Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks Simulation
  FEM-Simulation eines Sicherungsringes

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  FEM-Simulation eines Sicherungsringes (290 mal gelesen)
akgun43
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von akgun43 an!   Senden Sie eine Private Message an akgun43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für akgun43

Beiträge: 3
Registriert: 19.07.2021

erstellt am: 19. Jul. 2021 17:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Unbenannt.PNG


VernetzungssteuerungWelle.PNG


Fehlermeldung2.PNG

 
Schönen guten Tag liebe COM,

ich benötige dringend eine Hilfe.
Es soll ein Sicherungsring analysiert werden, indem eine Welle aufgedrückt und abgezogen wird (siehe Anhang).
Dabei sollen die entstehenden Kräfte, die beim Aufdrücken und Abziehen entstehen, ermittelt werden. Bis lang habe ich mit einer Viertelsymmetrie gearbeitet, jedoch bricht die Studie immer wieder ab (Siehe Anhang Fehlermeldung).
Es handelt sich um eine Nicht lineare Studie, bei denen ein Material erstellt wurde (Materialmodell: Verformbarkeit von Mises)
Ich hoffe wirklich, dass hier jemand mir helfen könnte.

LG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4978
Registriert: 05.12.2005

SWX 2012

erstellt am: 19. Jul. 2021 18:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für akgun43 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, Du rechnest ein Viertel. Hast Du auch zweimal Symmetrie definiert ?
Rechnest Du eine Baugruppe mit 2 Teilen ?
Wie sieht die Spannungs-Dehnungskurve aus ?  Stell da mal ein Bild ein.
Baugruppe, Nicht- Linear und Plastische Verformung ist ein bisschen viel auf einmal für SWX Simmulation. 
Fang mal einfach an: Mach den Bolzen auf beiden Seiten so kurz daße es gerade noch für die Rechnung ausreicht.   
Dann rechne einmal Presspassung nur mit dem zylindrischen Ø des Bolzens. 
Presspassung funktioniert bei Simulation am besten in sochen Fällen.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

akgun43
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von akgun43 an!   Senden Sie eine Private Message an akgun43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für akgun43

Beiträge: 3
Registriert: 19.07.2021

erstellt am: 19. Jul. 2021 22:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Bild_2021-07-19_220610.png

 
Hallo,
Ne ich habe nur einmal Symmetrie drinne.
Die Presspassung definiere ich unter dem Kontaktsatz oder ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

akgun43
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von akgun43 an!   Senden Sie eine Private Message an akgun43  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für akgun43

Beiträge: 3
Registriert: 19.07.2021

erstellt am: 20. Jul. 2021 03:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also mit Schrumpfpassung habe ich gearbeitet, aber die Werte sind inplausibel.
Die Abzugskraft der Scheibe wird durch die Verformung der Laschen erreicht. Bei einer Schrumpfpassung verformen sich diese nicht und die Kraft bleibt immer konstant.

Mfg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4978
Registriert: 05.12.2005

SWX 2012

erstellt am: 20. Jul. 2021 06:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für akgun43 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich meinte oben nicht plastische Verformung , sondern große Verformung. 
Das einzuge was mir noch einfällt, ist den Bolzen als Starren Körper definieren.
Da er auf Druck von außen beansprucht wird, verformt er sich kaum. 
Die Spannungs-Dehnungskurve sollte so funktionieren.
Presspassung ist bei den Kontakten auszuwählen.
Wenn der Ring über die Kante des Kegels drüber ist, dann erhöht sich die axiale Kraft nicht mehr .
Das kann aber mathematisch kaum funktionieren.  Der Ring schießt dann über den Bolzen hinaus.
Das Problem geht in den Bereich Metallumformung, das kann aber SWX Simulation nicht mehr.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3483
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 20. Jul. 2021 09:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für akgun43 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Problem ist ziemlich nichtlinear. Nicht nur durch die Plastizität, sondern auch durch das rutschen der Kontaktflächen aneinander. Evtl. ist das zu anspruchsvoll für den Solver in Solidworks.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz