Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Formnest und abgeleitete Basisteile konfigurieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Formnest und abgeleitete Basisteile konfigurieren (336 mal gelesen)
twenty5
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von twenty5 an!   Senden Sie eine Private Message an twenty5  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für twenty5

Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2012

SWX 2015/16

erstellt am: 20. Feb. 2018 14:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe eine Frage zur erstellung von Formnestern.

Die Ausgangssituation:
Ich habe eine Blechwanne mit verschiedenen Konfigurationen in denen Materialdicke, einige Rundungen und Flankenwinkel geändert werden.

Diese Wanne benutze ich nun in einer Baugruppe, bestehend aus der Wanne und einen Quader (der dann mit dem Feature Formnest in einen Stempel und eine Matrize geteilt wird).

Stempel und Matrize werden dann als eigenständige Teile abgespeichert (unter beibehalten der externen Referenzen).

Bisher ist es mir jedoch leider nicht gelungen die Konfigurationen meiner Wanne bis zum Stempel oder der Matrize "durchzuschleifen".

Übersehe ich was, oder scheint es die Funktion nicht zu geben?

Ich hoffe es ist verständlich was ich machen will.

Viele grüße
Peter

------------------
Grüße aus Dresden
twenty5

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 3833
Registriert: 03.07.2002

erstellt am: 20. Feb. 2018 21:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für twenty5 10 Unities + Antwort hilfreich


WarnungVonSWXbeimSpeichernMitExternenReferenzen.png

 
N'Abend,

- das Abrufen der Konfigurationen der Wanne in der Bgr. gelingt dir aber schon, oder?
- Also bleibt dann das Formnest in der alten Form, richtig?
- Strg+Q hilft nicht?
- Was passiert, wenn du Matrize/Stempel erneut in die Bearbeitung im Kontext der Bgr. nimmst?
- Wie steht es mit dem Symbol für die externe Referenz? -> Ist da ein ? oder * oder x dahinter?
- Oder ist das Problem erst beim Abspeichern der vereinzelten Teile Matrize/Stempel?

Ich habe gerade mal eine einfache Testbgr. mit einem Blechteil und einem Matrize/Stempelteil erstellt.
Die Aktualisierung funktioniert tadellos (in der Bgr.)
Auch die abgeleiteten Teile sind sofort aktuell, wenn ich diese öffne.
Den Tst konnte ich allerdings gerade nur mit der Version SWX2018SP1 durchführen. (Es sollte aber auch in einer älteren Version klappen).

Meine Glaskugel verrät mir, du hast eine kaputte externe Referenz (also ein ->? beim Formnest), weil du die Bgr. unter einem neuen Namen abgespeichert hast oder so...
(Da kommt die abgebildete Warnung, die gerne mal ignoriert wird - von dir auch?)

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
- www.dps-software.de - www.iknow-solidworks.de -

[Diese Nachricht wurde von Heiko Soehnholz am 20. Feb. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

twenty5
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von twenty5 an!   Senden Sie eine Private Message an twenty5  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für twenty5

Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2012

SWX 2015/16

erstellt am: 21. Feb. 2018 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


UmstellendesFormnets.jpg


UmstellenderWanne.jpg


UmstellendesStempels.jpg

 
Hallo Heiko,

danke erst mal für Dein Engagement.

Ich hab das ganze jetzt noch mal durchgespielt und mit Screenshots dokumentiert.
Ich habe folgende Parts:

Das Formnest: TBV-R - 0000 - B - Formnest
Die Wanne: TBV-R - 0000 - P - Werkstück - Wanne
Der Stempel: TBV-R - 1200 - P00 - Stempel Einteilig

Und die Baugruppe zur Anwendung des Formnestfeatures:

TBV-R - 0000 - B - Matrizen und Stempel Erstellung

In allen Parts und Baugruppen sind die Konfigurationen "Einteilg - 2.3mm" und "Einteilig - 0.8mm" angelegt. (In der Wanne heißen sie "Textil-Blech - 2.3mm" und "Nur Blech - 0.8mm)
Wenn ich in der Baugruppe die Konfiguration ändere, welche dann die Konfiguration der Wanne mit ändere, verändert sich auch das Formnest, also wie gewünscht.

Im dem Part Formnest, kann ich die Konfigurationen umstellen wie ich will, da ändert sich dann nichts mehr. Dort habe ich aber auch keine Möglichkeit eine Konfiguration für die Wanne auszuwählen. Im Feature steht immer ... ->(Textil-Blech - 2.3mm).

Im Part Stempel passiert dann dementsprechend auch nicht. Und das ist das Bauteil, was ich am Ende "umschalten" können will.

Ich hoffe das ist so verständlich...


------------------
Grüße aus Dresden
twenty5

[Diese Nachricht wurde von twenty5 am 21. Feb. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rentner
Mitglied
Feinmechaniker; Werkzeugmacher, Konstrukteur Spritzguss; Neugieriger Rentner


Sehen Sie sich das Profil von Rentner an!   Senden Sie eine Private Message an Rentner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rentner

Beiträge: 473
Registriert: 26.06.2004

Ich liebe alte Konstruktionen.
Mikroskope, Werkzeuge, Filmprojektoren etc.

erstellt am: 21. Feb. 2018 10:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für twenty5 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
sieht so aus als müsstest Du zurück zu Deinem Teil;
dann die Konfig ändern und dann alles nochmal durchlaufen lassen.

------------------
Man sollte immer über seinen Schatten springen können.
Dietmar; Der Rentner

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 3833
Registriert: 03.07.2002

erstellt am: 21. Feb. 2018 10:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für twenty5 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

da hast du meiner Auffassung nach ein bis zwei Ecken zu viel drin in deinem Konstrukt um es überschaubar zu halten.

Dennoch sollte es gehen!

In deinem Matrizen/Stempel Teil, indem du das Basisteil Feature hast, kannst du über das Kontextmenü auf "Auflisten externer Referenzen" klicken. HIER hast du die Auswahlmöglichkeit der zu verwendenden Konfiguration.

Wenn du in diesen Teilen auch noch wieder Konfigurationen anlegst, erhältst du die gewünschte Umschaltbarkeit.

Aber wer wird dies je wieder durchschauen können...?

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
- www.dps-software.de - www.iknow-solidworks.de -

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

twenty5
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von twenty5 an!   Senden Sie eine Private Message an twenty5  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für twenty5

Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2012

SWX 2015/16

erstellt am: 21. Feb. 2018 10:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke! Genau so wollte ich es haben.

Ziel der ganzen Übung ist, dass ich nicht 10 Werkstücke, 10 Stempel und 10 Matrizen anlegen muss, sondern für alles immer nur ein Teil habe. Wenn ich also einen neuen Stempel will, muss ich keine neuen Teile anlegen. Ich muss nur die Konfigurationen hinzufügen, meine Wanne Modifizieren und bekomme einen neuen Stempel und Matrizen Satz.

Wüsste nicht, wie ich das überschaubarer gestalten soll...

------------------
Grüße aus Dresden
twenty5

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 3833
Registriert: 03.07.2002

erstellt am: 21. Feb. 2018 10:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für twenty5 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:

... muss ich keine neuen Teile anlegen...

Das ist genau der Knackpunkt: Es sind aber neue Teile, mit eigenen Artikelnummern. Und das ist genau der Grund, warum in vielen Firmen diese Teile unbedingt als eigenständige Teile angelegt und verwaltet werden.

Man könnte ja die Wanne in die Baugruppe bringen, 2 Teile für Stempel und Matrize anlegen, die jeweils mit Bezug auf die Wanne ("bis Oberfläche" o.ä., Formnest geht natürlich auch, wie wir wissen) modelliert sind. Da haben wir nun insgesamt 3 Teile, eine Baugruppe und ggf. noch die Zeichnungen. Da brauchen wir erst einmal keine Konfigurationen und keine abgeleiteten Teile - schon mal deutlich übersichtlicher, nicht wahr?

Kommt eine neue Wanne, so kopieren wir diese Baugruppe komplett (mit Zeichnungen und mit externen Referenzen, mittels Pack and Go), dann machen wir die gewünschten Änderungen an der Wanne.

So erhalten wir einen übersichtlichen Bezug und vermeiden Konfiguration und (ungewünschte) Wechselwirkung mit längst abgefrühstückten Teilen. Und dennoch geht es schnell, da wir nicht bei Null beginnen...

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
- www.dps-software.de - www.iknow-solidworks.de -

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

twenty5
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von twenty5 an!   Senden Sie eine Private Message an twenty5  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für twenty5

Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2012

SWX 2015/16

erstellt am: 21. Feb. 2018 11:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das klingt auch sehr plausibel und im Kontext einer Firma mit SAP Anbindung, Artikelnummern, usw. sehr sinnvoll. Werde ich in Zukunft mal in betracht ziehen.

Bei uns läuft alles ein bisschen anders. Ich arbeite an der Uni und meistens sind es alles sehr spezialisierte Einzelanfertigungen. Datenmanagement müssen wir komplett selbst machen, ohne echte Administrative unterstützung. Workgroup PDM hilft ein bisschen (wird ja aber bald auch abgeschaltet).
Daher arbeite ich gerne mit Baugruppen, die möglichst alles enthalten und sich über Konfigurationen geringfügig ändern lassen.

------------------
Grüße aus Dresden
twenty5

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz