Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Layoutpläne von großenr Anlagen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Layoutpläne von großenr Anlagen (1480 mal gelesen)
FHU
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FHU an!   Senden Sie eine Private Message an FHU  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FHU

Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2015

SolidWorks2014SP5; DBWorksR14SP2.8; HP Workstation Z420 32GB

erstellt am: 28. Sep. 2015 17:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen. Thema ist das Erstellen von händelbaren Maschinen- bzw. Hallenlayoutplänen mit SolidWorks2014.
Konkret bedeutet das, das wir unsere kpl. Anlagen (Hauptbaugruppe), die aus mehreren einzelnen Maschinenteilen (Unterbaugruppen) bestehen, in Hallenlayouts von Kunden einpflegen müssen. Trotz Anwendung entsprechender Konfigurationen in den einzelnen Teilen  und Baugruppen, als auch die Verwendung von Speedpak sind die Dateien nur mit sehr langen Wartezeiten zu händeln. Ziel ist ein Verwenden von Dummys (mit verknüpfungs- bzw. darstellugsrelevanten Elementen), die vollen Bezug zur vorhanden Baugruppe haben. Die äuseren Abmessungen der einzelnen Maschinenteile sind unterschiedlich. Für die kundenseitigen Layoutpläne wird eine DXF-Ableitung erstellt.  Wir haben HP Workstations Z420 mit 32GB Arbeitsspeicher im Einsatz. Hat jemand ein ähnliches Problem und evtl. eine Lösung dazu? 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 1913
Registriert: 18.07.2012

HP Z400 Workstaion
CPU: Intel Xeon 6x 3,33GHz
GPU: NVIDEA Quadro 2000
RAM: 12 GB DDR3
Win 7 x64
CAD Hauptberuflich
-Solid Works 2014 SP4
-Creo Elements Direct Drafting (ME10)
DMS/PDM
-Pro.File V8 (8.4)
Simulation
-Simufact Forming 11.0
CAD Nebenberuflich
-Pro Engineer WF 3+4
-Creo Parametric 2.0

erstellt am: 29. Sep. 2015 06:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FHU 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

hast du mal über DeFeature für deine Baugruppen nachgedacht oder mal die bremsenden Komponenten ermittelt und optimiert (Stichwort Baugruppenvisualisierung Neuaufbauzeit und Grafikdreiecke) oder einfach mal die Einfrierenleisten bemüht.

Die Angabe von Arbeitsspeicher alleine ist ein bisschen wenig weil unter Umständen ist ja die Grafikkarte der Bremser.

Vielleicht hilft uns auch eine genauere Aussage wann es denn zu den langen Wartezeiten kommt, evtl. hat es ja auch mit dem Netzwerk / PDM zu tun, weil i.d.R. das PDM und SWX viel miteinander kommunizieren vor allem beim Speichern und Laden.

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4191
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 29. Sep. 2015 08:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FHU 10 Unities + Antwort hilfreich


028764_Hallenplan.jpg

 
Hallo FHU,

ich habe in meinem Buch Strategien für solche Dinge beschrieben.
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/SolidWorks+2011+fuer+Experten/9783446418578
Zu diesem Zeitpunkt gab es noch nicht die Möglichkeit Baugruppen als Hülle zu definieren. Das würde ich in meine Betrachtungen heute miteinbeziehen.
In den Daten zum Kapitel 1 (freier Download) findest Du die Darstellung wie im angehägten Bild zu sehen. Die dxf-Daten vom Kunden als Block einfügen. Eventuell in eine Baugruppe statt in ein Einzelteil - wie im Bild zu sehen.
Vielleicht reicht es aus, dem Kunden dann einen Block aus einer Zeichenansicht zu generieren oder aus mehreren Blöcken verschiedener Unterbaugruppen ein Layout aus Blöcken zusammen zu setzen...

HTH & bis demnäx
Ralf

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jörg.jwd
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Administrator


Sehen Sie sich das Profil von jörg.jwd an!   Senden Sie eine Private Message an jörg.jwd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jörg.jwd

Beiträge: 2747
Registriert: 05.11.2003

Win XP, Win7-64,
SWX 2010/11/12/13/14/15/16/17/18,
Immer das aktuellste SP
Autodesk Product Design Suite Standard 2013/14/16
DraftSight Énterprise 2017SP2
CIM Database auf Dell Precision M4800 16GB RAM. NVIDIA Quadro K2100M

erstellt am: 29. Sep. 2015 09:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FHU 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo FHU,

du hast PM (auch wenn ich damit dem "Testmitglied" Kummer bereite).

------------------
Grüße

Jörg

da ich weiß daß ich nichts weiß weiß ich immer noch mehr als die die nicht wissen daß sie nichts wissen (weiß nicht von wem)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jan
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Jan an!   Senden Sie eine Private Message an Jan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jan

Beiträge: 1193
Registriert: 23.12.2000

Dienstl. Lenovo 30GB, nVidia, Win7 64 Enterp., SW 2012, 2016 u. 2017
Priv. Dell M6800 16GB, nVidia K4100, Win7 64 Prof.
SW 2012 u. SW 2017 Prem.

erstellt am: 29. Sep. 2015 09:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FHU 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

schau doch einmal hier

http://www.lino.de/3d_layout.html

Kenne das Produkt selber nicht!

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 1918
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.1d05/calinkV8
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 29. Sep. 2015 12:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FHU 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
... Trotz Anwendung entsprechender Konfigurationen in den einzelnen Teilen  und Baugruppen, als auch die Verwendung von Speedpak sind die Dateien nur mit sehr langen Wartezeiten zu händeln. ...

Hallo FHU,

ohne sie gesehen zu haben, kann man schlecht sagen, was unter "entsprechender Konfigurationen" zu verstehen ist.
ich sehe häufig Konfigurationen, die heißen "vereinfacht", sind aber genauso komplex wie das Original.
Dann noch schnell hier ein Speedpack und da, das ganze natürlich mit externen Referenzen (?) und diversen Aufbaufehlern (?).

Gut ist, vorher den Aufbau zu planen (Hinweis von Ralf).
Defeature geht nachträglich, ist aber gewissermaßen doppelte Arbeit.

Das mit Lino 3D-Layout ist ein schöner Hinweis, die zeigen, wie so etwas sehr schnell gehen kann. Dahinter steckt aber meines Wissens ein gut geplantes Modell und der Tacton Konfigurator. Das sieht dann aus wie Zauberei  Zeigt IMHO, dass entsprechender Modellaufbau sich lohnen kann, du musst aber auch Leute haben, die das hinkriegen.

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

swx-cad-nutzer
Mitglied
Konstr


Sehen Sie sich das Profil von swx-cad-nutzer an!   Senden Sie eine Private Message an swx-cad-nutzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für swx-cad-nutzer

Beiträge: 116
Registriert: 15.06.2011

SWX 2015
SP 2.1
64 bit
16GB RAM
HP Z420 Workstation

erstellt am: 11. Mai. 2016 14:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FHU 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Ralf Tide:
Hallo FHU,

ich habe in meinem Buch Strategien für solche Dinge beschrieben.
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/SolidWorks+2011+fuer+Experten/9783446418578


Hallo zusammen, Ralf,

gibt es ein aktuelleres Buch oder ein ähnliches als Alternative? Oder ist das Buch nach wie vor zu empfehlen?

Danke!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Olaf Wolfram
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Mutti und Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Olaf Wolfram an!   Senden Sie eine Private Message an Olaf Wolfram  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Olaf Wolfram

Beiträge: 2286
Registriert: 30.06.2008

I7-3770 CPU 3,40 Ghz
32 Gb RAM
64 bit
WIN 7
SWX 2016 SP5
NVIDIA Quadro K2000<P>Testweise:
Lenovo ThinkStation P320 Tiny

erstellt am: 12. Mai. 2016 11:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FHU 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Buch ist zu empfehlen, ich habe es selber.....( Ralf)

vieleicht hilft auch das hier
Onlinehilfe

....alle relevanten Ansichten auf diesem Weg als Block erstellen und das Layout komplett aus Blöcken erstellen

HTH

------------------
CSWST/CSWI/CSWP
DPS-Software GmbH When was the last time you did something for the first time?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Guido E.
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Guido E. an!   Senden Sie eine Private Message an Guido E.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Guido E.

Beiträge: 116
Registriert: 18.09.2007

SW2014/5 Premium
Win7/64
HP Z220/i7-3770
8GB; AMD FirePro V4900

erstellt am: 13. Mai. 2016 07:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FHU 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

da mit unseren Kunden der Datenaustausch meistens nur über DWG möglich ist, hatte ich mir folgendes Vorgehen ausgedacht:

Unsere Maschinen habe ich sowieso für Planungen als vereinfachte Modelle erstellt. Mit diesen Modellen habe ich die Aufstellung geplant. Von meiner 3D-Planung habe ich eine Zeichnungsableitung erstellt, wobei ich für jede Ansicht ein extra Blatt ohne Zeichnungsrahmen usw. erstellt. Davon DWG exportiert mit der Option jedes Blatt eine eigene Datei.
Im Draftsight habe ich in den Hallenplan vom Kunden die jeweiligen DWG-Dateinen in die jeweilige Ansicht als EXTERNEN Block eingefügt!

Der Vorteil: wenn ich mein 3D-Layout ändere, muss ich nur die DWG neu exportieren. Beim nächsten Aufruf des Hallenlayout im Draftsight habe ich dann automatisch mein neues Layout integriert.

Beim Weitergeben an den Kunden muss man allerdings die externen Blöcke als interene Blöcke abspeichern.

Hat eigentlich recht gut und mit wenig Aufwand funktioniert. Ist zumindest in der Phase einfach und schnell, solange noch viel geändert wird!

Gruß
Guido

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de