Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Problem: Feature rotieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Problem: Feature rotieren (393 mal gelesen)
rhrumpel
Mitglied
Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von rhrumpel an!   Senden Sie eine Private Message an rhrumpel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rhrumpel

Beiträge: 634
Registriert: 21.03.2004

Firma:
SWX 2017 SP4.0

erstellt am: 31. Mai. 2006 21:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Austragung.jpg


Rotation.jpg


Rotationsskizze.jpg

 
Hab da mal ein Problem

Ich habe eine Wellblechmanschette, welche ich über die "Rotationsskizze"  definieren möchte. Anschließend trage ich das Linear aus "Austragung.jpg" um es dann rotieren zu lassen "Rotation.jpg".

Ziel: Ich möchte die Länge der Austragung, den Durchmesser 100 und 60, sowie die Anzahl der Rotationskopien per Tabelle steuern können.

Problem:
- das Beispiel lässt sich mit 45 Kopien richtig darstellen.
- Es gibt aber auch den Fall das die Enden wie gezeigt nicht bündig miteinander abschließen. Ausserdem läuft die gesamte Kontur aus dem Ruder je nachdem wie man mit den Durchmessern spielt.

Frage:
- kann man die Enden irgendwie mit Verknüpfungen dazu bewegen das
die voreinander stehen, wenn ich beispielsweise die Winkel oder Radien variabel lasse und ggf. mit einer nicht definierten Skizze arbeiten würde ? Wir haben schon jede Menge versucht, aber es klappt nicht.
-Die Variante in der Skizze ein Rotationsmuster zu verwenden fällt flach, da ich dann die Anzahl der Kopien nicht mehr steuern kann, oder geht das doch ?

Ich habe auch schonmal gedacht es ähnlich wie ein Zahnrad zu konstruieren und mir die Beipieldateien angesehen, aber das scheint nicht übertragbar zu sein.
Weiterhin habe ich probiert ein Basisblech zu erstellen und dieses zu rotieren, aber das scheint nicht möglich.

Weiß da jemand rat ?

Gruß
Ralf

------------------
The world is still turning, so keep smiling 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jan
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Jan an!   Senden Sie eine Private Message an Jan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jan

Beiträge: 1221
Registriert: 23.12.2000

Dienstl. Lenovo 30GB, nVidia, Win7 64 Enterp., SW 2012, 2016 u. 2017
Priv. Dell M6800 16GB, nVidia K4100, Win7 64 Prof.
SW 2012 u. SW 2017, 2018 u. 2019 Prem.

erstellt am: 01. Jun. 2006 06:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rhrumpel 10 Unities + Antwort hilfreich


Muster.zip

 
Moin,

so wie es aussieht kann es mit deiner Skizze nicht funktionieren.
Der untere Kreisbogen kann nicht auf der Winkelhalbierenden liegen. Ich vermute, wenn Du die "Sehnen" der linken Skizzenhälfte bis zum Ursprung verlängerst, wirst Du diesen nicht treffen. Dadurch entsteht dann auch der Versatz, den dir das Muster Liefert.


Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clownfisch
Mitglied
industrial designer


Sehen Sie sich das Profil von clownfisch an!   Senden Sie eine Private Message an clownfisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clownfisch

Beiträge: 737
Registriert: 18.01.2006

SWX 2015 / SWX 2016 / SWX 2017
Intel Core i7 3820 3,6 GHz
16,00 GB RAM
nvidia Quadro 2000
Windows 7 Prof 64

erstellt am: 01. Jun. 2006 08:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rhrumpel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ralf,
versuch doch mal ein vollkommen symmetriches Profil zu skizzieren, mit zwei deiner Aussenbögen und einem Innenbogen. Dazwischen die tangentialen Verbindungslinien. Alles was Du nicht für die Vervielfältigung brauchst, kannst Du ja als Konstruktionsgeometrie einstellen.

Du hast damit aber volle Kontrolle, ob der tangentiale Anschluß an das nächste Segment gelingt. Alle Winkelangaben würde ich dann auf die radialen Mittellinien beschränken, die durch die Zentren der Bögen laufen sollten.
Damit müsste es gehen. (hab grad keine Zeit das mal selbst zu probieren.)

Gruss
Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rhrumpel
Mitglied
Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von rhrumpel an!   Senden Sie eine Private Message an rhrumpel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rhrumpel

Beiträge: 634
Registriert: 21.03.2004

Firma:
SWX 2017 SP4.0

erstellt am: 01. Jun. 2006 08:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin Jan :-)

Ich verstehe was Du meinst. Kann dein Beispiel leider nicht öffnen,
da SWXSolidWorks 2006. Das habe ich nur zu Hause installiert.
Ich habe das hier noch mal probiert im angehängten zip habe ich es so gemacht. Ich hoffe unsere Firewall lässt das zip durch ansonsten melde ich mich heute abend nochmal.Bei den gegebenen Durchmessern ist anscheinend keine Lösung möglich im Bereich 35 bis 38 Kopien ist das ganze nicht bündig voreinander zu bekommen :-(

Gruß
Ralf

------------------
The world is still turning, so keep smiling 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clownfisch
Mitglied
industrial designer


Sehen Sie sich das Profil von clownfisch an!   Senden Sie eine Private Message an clownfisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clownfisch

Beiträge: 737
Registriert: 18.01.2006

SWX 2015 / SWX 2016 / SWX 2017
Intel Core i7 3820 3,6 GHz
16,00 GB RAM
nvidia Quadro 2000
Windows 7 Prof 64

erstellt am: 01. Jun. 2006 09:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rhrumpel 10 Unities + Antwort hilfreich


wellenmuster.zip

 
Hallo Ralf,

ich hab Dir doch mal ein Beispiel gemacht. Ist SWXSolidWorks 2005. Mit 36 Wiederholungen und in etwa den von Dir gewünschten Abmesungen.
Du kannst ja stets maximal soviele Wellen bekommen, bis es den inneren Bögen auf dem inneren Durchmesser zu eng wird.

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jan
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Jan an!   Senden Sie eine Private Message an Jan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jan

Beiträge: 1221
Registriert: 23.12.2000

Dienstl. Lenovo 30GB, nVidia, Win7 64 Enterp., SW 2012, 2016 u. 2017
Priv. Dell M6800 16GB, nVidia K4100, Win7 64 Prof.
SW 2012 u. SW 2017, 2018 u. 2019 Prem.

erstellt am: 01. Jun. 2006 09:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rhrumpel 10 Unities + Antwort hilfreich


Muster_SW04.zip

 
Hier das Ganze noch einmal mit SW 2004!

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clownfisch
Mitglied
industrial designer


Sehen Sie sich das Profil von clownfisch an!   Senden Sie eine Private Message an clownfisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clownfisch

Beiträge: 737
Registriert: 18.01.2006

SWX 2015 / SWX 2016 / SWX 2017
Intel Core i7 3820 3,6 GHz
16,00 GB RAM
nvidia Quadro 2000
Windows 7 Prof 64

erstellt am: 01. Jun. 2006 09:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rhrumpel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

bei deinem Besispiel gilt die Bedingung, dass die Flächen stets auf das Zentrum des Rotatiunsmusters weisen. Dadurch ist die Geometrie natürlich stark eingeschränkt. Ich glaube nicht, dass das wirklich zwingend notwendig ist.

Diese Frage kann uns natürlich nur Ralf beantworten.

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rhrumpel
Mitglied
Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von rhrumpel an!   Senden Sie eine Private Message an rhrumpel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rhrumpel

Beiträge: 634
Registriert: 21.03.2004

Firma:
SWX 2017 SP4.0

erstellt am: 01. Jun. 2006 10:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jan,

dein Beispiel funktioniert soweit man sich an 36 Kopien hält (Rotation 360°, gleicher Abstand aktiviert).
Das liegt an den 5 GRad und dem Radius 1.
Wenn ich versuche einen Innendurchmesser von 15 und einen Aussendurchmesser von 30 einzugeben, zerreisst es auch dieses Modell.
Ich kann zwischen Ri und Ra max. 25 mm variieren. Die Anzahl der Kopien ist natürlich begrenzt (Clownfish hat da schon recht).
Der Biegeradius sollte R0,5 nicht unterschreiten.

Wir haben schon soviel versucht, aber nicht den goldenen Schnatz gefunden :-)

Variabel müssen sein:
- Länge der Austragung
- Anzahl Kopien
- Di minimum 10mm
- Da maximimum 500 mm
- Wellenhöhe (Differenz Ri und Ra) zwischen 5 und 25mm variabel.

Es zerhaut uns ständig die Skizze. Ich denke es hängt am Biegeradius und dem Winkel. Wenn man dort Zwangsbedingungen hinbekommt und arbeitet notfalls mit einer nicht vollständig (maßlich) definierten Skizze, wäre mir das auch egal.

------------------
The world is still turning, so keep smiling 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rhrumpel
Mitglied
Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von rhrumpel an!   Senden Sie eine Private Message an rhrumpel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rhrumpel

Beiträge: 634
Registriert: 21.03.2004

Firma:
SWX 2017 SP4.0

erstellt am: 01. Jun. 2006 10:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andreas,

danke für das Modell, aber auch das zerhaut es unter bestimmten Durchmessern. Das ich mich an die Anzahl der Wellen anpassen muss ist schon klar. Ich werde mich heute abend nochmal hinsetzen und weiter testen.

Unities gibts für alle erst heut abend, auf Firma klappt das nicht mehr.

Gruß
Ralf

------------------
The world is still turning, so keep smiling 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clownfisch
Mitglied
industrial designer


Sehen Sie sich das Profil von clownfisch an!   Senden Sie eine Private Message an clownfisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clownfisch

Beiträge: 737
Registriert: 18.01.2006

SWX 2015 / SWX 2016 / SWX 2017
Intel Core i7 3820 3,6 GHz
16,00 GB RAM
nvidia Quadro 2000
Windows 7 Prof 64

erstellt am: 01. Jun. 2006 12:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rhrumpel 10 Unities + Antwort hilfreich


wellenfeature.zip

 
Hallo Ralf,

ich hab mal mein Beispiel mit einer Tabelle und zwei Gleichungen ausgestattet, damit Du alles wie gewünscht einstellen kannst.

Die entscheidende Randbedingung ist, dass die Anzahl der Wellen so gewählt werden muss, dass alle inneren Bögen ohne jede Überschneidung Platz finden. (Auch das ließe sich noch per Gleichung lösen, aber da hab ich drauf verzichtet). Gleichermaßen gilt, dass der Radius für die äußeren Bögen so gewählt werden muss, dass auch hier genug Platz auf dem Umfang vorhanden ist. Mindest Wellenanzahl ist 3.

Ansonsten kannst Du völlig frei die Proportionen verändern.

Da die Datei auch gezippt für den Upload hier ein wenig zu groß ist, bekommst Du Sie an Deine Mailadresse.

++ jetzt hab ichs doch noch kleingekriegt ++

Andreas

[Diese Nachricht wurde von clownfisch am 01. Jun. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rhrumpel
Mitglied
Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von rhrumpel an!   Senden Sie eine Private Message an rhrumpel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rhrumpel

Beiträge: 634
Registriert: 21.03.2004

Firma:
SWX 2017 SP4.0

erstellt am: 01. Jun. 2006 13:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andreas,

das ist die Lösung ! 
Ich möchte dich wirklich nicht ausnutzen, aber kannst Du mir
bei der Gleichung für die inneren Bögen helfen ? 
Ich habe mit Gleichungen, noch nie gearbeitet und es hört sich so an als wäre es für dich keine große Sache.

Gruß
Ralf


------------------
The world is still turning, so keep smiling 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clownfisch
Mitglied
industrial designer


Sehen Sie sich das Profil von clownfisch an!   Senden Sie eine Private Message an clownfisch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clownfisch

Beiträge: 737
Registriert: 18.01.2006

SWX 2015 / SWX 2016 / SWX 2017
Intel Core i7 3820 3,6 GHz
16,00 GB RAM
nvidia Quadro 2000
Windows 7 Prof 64

erstellt am: 01. Jun. 2006 14:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rhrumpel 10 Unities + Antwort hilfreich


wellenfeature_3.zip

 
Hallo Ralf,

man hilft ja wo man kann.
In der beigefügten Datei findest Du jetzt in der Tabelle eine Spalte in der Dir die max. mögliche Anzahl von Wellen angegeben ist. Gesteuert wird diese Angabe über eine Gleichung, unter Bezug auf Innendurchmesser und Größe der inneren Bögen. Was Du nun in der Spalte für die gewünschte Anzahl der Wellen beachten mußt ist, dass Du dort einen Wert wählst, der einer kleineren ganzen Zahl entspricht.
Zu Anschauungszwecken habe ich auch diese Größen in der Skizze eingebaut.

Gruß
Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rhrumpel
Mitglied
Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von rhrumpel an!   Senden Sie eine Private Message an rhrumpel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rhrumpel

Beiträge: 634
Registriert: 21.03.2004

Firma:
SWX 2017 SP4.0

erstellt am: 01. Jun. 2006 15:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Geilomat, das ist ja echt super 
Weißst Du wie lange wir versucht haben das hinzubekommen ?
OK, wir sind noch nicht allzulang produktiv mit SWXSolidWorks, aber
ich denke wir werden uns jetzt mal um das Thema Gleichungen kümmern müssen. Wenn ich könnte würde ich dir mindestens 100 Unities zukommen lassen.     

Vielen Dank !

Gruß
Ralf

------------------
The world is still turning, so keep smiling 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz