Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks Simulation
  Fehler bei der Definition der Boundaries

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  Fehler bei der Definition der Boundaries (1563 mal gelesen)
Orkmann
Mitglied
Dipl. Ing. (FH) Masch.bau


Sehen Sie sich das Profil von Orkmann an!   Senden Sie eine Private Message an Orkmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Orkmann

Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2006

SW2005;SP5.0

erstellt am: 07. Mrz. 2007 16:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
ich hab ein Problem beim Definieren der Boundary Conditions. Ich bekomme immer die Fehlermeldung: "Teil" is not laying in the boundary between solid an fluid. Das Teil und die daran zu definierende Fläche liegen aber innerhalb der computational domain, der Körper ist geschlossen, die zu durchtrömenden Teile kombiniert. Merkwürdigerweise habe ich die gleiche Körpergeometrie bereits mehrmals simuliert und nun nur ein paar Teile im inneren des Gehäuses geändert und nun bekomme ich auf einmal diese Fehlermeldung.
Kann mir bitte jemand sagen welche Ursache das ganze haben könnte?

Danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R. Frank
Moderator
Dipl-Ing. (BA) Masch.-Bau


Sehen Sie sich das Profil von R. Frank an!   Senden Sie eine Private Message an R. Frank  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R. Frank

Beiträge: 1287
Registriert: 11.10.2004

Windows 7 Professional - 8 GB RAM
SWX 2012 SP 4.0 64 bit
PDMWorks 2012
FlowSimulation 2012 SP 4.0 - 64 bit
Simulation 2012 - 64 bit

erstellt am: 08. Mrz. 2007 07:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Orkmann 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Orkmann.

Setz mal boundaries auf Flächen, die er erkennt und "schluckt" und
sag dann über FloWorks > Tools > Check Geometry > Create fluid body
assembly (am besten noch mit Haken bei "check for invalid contact").
Wie sieht der Fluidkörper dann aus ? Tatsächlich alles ok ?

Ich hatte mal einen hartnäckigen Fall, bei dem sich im Fluid zwei
Teile berührten und an einer bestimmten Stelle unterschiedliche
Radien hatten, so entstand prompt ein kleiner Hohlraum und FloWorks
hatte beide inneren Teile nicht erkannt ...
Vielleicht ist es ja bei Dir ein ähnliches Phänomen ...

Gruß
Roland 

------------------
The mechanic looked under my car's hood
He shook his head and said: "That ain't good ..."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Orkmann
Mitglied
Dipl. Ing. (FH) Masch.bau


Sehen Sie sich das Profil von Orkmann an!   Senden Sie eine Private Message an Orkmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Orkmann

Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2006

SW2005;SP5.0

erstellt am: 08. Mrz. 2007 15:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo, danke für die Antwort. Allerdings bin ich noch nicht weitergekommen. Ich habe die ganze Baugruppe nochmals neu aufgebaut und habe aber immer noch das gleiche Problem. Ich habe auch versucht einen geometry check zu machen. Ich bekomme dann die Meldung das mein Fluidraum 0 Volumen hat. Es wird auch kein Körper gebildet den man betrachten könnte. Bei älteren Simulationen mit den selben Teilen und der selben Geometrie kann ich einen solchen Fluidraum aber schon erstellen und anzeigen lassen. Ich hatte schon mal so ein problem, dass ich einen kleinen Fehler in einem der Bauteile hatte, was einen kleinen Hohlraum verursacht hat, woraufhin SWXSolidWorks die Computaional Domain falsch gesetzt hat. Das Problem habe ich hier aber nicht, Teile alle gecheckt und Cop. Dom. richtig dimensioniert.
Ich habe einfach keine Ahnung an was das Problem liegen könnte. Das einzige was ich mir vorstellen könnte wäre, dass irgendein Teil aus irgendeinem Grund ein Loch hat und SWXSolidWorks deswegen keine klare Grenze zwischen Fluid- und Nichtfluidraum definieren kann. Gibt es eine Möglichkeit die Teile auf solche Fehler hin überprüfen zu lassen?
Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R. Frank
Moderator
Dipl-Ing. (BA) Masch.-Bau


Sehen Sie sich das Profil von R. Frank an!   Senden Sie eine Private Message an R. Frank  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R. Frank

Beiträge: 1287
Registriert: 11.10.2004

Windows 7 Professional - 8 GB RAM
SWX 2012 SP 4.0 64 bit
PDMWorks 2012
FlowSimulation 2012 SP 4.0 - 64 bit
Simulation 2012 - 64 bit

erstellt am: 08. Mrz. 2007 16:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Orkmann 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Orkmann.

Du hattest aber schon boundaries gesetzt ?
Ohne boundaries geht nämlich der Fluid body check nicht!
Steht übrigens auch irgendwo in der Hilfe ...

Es gäbe vielleicht noch die Möglichkeit, mit Dummies jeweils
Teile des Fluidraumes abzudecken und dann mittels boundaries
und fluid body check mal zu schauen ob alles stimmt.
Vielleicht kannst Du ja so die Region eingrenzen, in der der
Fehler liegt ...

Gruß
Roland

------------------
The mechanic looked under my car's hood
He shook his head and said: "That ain't good ..."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Orkmann
Mitglied
Dipl. Ing. (FH) Masch.bau


Sehen Sie sich das Profil von Orkmann an!   Senden Sie eine Private Message an Orkmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Orkmann

Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2006

SW2005;SP5.0

erstellt am: 08. Mrz. 2007 17:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

ne, die boundaries konnte ich ja nicht setzen. Aber gut zu wissen, dass das Voraussetzung für den fluid body check ist. Ich versuche momentan die Methode mit den dummie trennwänden, ich hoffe ich finde so den fehler. Hab auch schon mal probiert den durchströmten Körper als vereinigten Körper zu verwenden, scheitert aber an den gleich Problemen.
Na ja,
schau mā moi,nachānd seng mā scho.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg Richter
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Jörg Richter an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg Richter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg Richter

Beiträge: 19
Registriert: 21.02.2003

erstellt am: 15. Mrz. 2007 00:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Orkmann 10 Unities + Antwort hilfreich


Check_Geometry.jpg

 
Hallo Orkmann,
wenn keine boundary conditions gesetzt sind, muss man beim Geometry Check die Option "Exclude cavities without flow conditions" deaktivieren. Diese Option dient normalerweise dazu, Hohlräume die keine Verbindung zum eigentlichen Strömungsvolumen haben vom Check auszuschließen.
Wird trotzdem kein fluid body gefunden (Volumen 0) liegt meist ein Geometrieproblem vor. Das kann zwar ein Loch oder schmaler Spalt nach außen sein. Wahrscheinlicher ist aber ein "invalid contact". Wenn irgendwo in der Baugruppe Teile nur Linien oder Punktkontakt haben, würde der fluid body an dieser Stelle eine Wandstärke 0 haben. Das geht in SWXSolidWorks natürlich nicht und der fluid body kann nicht gebildet werden. Die Teile müssen Flächenkontakt haben oder einfach etwas ineinander eindringen.
Vielleicht findest Du ja solche Stellen.
Gruß

Jörg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Orkmann
Mitglied
Dipl. Ing. (FH) Masch.bau


Sehen Sie sich das Profil von Orkmann an!   Senden Sie eine Private Message an Orkmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Orkmann

Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2006

SW2005;SP5.0

erstellt am: 19. Mrz. 2007 11:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Wanne_Lochblech.JPG

 
Hallo, ich komme leider immer noch nicht weiter. Habe wohl Konflikte mit den Verknüpfungen von den Komponenten. Ich bekomme beim Geomatry Check folgende Meldungen:
Kurvenmuster6@Lochblech_unten_3x2-2@Baugruppe3 produces invalid contact with Importiert1@Gehäusewanne-1@Baugruppe3. Error code 547.
Importiert1@Gehäusewanne-1@Baugruppe3 can produce an invalid contact when it is used in a boolean operation. Error code 547.

Die Baugruppe wurde folgendermaßen erstellt: In eine Wanne wurde mit Hilfe der Funktionen Oberfläche Zusammenfügen, Trimmen, Ausfüllen ein 2 mm starkes Blech eingepasst das folglich mit allen Seitenwänden bündig abschließen müsste. In das Blech wurde mittels der Funktion kurvengesteuertes Muster drei Reihen Löcher entlang einer Splineskizze erstellt.
Was will mir der Error code sagen? Und wieso kann es einen invalid contact zwischen zwei Teilen geben, bei dem das eine als Abdruck des anderen erstellt wurde?
Das ist jetzt auch nur ein Teil der Baugruppe, normalerweise ist noch ein weiteres Blech eingefügt und weitere Teile wie Heizstäbe und poröse Schichten, ich bekomme damit aber die gleichen Fehlermeldungen, nur umfangreicher.

der Verzweiflung nahe

Grüße Orkmann

------------------
Schau mā moi, nachānd säng ma scho.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

R. Frank
Moderator
Dipl-Ing. (BA) Masch.-Bau


Sehen Sie sich das Profil von R. Frank an!   Senden Sie eine Private Message an R. Frank  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für R. Frank

Beiträge: 1287
Registriert: 11.10.2004

Windows 7 Professional - 8 GB RAM
SWX 2012 SP 4.0 64 bit
PDMWorks 2012
FlowSimulation 2012 SP 4.0 - 64 bit
Simulation 2012 - 64 bit

erstellt am: 19. Mrz. 2007 12:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Orkmann 10 Unities + Antwort hilfreich

Na ja ...
Das ist jetzt zugegebenermaßen ein Schuß ins Blaue.
Vielleicht hilft's Dir ja weiter, wenn Du den Umweg über ein "dummes" reinrassiges Parasolid-Teil
gehst (wahrscheinlich gibt's irgendwo ein problem mit den SWXSolidWorks-Features, bzw. mit der SWXSolidWorks-Vorgehensweise).

Und das geht so:
- speichere Deine Baugruppe mit "Speichern unter ..." als Einzelteil (im Speichern-Dialog den Typ "Part" auswählen)
  WICHTIG:
  im Speichern-Dialog ganz unten muß der Button
  bei "Baugruppengeometrie in Teildatei speichern" auf
  "alle Komponenten" stehen!
- öffne deine Einzelteil-Datei
- klappe im Feature-Manager das Plus bei "Volumenkörper" auf
- markiere (mit Shift, also wie im Windows-Explorer) alle Volumenkörper
- sage "Einfügen > Features > Kombinieren" (oder RMB auf eines der markierten Teile, dann "Kombinieren" auswählen
- sage "Hinzufügen"
- klicke irgendwo in den Modellbreich (um die Markierung auf dem Kombinationsfeature zu löschen)
- sage "Datei > speichern unter > Parasolid (z.B. V14)"
- öffne Deine Parasolid-Teil mit SWXSolidWorks und Du bekommst ein, so gesehen "dummes" Volumen-Einzelteil

Das sollte nun FloWorks schlucken.
Oder Du siehst nun, wo er Probleme mit der Geometrie hatte ...

Wenns einfach wäre, könnte es jeder ... Kopf hoch, das kriegen wir auch noch gebacken ...

Grüße
Roland 

------------------
Willkommen im digitalen Zeitalter.
Der Planet ist von Nullen und Einsen bevölkert.
Und die Nullen scheinen in der Überzahl zu sein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Orkmann
Mitglied
Dipl. Ing. (FH) Masch.bau


Sehen Sie sich das Profil von Orkmann an!   Senden Sie eine Private Message an Orkmann  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Orkmann

Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2006

SW2005;SP5.0

erstellt am: 20. Mrz. 2007 13:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

ich glaub ich werd bekloppt. det geht!
Merkwürdigte Art der Problemlösung. Hat anscheinend unter anderem an fehlerhaften Verknüpfungen gelegen. Habe die durchströmten Lochbleche neu gezeichnet, aber dieses mal nicht passgenau, sondern einfach als übergroße Bleche die das Gehäuse einfach schneiden. Die Verknüpfungen des Gehäusedeckels habe ich komplett weggelassen und nun ist das Programm auf einmal in der Lage das Hohlvolumen so zu erkennen wie ich mir das vorstelle. Komisch, aber irgendwie zweifle ich gerade mehr am Programm als an meinen Bauteilen. Ich habe nämlich schon des öfteren nahezu die gleiche Simulation aufgesetzt und hatte nie Probleme mit den Verknüpfungen, mit welchen ich mich jetzt herumärgern musste.

Danke dennoch an alle freien Geister die Muse hatten an meinen Problemen mit herumzuüberlegen.

------------------
Schau mā moi, nachānd säng ma scho.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz