Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Wanddicke auftragen an Oberflächenmodell

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Wanddicke auftragen an Oberflächenmodell (266 mal gelesen)
lynx92
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von lynx92 an!   Senden Sie eine Private Message an lynx92  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lynx92

Beiträge: 1
Registriert: 05.02.2018

erstellt am: 05. Feb. 2018 12:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


2018-02-04_Monobloc_Thron_testweise.SLDPRT

 
Hallo!
Ich verzweifle grade daran einem Monobloc-Stuhl im Oberflächenmodus eine Wanddicke aufzutragen.

Die Fehlermeldung ist immer unterschiedlich und leider nie besonders aussagekräftig.
Es gibt einige enge Radien im Modell, aber mir fällt auch nichts ein wie sich diese verbessern lassen.
Einige einzelne Oberflächenausformungen funktionieren auch mit einer Wanddicke, aber an den gesamten Oberflächen zusammengeknüpft bin ich jetzt schon mehrfach gescheitert, da geht es nur bis zu 1mm und das reicht leider nicht. 
Im Endergebnis wäre eine Wanddicke von 8mm nich schlecht, aber irgendwas ab 5mm wäre auch schon in Odnung.

Könnt ihr mir vielleicht helfen? 
Die betroffene Datei habe ich angehängt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Westphal
Mitglied
Ingenieurbüro für SOLIDWORKS


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Westphal an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Westphal  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Westphal

Beiträge: 189
Registriert: 26.06.2000

Schulungen und Dienstleistungen seit 1997
Dell Precision M6800
32 GB RAM
NVIDEA Quadro K3100M
WIN10 prof. X64
SOLIDWORKS 2016, 2017, 2018

erstellt am: 05. Feb. 2018 21:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für lynx92 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich konnte mir das Modell nur per eDrawings ansehen und kann nur eine Idee geben.
Wähle einzelne Oberflächen an und erstelle ein Offset von 0mm. Immer schön einzeln machen und die Oberflächen nicht verschmelzen.
Danach blende die Originalfäche aus.
Nun kann man sich um das Auftragen der Wanddicke (an den Oberflächen einzeln) kümmern.
Am Ende alles Kombinieren und „polieren“.

------------------
Andreas Westphal
SOLIDWORKS zertifiziert

Ing.-Büro Westphal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Soehnholz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Heiko Soehnholz an!   Senden Sie eine Private Message an Heiko Soehnholz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Heiko Soehnholz

Beiträge: 3668
Registriert: 03.07.2002

SOLIDWORKS seit 2001
CSWS-TSO/MD/TMD -16/17
CSWS-C/D/I/MBD/VIS -16/17
CSWP-Core/DT/MT/SM/SU/WD
CSWE CSSP CSPP CSWI
SOLIDWORKS Prem 2018SP1
Simulation, Composer, MBD,
Inspection Prof., PDM Prof.,
Visualize Prof.,
TopsWorks, TableAddIn etc.
WIN10 x64 auf HP ZBook 17 G3

erstellt am: 06. Feb. 2018 21:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für lynx92 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

einerseits zeigt die die Krümmungsanalyse die (problematischen) Bereiche mit starken Krümmungen, andererseits sind diese nicht immer (ausschließlich) das Problem.

Schau dir die gelbe Voransicht doch mal genau an, da sieht man schon einiges... Und dann erstelle die Wandstärke mal mit dem maximal möglichen Wert von 2mm. Da siehst du dann die Verstärkung der Krümmung-Problembereiche, aber auch die Probleme in den scharfkantigen Bereichen. Da wirst du erkennen können, wie hier die Wandstärke unvermutet (?) abdriftet.

Ergo: Schon bei der Erstellung auf die Krümmung achten. Im Nachgang die Bereiche trimmen und geglättet wieder auffüllen. Und die Kanten zuvor alle schön ordentlich mit einem Mindestradius verrunden.

Und jetzt noch mein Trick mit der "LUPE":
- Du erstellst eine Skizze, z. Bsp. mit einem Kreis (geht aber auch mit Polygon ggf. sehr gut)
- Du trimmst die gesamte Oberfläche mit dieser Skizze
- Blende die Skizze bitte wieder ein, Instant 3D sollte aktiv sein
- Trage die Wandstärke in gewünschter Dicke auf
- Verschiebe nun diese Skizze, oder ändere später ihre Größe
- Du kannst nun wunderschön sehen, wie das Resultat aussieht, oder wo es eben fehlschlägt

... sehr lehrreich

------------------
Einen schönen Gruß von Heiko
- www.dps-software.de - www.iknow-solidworks.de -

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de