Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  MSC.Software Simulationslösungen
  NX Nastran Hauptspannungen in den Knoten ausgeben

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   NX Nastran Hauptspannungen in den Knoten ausgeben (282 mal gelesen)
beetleshoe
Mitglied
Dipl.-Ing. Univ. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von beetleshoe an!   Senden Sie eine Private Message an beetleshoe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für beetleshoe

Beiträge: 47
Registriert: 06.03.2012

Creo
NXNastran

erstellt am: 31. Jan. 2019 11:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


xyt_tMajPrnStr.jpg


xyt_tPrnStr_Angle.jpg

 
Hallo Forum,
In einem Platten-Modell (QUAD4) soll ich die Hauptspannungen (Major Principal Stress) in den Knoten, projiziert auf ein Koordinatensystem (z.B. 0. Basic Rectangular) ausgeben. Im Ausgabe-File .f06 sind sie gelistet, aber unter dem PrnStress Angle, der zwar auch angegeben ist. Erschwerend kommt hinzu, dass diese Angaben für die einzelnen Elemente zu ihren eigenen 4 Knoten erfolgen.
Das heißt man muß die angegebenen Werte für einen Knoten aus 4 Elementen nehmen, den Mittelwert(!) bilden und dann auf das gewünschte Koordinatensystem projizieren.
Bei den Normal-Spannungen ist es ähnlich, u.U. etwas einfacher, aber nur etwas.
Ich hab' zwei Bilder hochgeladen, zum genaueren Verständnis.

Hat da vielleicht jemend einen Tip für eine einfachere Methode?
Ich danke Euch im voraus.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2318
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 07. Aug. 2019 20:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für beetleshoe 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich habe zwar doe MSC Software fuer eine Weile nicht benutzt, ich habe aber einige Ideen.

Wuerde es dir reichen, die Hauptspannungen in Integrationspunkte auszugeben?
Kann dein Postprocessor den Durchschnitt von Hauptspannungen am Knoten rechnen bzw. ausgeben? wenn auch nicht, dann kannst du noch ein Skript schreiben, um die Durchschnitte zu berechnen wobei du im ersten Schritt durch Schleifen die Knoten-Elemente Beziehungen vorbereiten muss.

------------------
Grüße, Moe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

beetleshoe
Mitglied
Dipl.-Ing. Univ. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von beetleshoe an!   Senden Sie eine Private Message an beetleshoe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für beetleshoe

Beiträge: 47
Registriert: 06.03.2012

Creo
NXNastran

erstellt am: 08. Aug. 2019 11:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi farahnaz,

Das ginge natürlich auch. Das Problem das ich habe ist dass Nastran die Hauptspannungen zwar ausgibt, aber in einer Form die nicht einfach zu verarbeiten ist: Und zwar werden die Hauptspannungen für jedes Element, einzeln und in dessen Knoten, anteilmässig angegeben. Das ist dann erstmal eine schöne Liste. Aber dannach muß man diese so ausgegebenen Hauptspannungen vektoriel adieren. Weil: wenn sich in einem Knoten(X) zum Beispiel 4 Elemente treffen, also alle 4 Elemente haben einen gemainsamen Knoten(X), dann muss man aus allen 4 Elementen die dem Knoten(X) entrsprechenden Hauptspannungen unter Berücksichtigung der Winkel addieren.

Mit excel geht das eigentlich. Bei wenigen Elementen sowieso. Aber bei zum Beispiel 100.000 Knoten, da ist mein excel-Können schon am Limit. Damit umgehe ich zwar das Schreiben eines Skripts, was vielleicht nicht die beste Idee ist. Das mit dem Script schreiben liegt bei mir schon etliche Jahre zurück.

Ich dachte mir dass Nastran, in meinem Fall femap (post), eine Umrechnungs- oder Convertierungs-Funktion bereitstellt.

Danke für Deine Zeit.
Gruß beetleshoe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2318
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 08. Aug. 2019 15:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für beetleshoe 10 Unities + Antwort hilfreich

Um Winkelrechnung zu vermildern, kannst du erst die Durchschnitte von Knotenspannungen im globalen KOS berechnen und dann knotenweis die Hauptspannungen berechnen. Das waere einfacher in Skriptvariante.

Ansonst wuesste ich nicht welche Postprocessor koennte Knotenhauptspannungen rausspucken. Altair Produkte koennen es nicht. Vielleicht Animator!?

------------------
Grüße, Moe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Entwicklungskonstrukteur (m/w/d) mit Siemens NX im Bereich Automotive
Technische Projekte, die es in sich haben. Das ist FERCHAU. Als Marktführer im Engineering bieten wir unseren mehr als 8.400 Mitarbeitern an über 100 Niederlassungen und Standorten innovative Herausforderungen in den unterschiedlichsten Branchen - einfach die ganze Welt des Engineerings. Sind auch Sie bereit, mit uns gemeinsam neue Wege zu gehen? Dann ergreifen Sie Ihre Chance bei FERCHAU und geben Sie Ihrer Zukunft die entscheidende Richtung....
Anzeige ansehenEntwicklung
beetleshoe
Mitglied
Dipl.-Ing. Univ. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von beetleshoe an!   Senden Sie eine Private Message an beetleshoe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für beetleshoe

Beiträge: 47
Registriert: 06.03.2012

Creo
NXNastran

erstellt am: 13. Aug. 2019 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi farahnaz,
Soviel ich weiß, kann ANSYS das. Bei Nastran geht es nicht. Da geht das nur über die Ausgabe-Datei f06 und dann weiter in excel - leider. Animator werde ich mir ansehen. Danke für Deine Mühe.
Gruß, beetleshoe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz