Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Maschinenelemente allgemein
  Anzugsdrehmoment bei Flachdichtung berechnen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Anzugsdrehmoment bei Flachdichtung berechnen (502 mal gelesen)
HAseONE
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HAseONE an!   Senden Sie eine Private Message an HAseONE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HAseONE

Beiträge: 16
Registriert: 02.03.2020

erstellt am: 17. Feb. 2021 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich steh grad irgendwie auf dem Schlauch.

Wir haben ein Gehäuse mit Deckel, welcher mit einer Flachdichtung aus EPDM abgedichtet werden soll. Es herrscht kein besonderer Druck im inneren, außerdem ist eine Druckausgleichsmembran eingebaut, also sollte innen wie außen der gleiche Druck herrschen. Das Gehäuse soll außen im Freien aufgestellt werden und ist so Regen ausgesetzt, deshalb die Dichtung.

Wir haben uns für eine 1mm Dicke Dichtung entschieden. Jetzt muss ich irgendwie das erforderliche Drehmoment der Schrauben mit denen der Deckel befestigt wird, berechnen.

Ich hab jetzt schon recht viel gesucht aber finde irgendwie keine Formeln, die mich hier weiterbringen.
Ich brauch ja die Kraft, mit der der Gummi zusammengedrückt werden muss und für diese Kraft finde ich einfach keine Formeln.

Könnt ihr mir da evtl. weiterhelfen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 281
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 17. Feb. 2021 10:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HAseONE 10 Unities + Antwort hilfreich

Auch hallo
Der Hersteller der Dichtung (oder fertigt ihr die selbst ?) gibt eine zul.
oder spez. Flächenpressung an. Dann musst du die Größe der Dichtfläche berechnen.
Daraus ergibt sich dann das Anzugsmoment. Allerdings sollte der Deckel ausreichend
steif sein, dass sich die Anpresskraft gleichmäßig verteilt.
Bei solchen Anwendungen kann oft nicht die sichere Anzugskraft aufgebracht werden,
um ein Lösen der Schrauben zu verhindern.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HAseONE
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HAseONE an!   Senden Sie eine Private Message an HAseONE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HAseONE

Beiträge: 16
Registriert: 02.03.2020

erstellt am: 17. Feb. 2021 11:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Für die ersten Prototypen haben wir von hier: https://www.nord-industriegummi.de/gummi/gummiplatte-1mm.html

Die Matte gekauft und selbst ausgeschnitten. Hier finde ich keine Angabe der Flächenpressung.

Und was meinst du mit "bei solchen Anwendungen kann oft nicht die sichere Anzugskraft aufgebracht werden."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 281
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 17. Feb. 2021 12:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HAseONE 10 Unities + Antwort hilfreich

Die zul. Flächenpressung begrenzt das Anzugsmoment der Schrauben.
Insbesondere bei plastischen Dichtungswerkstoffen wie EPDM.
Sind die Schrauben unter dem erforderlichen Anzugsmoment, das ein Lösen der Schrauben
verhindert, angezogen, werden sie sich eventl. lösen. Dadurch verringert sich
die erforderliche Flächenpressung, und der Deckel wird undicht.
Rechne es nach.
Mögliche Lösung: den Andruckweg begrenzen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz