Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks Simulation
  Wie wird die Fluidtemperetur bei Floworks angezeigt?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  Wie wird die Fluidtemperetur bei Floworks angezeigt? (2460 mal gelesen)
bmeletiev
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von bmeletiev an!   Senden Sie eine Private Message an bmeletiev  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bmeletiev

Beiträge: 13
Registriert: 20.06.2010

erstellt am: 02. Jul. 2010 13:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


CFD.pdf

 
Hallo zusammen, ich brauche eure Hilfe wieder. Ich habe mit vielen Problemen zu kämpfen, das Problem mit der Temperatur vom Fluid macht mich aber verrückt. Wie ich schon in vorherigem Beitrag erzählt habe, mache ein Beispiel aus der Literatur mit einem quer angeströmten Rohr nach, um die Plausibilität des Programms zu zeigen. Obwohl ich mich sehr eng an dem Tutor halte, variieren  die Ergebnisse stark, bis zu 55%. Was mich richtig verwirrt, die Temperatur des Fluides, in meinem Fall Luft, bleibt unverändert. Die Randbedingungen sind folgende: freie Konvektion, Lufttemperatur 35°C, Solidtemperatur 60°C. Habe auch Bilder angehängt, um das Problem zu verdeutlichen.  Bitte um Hilfe.
Im Voraus dankend verbleibe ich mit freundlichen Grüßen!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

reflow
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von reflow an!   Senden Sie eine Private Message an reflow  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für reflow

Beiträge: 439
Registriert: 27.10.2005

SWX 2013 SP 3.0 mit SolidWorks Flow Simulation, TopsWorks, SPI SheetmetalWorks,
Vista 64 Bit
Intel Q9400, 8GB RAM

erstellt am: 02. Jul. 2010 21:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Könnte das vielleicht daran liegen, daß es in der Wirklichleit genauso ist?
Immerhin hast Du ja ein Point Goal gesetzt.

Woraus schließt Du, daß die Temperatur an einem festen Punkt konstant ist?


Gruß


Ron

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bmeletiev
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von bmeletiev an!   Senden Sie eine Private Message an bmeletiev  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bmeletiev

Beiträge: 13
Registriert: 20.06.2010

erstellt am: 03. Jul. 2010 10:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ron und danke für deine Antwort,

ich kann mir erfahrungsgemäß nicht vorstellen, dass es so ist. Ich habe einen festen Körper( in dem Fall Rohr) mit 60°C und einen Raum, der ca. 2,5-mal größer als der Körper ist, mit einer Temperatur von 35°C. Laut des Programms verändert sich die Lufttemperatur im Point Goal, das ich mitten auf dem Weg der Wärmestrom eingesetzt habe,  um nicht mal 0,05°C! Wenn es in der Wirklichkeit so ist, dann denke ich, brauche ich keine Heizkörper zuhause, weil sie mein Zimmer im Winter nicht heizen werden. Noch komischer ist, dass je die Auflösung feiner ist, desto schlechter werden die Ergebnisse im Bezug auf die Literatur. Ich habe das Gefühl, es gibt nicht genügend Berührungsfläche zwischen Solid und Fluid. Lässt sich das mit dem rechnen oder zeigen?
Ron, bzw. auch die anderen im Forum, was für Randbedingungen  würdest du für den festen Körper einstellen?

Grüße Meletiev

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bee
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Bee an!   Senden Sie eine Private Message an Bee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bee

Beiträge: 194
Registriert: 30.10.2007

HP ZBook 17 G4 Win 10 Pro
Intel Xeon CPU 3,1 GHz
32 GB Ram
Nvidia Quadro P4000
SOLIDWORKS Premium 2018 SP5/2019 SP5/2020 SP0.1
SOLIDWORKS Simulation Premium / Flow Simulation / Plastics / Inspection / Composer / Kaffeetasse
CSWP/CSWE

erstellt am: 05. Jul. 2010 13:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich


flow.jpg


flow-temperatur.jpg

 
Hallo bmeletiev,
ich habe mal versucht, deine Aufgabenstellung nachzubauen.
Bei mir sieht das Ergebnis ein bisschen anders aus:
Im Bild "flow" habe ich eine Geschwindigkeit von 10 m/s angenommen, mit der sich die Luft bewegt.
Im Bild "Flow-temperatur" habe ich keine Bewegung im Fluid angegeben.
Bei beiden habe ich deutliche Änderungen in der Temperatur vom Fluid.
Ich schätze, du hast irgendwo einen Schnitzer bei den Einstellungen. Wie sind bei dir die Einstellungen für die Initial conditions/ambient conditions?
Viele Grüße,
Bee

------------------
Ich bin nicht kompliziert, sondern eine Herausforderung!

[Diese Nachricht wurde von Bee am 05. Jul. 2010 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Volker Kraemer
Mitglied
Diplom-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Volker Kraemer an!   Senden Sie eine Private Message an Volker Kraemer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Volker Kraemer

Beiträge: 132
Registriert: 03.02.2003

SolidWorks, Simulation Premium, Flow Simulation (2014-2018)
SimTools 2018 (Zusatz Appfür Simulation)

erstellt am: 06. Jul. 2010 15:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Hattest Du daran gedacht Gravitation einzuschalten, damit die wärmere Luft irgendwo hin entweichen kann und damit die eine Bewegung in Gang setzt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bee
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Bee an!   Senden Sie eine Private Message an Bee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bee

Beiträge: 194
Registriert: 30.10.2007

erstellt am: 07. Jul. 2010 07:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich


Settings.jpg


flow2.jpg

 
Guten Morgen,

Ich habe hier noch mal ein Bildchen von den Einstellungen gemacht. Dann sollte es klar sein, wo was eingestellt werden muss.

@ Volker:... jetzt schon... Kaum macht man's richtig, schon funktioniert es. 

Viele Grüße,
Bee

------------------
Ich bin nicht kompliziert, sondern eine Herausforderung!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R. Frank
Moderator
Dipl-Ing. (BA) Masch.-Bau


Sehen Sie sich das Profil von R. Frank an!   Senden Sie eine Private Message an R. Frank  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R. Frank

Beiträge: 1287
Registriert: 11.10.2004

Windows 7 Professional - 8 GB RAM
SWX 2012 SP 4.0 64 bit
PDMWorks 2012
FlowSimulation 2012 SP 4.0 - 64 bit
Simulation 2012 - 64 bit

erstellt am: 07. Jul. 2010 08:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo.

Ich würde mir evtl. sogar noch den Spass gönnen, und auf die Außenhaut des umströmten
Rohres die Boundary Condition "real wall" legen und der Wand eine Oberflächenrauheit
mitgeben.
Wäre interessant zu beobachten, welchen Einfluss das auf die Ergebnisse hat ...

Roland 

------------------
Alles was nichts mit Elephanten zu tun hat ist Irrelephant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bmeletiev
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von bmeletiev an!   Senden Sie eine Private Message an bmeletiev  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bmeletiev

Beiträge: 13
Registriert: 20.06.2010

erstellt am: 07. Jul. 2010 14:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Einstellungen.pdf

 
Guten Tag zusammen,
ich glaube, ich werde bald durchdrehen. Es will bei mir einfach nicht gehen. Bee, verrate mir bitte, wie kommst du auf solche Ergebnisse, das sieht richtig gut aus. Ich habe alles Mögliches versucht und trotzdem nichts.
Ich hänge eine PDF-Datei mit meinen Einstellungen, guckt ihr euch bitte bei Möglichkeit das an und sagt mit, was ich nicht bzw. falsch mache.

Mit besten Grüßen bmeletiev

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R. Frank
Moderator
Dipl-Ing. (BA) Masch.-Bau


Sehen Sie sich das Profil von R. Frank an!   Senden Sie eine Private Message an R. Frank  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R. Frank

Beiträge: 1287
Registriert: 11.10.2004

Windows 7 Professional - 8 GB RAM
SWX 2012 SP 4.0 64 bit
PDMWorks 2012
FlowSimulation 2012 SP 4.0 - 64 bit
Simulation 2012 - 64 bit

erstellt am: 07. Jul. 2010 15:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Moment mal ...

Sehe ich das richtig ?
Du gibst eine Geschwindigkeit des Fluides in Z-Richtung vor ...

Dann solltest Du auch mal einen Cut-Plot in Y-Z-Ebene durchführen ... (Dein
letztes Bild im PDF)

Was die Goals anbetrifft dürfte er mehr Zellen im 35°C-Raum haben als an der
60°-Oberfläche des Rohres
> daher der Durchschnitt aller Zellen eher bei 35°C
> daher der Max-Wert bei 60°C (also direkt an der Heat Source ...)

Roland

------------------
Alles was nichts mit Elephanten zu tun hat ist Irrelephant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bee
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Bee an!   Senden Sie eine Private Message an Bee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bee

Beiträge: 194
Registriert: 30.10.2007

erstellt am: 07. Jul. 2010 17:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

genau so wie der Roland  das beschrieben hat:
die Einstellungen in deinem PDF sind erstmal in Ordnung, aber du solltest die Result resolution ein bisserl feiner einstellen. Ich hatte die bei 5 eingestellt.
Was ich nicht verstehe, ist dein Bild von der Fluid Subdomain. Die brauchst du nicht, es sei denn du hast zwei oder mehr Medien.
Ach ja, und den Plot bitte Quer durchs Rohr. 
Ich mach morgen früh mal ein paar Screenshots von meinen Einstellungen, und stell dir die als PDF rein.

Bis dann,
Bee

------------------
Ich bin nicht kompliziert, sondern eine Herausforderung!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bmeletiev
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von bmeletiev an!   Senden Sie eine Private Message an bmeletiev  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bmeletiev

Beiträge: 13
Registriert: 20.06.2010

erstellt am: 07. Jul. 2010 17:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Frank,
du hast richtig bemerkt, die Strömung war in z-Richtung und der Plot in X-Y-Ebene. Das mag im Prinzip falsch sein aber in meinem Fall liegt das Problem an was anderes. Es müsste sich des Fluid trotzdem bisschen erwärmen, obwohl die Strömung quer verläuft. Ich habe gerade einen anderen Versuch gemacht und wollte  die Floworks- Datei (.SLDPRT)  anhängen, hat es aber nicht geklappt.  Ich kann eventuell sie euch  per Email zuschicken, wenn ihr mal die genauerer  sehen wollt.  In dem Versuch  habe die Fluidstemperatur auf 0°C gesenkt und die vom Solid auf 100°C erhöht und das alles bei freier Konvektion. Es passierte wieder gar nichts. Ich bin absolut sprachlos.

bmeletiev

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bee
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Bee an!   Senden Sie eine Private Message an Bee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bee

Beiträge: 194
Registriert: 30.10.2007

HP ZBook 17 G4 Win 10 Pro
Intel Xeon CPU 3,1 GHz
32 GB Ram
Nvidia Quadro P4000
SOLIDWORKS Premium 2018 SP5/2019 SP5/2020 SP0.1
SOLIDWORKS Simulation Premium / Flow Simulation / Plastics / Inspection / Composer / Kaffeetasse
CSWP/CSWE

erstellt am: 08. Jul. 2010 08:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich


Dokument1.pdf

 
Guten Morgähn!

So, hier ist mal ein PDF mit allen Einstellungen, die ich in meinem Projekt gemacht habe. Das meiste davon ist Standard, man könnte mit Sicherheit noch viel Feinarbeit reinstecken (und Wandrauheiten angeben, zum Beispiel), aber nicht um diese Uhrzeit  .
Ich glaube, danach kannst du deine Einstellungen kontrollieren. Falls irgendwas unklar ist, einfach melden.
BTWBy the way (So nebenbei bemerkt): bin ich eigentlich heute morgen zu blind, oder hast du noch gar nicht angegeben, mit welcher Version du arbeitest (SW Version + Service Pack)? Wäre gut das zu wissen...
Müde Grüße,
Bee

------------------
Ich bin nicht kompliziert, sondern eine Herausforderung!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bmeletiev
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von bmeletiev an!   Senden Sie eine Private Message an bmeletiev  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bmeletiev

Beiträge: 13
Registriert: 20.06.2010

erstellt am: 17. Jul. 2010 22:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
ich habe letzte Woche einen Alptraum erlebt - Mainboard kaputt! Genau in dem Moment, in dem ich am meisten zu tun habe. Blöderweise hatte ich das Password für das Forum nur auf meinen Rechner gespeichert und da ich Labor so wieso kein Internet konnte ich euch nicht berichten. Heute habe ich mein Laptop wieder und kann weiter gehen, es gibt viel nachzuholen.
Also, ihr werdet wahrscheinlich nicht glauben aber nachdem ich das Material des Rohres von unlegiertem  Baustahl mit „Steel Stainless 321“ gewechselt habe (wie bei der Simulation von Bee), sind die Ergebnissen deutlich besser geworden. Ich kann nicht kapieren, wie hängt bei Floworks Wärmeübergangskoeffizient mit Werkstoff zusammen, für mich ist das irgendwie unlogisch.  Da ihr bestimmt viel mehr Erfahrung  habt, wollte ich euch fragen,  bei wie viel Prozent liegen die Fehler im Vergleich zu einem reellen Versuch?  Gibt es was, worauf man besonders aufpassen  soll?

Grüße bmeletiev

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

reflow
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von reflow an!   Senden Sie eine Private Message an reflow  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für reflow

Beiträge: 439
Registriert: 27.10.2005

SWX 2013 SP 3.0 mit SolidWorks Flow Simulation, TopsWorks, SPI SheetmetalWorks,
Vista 64 Bit
Intel Q9400, 8GB RAM

erstellt am: 17. Jul. 2010 23:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Mal als Tip:

Erzeuge vom berechneten Modell einen Report (Full Report). Den schaust Du Dir anschließend an - kannst ihn vielleicht auch hier ablegen, wenn Du willst.

Sinn des Ganzen: In diesem Bericht sind alle von Dir vorgegebenen Rand- und Anfangsbedingungen, die Goals und die relevanten Stoffdaten zusammengefaßt.

Falsche oder lückenhafte Vorgaben sind da wesentlich leichter zu finden, als in den diversen Einstellmenüs.

FWX reagiert bisweilen - besonders bei thermischen Analysen - sehr zickig, wenn es mit widersprüchlichen oder fehlerhaften Vorgaben rechnen soll.

Zu diesen gehören z.B. zuwenige Zellen zwischen Modell und Ende der computational domain, aber eben auch fehlerhafte Einträge in der Stoffdatenbank.

Sind denn für Deinen Baustahl Werte für Wärmeleitfähigkeit und -kapazität hinterlegt und deckt die Datenbank das fragliche Temperaturintervall vom Start bis zum Ende aller Iterationen auch komplett ab?

Wenn Du solche Fragen nicht für alle beteiligten Fluide und Solids in Deiner Simulation mit ja beantworten kannst, mußt Du mit einem undefinierten Ergebnis der Berechnung rechnen.

Überprüfen kannst Du das am einfachsten - ja mit einem Report.


Viel Erfolg


Ron

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bmeletiev
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von bmeletiev an!   Senden Sie eine Private Message an bmeletiev  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bmeletiev

Beiträge: 13
Registriert: 20.06.2010

erstellt am: 20. Jul. 2010 16:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


10_id_fullreport.pdf

 
Hallo,
anbei mein Peport. Kann man da was erkennen, was nicht in Ordnung ist oder verbessert werden kann?
Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bmeletiev
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von bmeletiev an!   Senden Sie eine Private Message an bmeletiev  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bmeletiev

Beiträge: 13
Registriert: 20.06.2010

erstellt am: 20. Jul. 2010 17:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Leuteeeee,schon wieder ein Problem, es kann nicht Wahr sein, das Programm will mich wirklich fertig machen. Kann einer  von euch mir folgende Phänomen erklären, da ich sprachlos bin. Habe mich die Tagen mit einer senkrechten Platte beschäftigt- Ergebnisse TOP TOP TOP! Abweichung von den Literaturwerten zwischen 3 und 7%, mehr will ich auch nicht. Jetzt habe ich mit derselben Platte aber längs angeströmt versucht – und  geht nicht. Eine Fehlermeldung erscheint auf dem Display und sagt " kontrolliere die Mesh-Optionen". Mir ist aufgefallen, dass zu viele Zellen sind. Habe die Platte um 10-mal verkleinert. Die Zellen sind immer noch zu viel(Fluid 800400, Solid 116900, Partial 21800) fängt an aber zu rechnen,  bricht aber nach ein paar Sekunden ab und bei Status steht: SOLVER ABNORMALLY TERMINATED! Please contact the support service.".
Ich kapiere nicht, was will das Programm auf ein Mal von mir? Wie so bei selben Raum- und Körpervolumen mach ändert sich die Zellenanzahl gewaltig?

Ich hoffe, ihr habt noch nicht die Schnauze voll von mir! (:

Grüße bmeletiev

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bee
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Bee an!   Senden Sie eine Private Message an Bee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bee

Beiträge: 194
Registriert: 30.10.2007

HP ZBook 17 G4 Win 10 Pro
Intel Xeon CPU 3,1 GHz
32 GB Ram
Nvidia Quadro P4000
SOLIDWORKS Premium 2018 SP5/2019 SP5/2020 SP0.1
SOLIDWORKS Simulation Premium / Flow Simulation / Plastics / Inspection / Composer / Kaffeetasse
CSWP/CSWE

erstellt am: 21. Jul. 2010 07:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen,

Ich probiere es mal mit ein bisschen Kristallkugel schauen...
Also, die "Solver Abnormally Terminated"-Meldung kommt, wenn keine Lösung gefunden werden kann. Das liegt meistens an (mindestens) einer der folgenden Ursachen: 1.Geometrie der Bauteile, 2. Netz, 3. Materialeigenschaften, 4. Randbedingungen.
Was ist denn, wenn du die Platte mal dicker machst, und nicht kleiner? Ich könnte mir vorstellen, dass bei dir die Netzeinstellungen in den Randbereichen (Übergang Platte-Fluid) eventuell nicht in Ordnung sind. Aber das ist wirklich nur die Kristallkugel... 
Viele Grüße,
Bee

------------------
Ich bin nicht kompliziert, sondern eine Herausforderung!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R. Frank
Moderator
Dipl-Ing. (BA) Masch.-Bau


Sehen Sie sich das Profil von R. Frank an!   Senden Sie eine Private Message an R. Frank  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R. Frank

Beiträge: 1287
Registriert: 11.10.2004

Windows 7 Professional - 8 GB RAM
SWX 2012 SP 4.0 64 bit
PDMWorks 2012
FlowSimulation 2012 SP 4.0 - 64 bit
Simulation 2012 - 64 bit

erstellt am: 21. Jul. 2010 08:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen.

Meine Kristallkugel sagt Folgendes:

1.) Mit WinXP 32 bit ohne 3-GB-Switch und 2GB RAM verbaut sind ca. 1 Million Zellen
    erfahrungsgemäß hart an der Grenze.
    Würde mal einen Level zurückschalten und sehen was passiert ...

2.) kann sein, dass Dein Swap-File (steht das auf "automatisch" oder ist da eine
    feste Größe eingetragen ?) fragmentiert ist.
    FWX benötigt den kompletten Speicher am Stück.
    Evtl. bringt diese Vorgehensweise etwas ...

Roland 

------------------
Alles was nichts mit Elephanten zu tun hat ist Irrelephant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R. Frank
Moderator
Dipl-Ing. (BA) Masch.-Bau


Sehen Sie sich das Profil von R. Frank an!   Senden Sie eine Private Message an R. Frank  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R. Frank

Beiträge: 1287
Registriert: 11.10.2004

Windows 7 Professional - 8 GB RAM
SWX 2012 SP 4.0 64 bit
PDMWorks 2012
FlowSimulation 2012 SP 4.0 - 64 bit
Simulation 2012 - 64 bit

erstellt am: 22. Jul. 2010 07:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich


Flow-Temperature.jpg

 
Guten Morgen.

Ich habe mir inzwischen mal auch Deinen Report angesehen.
Du hast sehr viele Goals definiert und alle in die Konvergenz mitgenommen.

Das hat zur Folge gehabt, dass FloWorks nach der maximalen Anzahl der Travel (4 gem. Default)
dann die Simualtion abgebrochen hat ("max. Travel reached").
Zu diesem Zeitpunkt war möglicherweise kein Einziges der Goals konvergeiert oder evtl.
auch nicht auf einem nennenswerten Wert ...

Ich habe nur ein einziges konvergierendes Goal in meiner Simualtion benutzt und Dir mal zur
Sicherheit einen Cut Plot in beiden Ebenen beigefügt (mit jeweils 254 Farben erstellt).
Bedenke bitte Deine relativ geringe Fluidgeschwindigkeit und Dein relativ geringes
DeltaT, deshalb tut sich da auch vergleichsweise wenig ...

Gruß
Roland 

------------------
Alles was nichts mit Elephanten zu tun hat ist Irrelephant

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bmeletiev
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von bmeletiev an!   Senden Sie eine Private Message an bmeletiev  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bmeletiev

Beiträge: 13
Registriert: 20.06.2010

erstellt am: 23. Jul. 2010 17:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Tag zusammen,

vielen Dank für die tollen Antworten. Ich habe ein paar Versuche gemacht und denke auch schon, dass je der zu untersuchende Körper größer ist, desto die Fehler entsprechend größer ist. Ein Kommilitone von mir meinte, dass bei solchen Programmen musste man unbedingt die Grenzfläche zwischen der Fluid und dem Solid extra als solche  definieren. Ich habe so was in das Tutorium nirgendwo gefunden, mir klingt aber nicht besonders logisch.
Da die Zeit schon drängt, habe ich vom Professor eine weitere Aufgabe bekommen, die parallel laufen soll. Ich soll den kompletten Vorderwagen eines PKWs mit Solid Works konstruieren. Der Motor, das Getriebe und die anderen Volumenteile sollten kein Problem sein, aber Bleche........ In diesem Zusammenhang wollte euch mal fragen, ob ihr ein Buch kennt, wo beschreiben ist, wie komplizierte Blechformen zu konstruieren sind.
Ich habe euch lieb!
bmeletiev

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bee
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Bee an!   Senden Sie eine Private Message an Bee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bee

Beiträge: 194
Registriert: 30.10.2007

HP ZBook 17 G4 Win 10 Pro
Intel Xeon CPU 3,1 GHz
32 GB Ram
Nvidia Quadro P4000
SOLIDWORKS Premium 2018 SP5/2019 SP5/2020 SP0.1
SOLIDWORKS Simulation Premium / Flow Simulation / Plastics / Inspection / Composer / Kaffeetasse
CSWP/CSWE

erstellt am: 27. Jul. 2010 14:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

okay, auch wenn wir jetzt ein bisschen vom Thema abschweifen:
Ich denke nicht, dass dir bei der Konstruktion eines kompletten Vorderwagens von einem PKW mit der Blechkonstruktion geholfen ist. Es sei denn, dir geht es hauptsächlich darum alles abwickeln zu können.Ich schätze, dass du besser mit Oberflächen arbeiten kannst.
Schau dir am besten in der Solidworks Online Hilfe (Hilfe, SolidWorks Lehrbücher) mal die Themen Blech und Oberflächen an.
Es gibt hier auch noch ein bisschen Hilfe zum Modellieren von "richtigen" Autos...    Ist zwar komplett auf englisch und nicht kostenlos, aber ich denke Preis/Leistung stimmt da schon. Und in der Zeitraffervariante siehst du auf jeden Fall mal, was mit den Oberflächen möglich ist, und die kostet nichts.
Ich habe in meiner Anfangszeit manchmal Beispiele von anderen angeschaut (einfach mal nach "SolidWorks 3D Modell PKW" oder so googlen...), und dann versucht, die Sachen für meine Anwendung umzusetzen.
Ansonsten: bist ja hier im WBF, da wird dir schon geholfen, was die Oberflächen angeht. Aber erstmal selbst versuchen, da lernt man am meisten.
Grüße,
Bee

------------------
Ich bin nicht kompliziert, sondern eine Herausforderung!

[Diese Nachricht wurde von Bee am 27. Jul. 2010 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ReneP81
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von ReneP81 an!   Senden Sie eine Private Message an ReneP81  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ReneP81

Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2012

erstellt am: 31. Mai. 2012 13:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bmeletiev 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

leider funktionieren Privat Nachrichten nicht. Da ich gerade an der Validierung von Mentor Graphics FloEFD arbeite, wäre ich stark an Deinen Ergebnissen (bmeletiev) interessiert. Interessant ist für mich auch mit welchen Literaturwerten du es verglichen hast.

Viele Grüße

René

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz