, Rohr und Hebel, eingefügt.
- In diesen Komponenten die entsprechenden Feature erstellt und an die Konturen der Importmodell-Komponente angepasst. Dazu ab und zu auf Drahtmodell gewechselt.
- Zum Schluss das Importmodell wieder entfernt.

Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Falloutbob
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Falloutbob an!   Senden Sie eine Private Message an Falloutbob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Falloutbob

Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2018

erstellt am: 18. Okt. 2018 17:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nein , da steht:

Zitat:
Original erstellt von Lenzcad:

ich habe die Klappe in einer BG eingefügt und nachmodelliert.

Kein Wort von Skizze. Und entschuldige bitte das ich nicht der Blitzmerker bin, dass ich ohne Kontext die genaue Herangehensweise
riechen kann. Meine Glaskugel ist auch beim Tüv und so bleibt mir nur übrig vermeintlich dämliche Fragen zu stellen.

Es erschließt sich mir noch nicht warum Lenzcad gerade eine Baugruppe zum einfügen und nachmodellieren und kein normales Part verwendet hat.

Grüße


Lenz war schneller...

Vielen Dank für die Erklärung. Jetzt ergibt das einen Sinn.
Durch die Baugruppe hast du praktisch alles parallel im Blick.

[Diese Nachricht wurde von Falloutbob am 18. Okt. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2431
Registriert: 04.04.2001

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 18. Okt. 2018 17:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
... Sobald ich aber hergehe und die Klappe in die Einzelteile zerschneide um
sie fertigen zu können, hab ich eben das Problem das es ein Haufen an Freiformen ist...

Hallo Lenz, danke für das Bild - jetzt sehe ich die Klappe wenigstens 

Hallo Bob,

da wäre jetzt meine Frage, WIE das gefertigt werden soll.

sieht aus wie eine Instrumentenklappe,
parametrisch könnte schon Sinn machen, wenn es verschiedene Rohrdurchmesser sind, Lochdurchmesser, Lochabstände von der Achse, ...

kommen die Freiformflächen automatisch vom Verlöten?
dann hast du sie mühsam vermessen und musst sie möglicherweise wieder wegschneiden ...

soll es wieder verlötet werden und kann / muss etwas Spalt haben?
soll es geklebt werden und muss direkt aneinander liegen?
soll es ein Gussteil werden, das hinterher genauso aussieht wie handgelötet?

Wenn das ein gebogener "Draht" ist, soll er gleich dick bleiben?
wird der Hebel gestanzt und kann sich schön verjüngen?
soll er auch noch elegant schmaler werden?

ich glaub ich würde die Hauptabmessungen abgreifen und es dann mit möglichst einfachen Features aufbauen und parametrisch machen.
Dann brauchst du für andere Größen ggf. nur 2 - 5 Parameter ändern und fertig.
(dann könnte erneutes Einscannen und bearbeiten entfallen)

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2431
Registriert: 04.04.2001

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 18. Okt. 2018 17:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
... warum Lenzcad gerade eine Baugruppe zum einfügen und nachmodellieren und kein normales Part verwendet hat...

Hallo - noch etwas Senf dazu ... 

zum einen ist es sicher Geschmacks- / Gewöhnungssache,
zum anderen ist es da leichter ohne Referenzen, ohne Verschmelzen, ... zu arbeiten, so dass du leichter ein unabhängiges Teil bekommst.

schade, dass ich noch kein 2017 im Zugriff habe 

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 630
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 18. Okt. 2018 17:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Falloutbob:


Kein Wort von Skizze. Und entschuldige bitte das ich nicht der Blitzmerker bin, dass ich ohne Kontext die genaue Herangehensweise
riechen kann. Meine Glaskugel ist auch beim Tüv und so bleibt mir nur übrig vermeintlich dämliche Fragen zu stellen.

Es erschließt sich mir noch nicht warum Lenzcad gerade eine Baugruppe zum einfügen und nachmodellieren und kein normales Part verwendet hat.

Grüße


Weil man im Part kein Modell überzeichnen kann, sowohl auch nicht so einfach unabhängige Voluminas erzeugen kann. Man müsste jedes mal bei Erstellen eines neuen Features das Importteil unterdrücken, ziemlich umständlich. Vor allen kann man keine überzeichnete Ansicht auswählen.
Am besten Du schaust Dir das Modell besser mal an, das wurde nach Skizzenvorlage erstellt, ist aber auch logisch, alles andere wäre sehr unsauber und könnte zu unlösbaren Problemen führen.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 18. Okt. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Falloutbob
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Falloutbob an!   Senden Sie eine Private Message an Falloutbob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Falloutbob

Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2018

erstellt am: 18. Okt. 2018 21:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nabend zusammen.

Vielen Dank für eure Unterstützung. So als Einzelkämpfer hat man es nicht leicht.

Der Christian ist ein schlauer welcher... Es handelt sich tatsächlich um einen Teil einer Instumentenklappe. Die geht normalerweise ab dem Röhrchen noch weiter,
aber da hab ich sie gekürzt.
Die Freiformflächen resultieren aus der Handarbeit in der ja solch ein Teil normalerweise Hergestellt wird.
Da wird gefeilt, gebogen und gelötet. (daher die Radien)

Nach dem Vermessen wird noch etwas aufgehübscht und dann bekommt man aus den Messdaten (leider) keine ordentlichen Flächen

SWX deswegen weil es mir eben ein verformen/biegen usw. erlaubt, ich kann die Klappe praktisch ohne mühe verändern. (Wenn sie denn so aussieht wie die von Lenz)

Zur Fertigung selbst ist die Klappe ein Hybrid. Es werden Einzelteile gefräst, gedreht und andere gegossen, diese dann verlötet, verschliffen usw. usw. Bis dann irgendwann mal so eine Klappe rauskommt.

Man wird es schon bemerkt haben, ich habe was das nachmodellieren angeht, recht wenig Ahnung.
Deshalb bin ich auf solche Feinheiten, wie das ganze in einer Baugruppe zu machen, angewiesen.
Ich dachte bis jetzt immer die wäre nur da um Komponenten zu verbinden.

Deshalb ja auch meine Eingangsfrage, wie geht man da vor. Aus diesem krummen Hund eine ordentliche(s) Skizze (Modell) zu bekommen.


Zitat:
"ich glaub ich würde die Hauptabmessungen abgreifen und es dann mit möglichst einfachen Features aufbauen und parametrisch machen."


Das ist mein Ziel.
Ich werde das bei der nächsten Klappe mal nach dem Vorbild von Lenzcad testen.


Falls der Christian Interresse hat, kann ich den Klappenabschnitt auch als Parasolid hochladen. Die komplette Klappe kann ich leider nicht zur Verfügung stellen.

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2431
Registriert: 04.04.2001

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 19. Okt. 2018 00:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
... Es handelt sich tatsächlich um einen Teil einer Instumentenklappe. Die geht normalerweise ab dem Röhrchen noch weiter,
...
Zur Fertigung selbst ist die Klappe ein Hybrid. Es werden Einzelteile gefräst, gedreht und andere gegossen, diese dann verlötet, verschliffen usw. usw. Bis dann irgendwann mal so eine Klappe rauskommt.
...

Hallo,

haben mich meine alten Augen doch nicht getäuscht ... 
ich würd auf Oboe oder so tippen, die Wasserklappe an meiner Posaune sieht anders aus 

Und dann vermute ich mal, dass die Enden für die Finger noch viel schöner zu modellieren sind, da macht das mit dem Scanner noch mehr Sinn.
Den Teil mit dem Deckel würde ich vermutlich als Mehrkörperteil parametrisch aufbauen.
Sollen die Teile dann nach Zeichnung gefertigt werden, oder wird da 3D-Druck oder SolidCam oder so eingebunden?

Parasolid muss nicht unbedingt sein - mir reicht erstmal das Bild/Modell von Lenz (krieg ich in 2016 sogar angezeigt, als Importkörper zukünftiger Version ... )

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernfried Epting
Mitglied
Konstruktion Sys-admin CAD (ME10 SWX)


Sehen Sie sich das Profil von Bernfried Epting an!   Senden Sie eine Private Message an Bernfried Epting  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernfried Epting

Beiträge: 379
Registriert: 06.11.2000

HP Z440
E5-1650v4 3,6Ghz
32Gb Ram
Quatro M4000
SWX2017 4.1
Me10 10.0

erstellt am: 19. Okt. 2018 08:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Christian_W:

ich würd auf Oboe oder so tippen, die Wasserklappe an meiner Posaune sieht anders aus 

Ich bin da eher bei ner Klarinette oder Querflöte

------------------
Gruß
Bernfried
CSWP

http://www.leipold.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernfried Epting
Mitglied
Konstruktion Sys-admin CAD (ME10 SWX)


Sehen Sie sich das Profil von Bernfried Epting an!   Senden Sie eine Private Message an Bernfried Epting  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernfried Epting

Beiträge: 379
Registriert: 06.11.2000

HP Z440
E5-1650v4 3,6Ghz
32Gb Ram
Quatro M4000
SWX2017 4.1
Me10 10.0

erstellt am: 19. Okt. 2018 08:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Christian_W:

ich würd auf Oboe oder so tippen, die Wasserklappe an meiner Posaune sieht anders aus 

Ich bin da eher bei ner Klarinette oder Querflöte

------------------
Gruß
Bernfried
CSWP

http://www.leipold.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Falloutbob
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Falloutbob an!   Senden Sie eine Private Message an Falloutbob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Falloutbob

Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2018

erstellt am: 19. Okt. 2018 09:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Morgen.

Der Klarinettist erhält 100 Punkte. 

Der Teil für den Finger ist noch ein anderes Thema, allerdings kommt es da nicht auf die Parametrik an. Der ist und bleibt ein Freiformhaufen.

Ich denke wir sind mit dem Thema soweit durch. Ich bedanke mich für eure Hilfe. Wenn ich die nächste Klappe mache, werde ich die hier aufgezeigte Vorgehensweise testen.

Da das nächste Problem sicher nicht lange auf sich warten lässt, sag ich mal bis bald! 

Da ich Lenz für seine Mühen nicht die Hand schütteln kann, müssen´s die Punkte richten. Vielen Dank nochmal!


Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2431
Registriert: 04.04.2001

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 19. Okt. 2018 09:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Ich bin da eher bei ner Klarinette oder Querflöte

Querflöte sieht anders aus, glaub ich.
Klarinette / Fagott könnten auch sein.

ich setze 5 U's auf Oboe 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Falloutbob
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Falloutbob an!   Senden Sie eine Private Message an Falloutbob  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Falloutbob

Beiträge: 12
Registriert: 25.09.2018

erstellt am: 19. Okt. 2018 10:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Christian_W:

Querflöte sieht anders aus, glaub ich.
Klarinette / Fagott könnten auch sein.

ich setze 5 U's auf Oboe  


Ist ja wie auf dem Basar hier... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1439
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 19. Okt. 2018 10:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich


Klappenhebel_LC_Video.zip

 
Hallo Christian,
anbei ein kleines Video wie ich den Hebel modelliert habe.
Dann habe ich noch ein paar Parameter über Gleichungen verbunden, so dass sich z.B. bei einer Änderung der Geometrie auch die Biegung anpasst.

Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1439
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 19. Okt. 2018 11:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Falloutbob,
danke für das Lob und die Punkte. Ich wünsche viel Freude am Instrumentenbau.
Ich habe bei mir im Hause einen Orgelbauer. Das ist schon eine eigene Welt.

Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dopplerm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dopplerm an!   Senden Sie eine Private Message an dopplerm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dopplerm

Beiträge: 3037
Registriert: 11.02.2005

PNY FX 380
Win 7 64bit
SWX 2014 SP 4.0

erstellt am: 19. Okt. 2018 11:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Falloutbob 10 Unities + Antwort hilfreich

wenn ich noch etwas anmerken darf:
modelliere dir das Instrument (den Grundkörper)
dazu die Befestigungen, mit denen die Klappen befestigt werden
und dann die Klappen

Mach dir richtige Modelle, die du genau steuern kannst

verwende die Scanndaten zum Abgleich

wenn es sich hier um immerwiederkehrende Teile handelt, wirst du dei nModell damit immer weiter perfektionieren und du kannst mit einfachen Handgriffen die Ideen der Instrumentebauer nachmodellieren.

lg Martin

------------------
ich spiel noch immer gern mit Bauklötzen, nur sind sie jetzt teurer 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz