Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Kompatibilität zu Inventor

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Kompatibilität zu Inventor (1741 mal gelesen)
A65
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von A65 an!   Senden Sie eine Private Message an A65  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für A65

Beiträge: 414
Registriert: 22.09.2010

Inventor 2010

erstellt am: 24. Jul. 2017 14:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

letzten Monat erhielt ich via CAD.de eine Werbemail von Dassault Systems, welche sich zu gut anhörte um wahr zu sein.
Ich bin vor etlichen Jahren über EZ-CAM und Cimatron IT zu SolidWorks gekommen und habe jahrelang recht zufrieden damit gearbeitet.
Seit meinem letzten Jobwechsel 7 Jahren darf ich mich jetzt mit Inventor herumärgern und damit gar nicht glücklich.
Man hat mir zwar jetzt eine neue Workstation genehmigt und ich soll jetzt von Inventor 2010 auf die aktuele Version "updaten".
Da ich weder ein Freund von Mietlizenzen, noch von Schuleungen für den ganzen überflüssigen Ballast bin, welchen dei Distributoren immer unbedingt mitverkaufen wollen um kräftig an den Schulungen dafürzu verdienen,habe ich mich bisher erfolgreich vor diesem Update gedrückt.

So laut Werbemail soll SolidWorks jetzt aber endlich dass können was ich mir schon immer gewünscht habe, nämlich die Migration von Inventordaten samt der assoziativen Übernahme von Parametern, Bemaßungen und so weiter.
Und das Ganze auch noch auf Wunsch als Kauflizenz.
So wirklich glauben kann ich das allerdings nicht, denn gerade was die Kompatibilität parametrisierter Daten angeht sind doch alle Softwarehersteller doch stets bemüht die rechtlichen und programmiertechnischen Hürden so hoch wie möglich aufzustellen.

Jetzt sitz mir aber meine GF im Nacken und fragt wann denn endlich die Software für die bereits gekaufte Workstation bestellt und installiert werden kann.
Daher meine Fragen:

Hat jemand schon praktische Erfahrungen mit der Umstellung von Inventor auf SolidWorks?
Funktioniert die Migration von parametrisierten und assoziativen Daten wie in der Werbung versprochen, oder muss da händisch nachgebessert werden?
Übernimmt SolidWorks auch tief gestaffelte Baugruppen?
Was ist mit verbauten Normteilen aus der Inventor-Normteilebibliothek?
Werden die aus den Zusammenstellungen abgeleiteten, strukturierten Stücklisten übernommen?
Was ist mit den durch die Inventorinternen Tools - wie dem Federngenerator, dem Gestellgenerator, Zahnradtool usw. - erstellten Bauteilen?
Werden diese nur via Neutralformat oder etwa gar nicht übernommen?

Ich weiß, dass sind viele komplexe Fragen für eine vorgebliche Funktionalität welche erst seit kurzer Zeit beworben wird.
Ich wäre daher auch für teilweise Antworten dankbar.

LG

Reimund


   

------------------
Zeitreisen sind kein Science-Fiction, sondern wir alle reisen ständig in der Zeit. Manchen Menschen gefällt halt lediglich die Richtung nicht, oder der Umstand das jeder nur die Fahrkarte für eine sehr kurze und seiner Meinung nach falsche Teilstrecke besitzt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 10499
Registriert: 30.04.2004

SWX (Pro) Flow 2019

erstellt am: 24. Jul. 2017 15:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A65 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus - ich habe beide Lizenzen und arbeite nun seit einigen Jahren paralell mit beiden Systemen und auch in einer Konstruktion vermischt. (AnyCad im Inventor) Denn ich muss mich nächstes Jahr entscheiden, wegen Miete, einstampfen und nur SWX oder was auch immer.

also der Import geht sehr gut mit den nativen Daten

öffnen kann ich Baugruppen und Bauteile
nicht öffnen kann ich Zeichnungen

---

Eigentlich geht das was du schreibst nicht, man kann inzwischen die Modellinformationen rüberholen aber das was schon. Du kannst ja mal ein Beispiel ipt mit ein AK und einem Parameterreferenz in einer Baugruppe verbaut und darin noch die Adaptivität genutzt erzeugen. Davon dann eine Zeichnung erstellen. Oder dem Verkäufer geben. Er soll Dir dann via Teamviewer das Beispiel hochladen.

---

Ganz ehrlich du wirst im SWX alles neu aufbauen müssen.

- Aber Normteile funktionieren ganz anders im SWX und ist ein wenig einfacher gehalten und ein wenig unübersichtlicher.
- Gestellgenerator gibt es im Bauteil und funktioniert super gut. Aber da gibt es keinen Berechnungsbereich wie im IV.
- Federgenerator/Zahnradgenerator und deren Berechnung weiß ich nicht ob es das gibt im SWX.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hburkhardt
Mitglied
Kundenbetreuer


Sehen Sie sich das Profil von hburkhardt an!   Senden Sie eine Private Message an hburkhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hburkhardt

Beiträge: 1272
Registriert: 16.12.2004

erstellt am: 25. Jul. 2017 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A65 10 Unities + Antwort hilfreich

Mal ein paar Infos hierzu. Die in der E-Mail beworbenen Datenübernahmemöglichkeiten (inkl. Features, etc.) beziehen sich auf das neue Release der Elysium Schnittstelle. Diese kann man auch kaufen, kostet aber auch paar Eurofünfzig, lohnt sich daher in der Regel nur bei größeren Installationen. Für alle anderen gibt es aber auch Pakete, bei denen die Datenmigration als Dienstleistung erbracht wird. In welche Tiefe das dann geht kann ich dir leider nicht beantworten, bin nur "Vertrieb". Das müsstest da dann mal beim SOLIDWORKS Händler deines Vertrauens testen.

Ich empfehle vorab aber erst mal sich selber hinzusetzen, zu definieren welche Daten tatsächlich wie und wo benötigt werden, um dann zu entscheiden was dafür der beste und auch lohnendste Weg ist.  

------------------
Schneller und effizienter – Ihr Mehrwert mit DPS!

[Diese Nachricht wurde von hburkhardt am 25. Jul. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ublum
Mitglied
Dipl.Ing.(FH) Kunststofftechnik


Sehen Sie sich das Profil von ublum an!   Senden Sie eine Private Message an ublum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ublum

Beiträge: 1145
Registriert: 10.10.2002

Zeichenbrett,Tusche
SolidWorks bis 2020
AutoCad2020
DDS2019

erstellt am: 25. Jul. 2017 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A65 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
Elysium zum Konvertieren von Inventor nach z.B. SWX2017 sieht richtig geil aus.
Das geht beim aktuellen Release bis zur Featureerkennung mit Basisskizze runter. Die Gewindeerkennung klappt auch und Baugruppenverknüpfunen.
und was auch genial aussschaut: Die Zeichnungen sind assoziativ nach der Konvertierung, d.h. ändert sich das Modell änder sich auch die Zeichnung. eine ganze Reihe von Reports verrät einem auch die Qualität des Importes. Wir hatten ein Beispiel mit insgesamt 1 GB an Daten von Inventor nach SWX2017 mit dem Tool wandeln lassen und als Ergebnis lediglich 8 von > 2500 Komponenten hatten ein Problem (das hatten die wahrscheinlich vorher auch schon).Was noch nicht klappt ist die Übernahme von skizzenbasierten Blöcken wie Schweißnahtsymbolen und Form und Lagetoleranzen in der Zeichnung.
Fazit: Man kann mit dem Ding tatsächlich arbeiten, zumindest sind meine Zeifel daran sehr gering
Billig ist es nicht gerade, aber so wie ich gehört habe machen die SWX-Reseller das auch als Dienstleistung. Mieten kann man auch z.B. ein Jahr, aber die Details bitte mit der Resellern klären. Übrigens kann das wohl auch PTC, Catia ..


So genug Werbung gemacht.... wen es interessiert kann Google oder SolidWorks fragen.

------------------
Grüße von der Saar
Uwe Blum


www.hydac.com/

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

A65
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von A65 an!   Senden Sie eine Private Message an A65  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für A65

Beiträge: 414
Registriert: 22.09.2010

Inventor 2010

erstellt am: 25. Jul. 2017 14:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

zuerst einmal vielen Dank für die Antworten.

Da war ich also doch nicht so ganz ohne Grund misstrauisch gegenüber den vollmundigen Versprechungen seitens Dassault Systems.
Offenbar versucht man sich dort aufgrund des allgemeinen Unmutes wegen der Zwangsumstellung auf Mietlizenzen bei Autodesk und anderswo als Alternative zu vermarkten.
Ist ja auch in Ordnung, sofern eine Kompatibiltätsquote von 80 Prozent oder mehr erreicht werden könnte, denn gerade Autodesk-Produkte haben ja nicht ohne Grund den Ruf mit den eigenen Vorgängerversionen nicht selten gewisse "Kommunikationsprobleme" zu haben.

Ein Upgrade von Inventor gleich über mehrere Releases - wie es bei mir der Fall wäre - dürfte vermutlich genauso viel händische Nacharbeit und Kompatibilitätsprobleme mit sich bringen wie ein Umstieg auf SolidWorks.

Elysium als "Dolmetscher" zusätzlich kostenpflichtig zu "engagieren" wäre da das kleinste Problem, denn egal was das Programm kostet, nachein paar Jahren Nutzung rechnet sich eine Kaufversion immer.
Ich habe ja den Vorteil nur für den betrieblichen Eigenbedarf konstruieren zu müssen, da muss man nicht immer die neuseste Version einer Software haben.
Die paar Jahre bis zur Rente wäre ich vermutlich auch noch problemlos mit Inventor 2010 zurecht gekommen, leider ist die Hardware und das Betriebssystem mittlerweile völlig veraltet und Inventor 2010 lässt sich auf der aktuellen Hardware und den aktuellen Betriebssystemen nicht installieren.

Nochmals vielen Dank

Reimund


   
 

   

------------------
Zeitreisen sind kein Science-Fiction, sondern wir alle reisen ständig in der Zeit. Manchen Menschen gefällt halt lediglich die Richtung nicht, oder der Umstand das jeder nur die Fahrkarte für eine sehr kurze und seiner Meinung nach falsche Teilstrecke besitzt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ublum
Mitglied
Dipl.Ing.(FH) Kunststofftechnik


Sehen Sie sich das Profil von ublum an!   Senden Sie eine Private Message an ublum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ublum

Beiträge: 1145
Registriert: 10.10.2002

Zeichenbrett,Tusche
SolidWorks bis 2020
AutoCad2020
DDS2019

erstellt am: 25. Jul. 2017 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A65 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von A65:

Ist ja auch in Ordnung, sofern eine Kompatibiltätsquote von 80 Prozent oder mehr erreicht werden könnte

Hallo Reimund.... das Ding funktioniert tatsächlich besser, mach mal eine 9 vor die Null 
Da geilste ist die Zeichnungsübernahme, assoziativ d.h. du hast kaum Nacharbeit ... zumindest kam das bei unserer Vorführung so rüber

------------------
Grüße von der Saar
Uwe Blum


www.hydac.com/

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 10499
Registriert: 30.04.2004

SWX (Pro) Flow 2019

erstellt am: 25. Jul. 2017 15:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A65 10 Unities + Antwort hilfreich

danke für die Ausführung, super gut. Ehrlich gedacht hätte ich das nicht. herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hburkhardt
Mitglied
Kundenbetreuer


Sehen Sie sich das Profil von hburkhardt an!   Senden Sie eine Private Message an hburkhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hburkhardt

Beiträge: 1272
Registriert: 16.12.2004

erstellt am: 28. Jul. 2017 09:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A65 10 Unities + Antwort hilfreich

Und mittlerweile gibt es auch von Seiten SOLIDWORKS ein Video zu der Schnittstelle, in welcher die Möglichkeiten genauer beleuchtet werden: SOLIDWORKS Datenmigration

------------------
Schneller und effizienter – Ihr Mehrwert mit DPS!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

formi
Mitglied
Virtuell Optimization Engineer


Sehen Sie sich das Profil von formi an!   Senden Sie eine Private Message an formi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für formi

Beiträge: 626
Registriert: 18.04.2007

SWX 2018 SP5.0
SWX Composer 2018
SWX PDM 18.5
Dell Workstation
mit Windows 10 64bit
i7-4790 @ 3,6 GHz, 4 Kerne
32 GB RAM
nVidia Quadro K4200
250 GB SSD
3D-Connexion Space Mouse Pro

erstellt am: 05. Aug. 2017 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für A65 10 Unities + Antwort hilfreich

Wir haben die neue SWX - Inventor Schnittstelle (SWX2017/Inventor2015) ebenfalls getestet.

Wir mussten aber feststellen, dass ein (für uns) entscheidendes Feautre nicht erkannt wird, und zwar die Schweißbaugruppen von Inventor zu SWX.

Beim Import einer Schweißbaugruppe werden nur die Rohteile importiert, ohne Schweißnähte, Vorbereitungen und vorallem ohne die Bearbeitungen. Somit waren in unserem Fall 25% der importierten Baugruppen unbrauchbar, da wir äußerst viel mit Schweißbaugruppen gearbeitet haben.

Solltet Ihr als o ebenfalls viele Schweißbaugruppen haben, würde ich das auf jeden Fall noch berücksichtigen!

Als Work Around zu diesem Problem hat uns SWX folgendes nahegeleht:
Die Inventor-Schweißbaugruppe als STEP exportieren und diese dann in SWX importieren. Allerdings handelt es sich dann nur noch um ein dummes Volumenmodell... 

------------------
HTH, Formi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz