Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Pro ENGINEER
  Ein Drittel ist ein Drittel ist KEIN Drittel...

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: VERBINDUNGEN IN CREO PARAMETRIC MIT INTELLIGENT FASTENER EXTENTION
Autor Thema:   Ein Drittel ist ein Drittel ist KEIN Drittel... (867 mal gelesen)
ffabian1
Mitglied
Industriedesigner


Sehen Sie sich das Profil von ffabian1 an!   Senden Sie eine Private Message an ffabian1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ffabian1

Beiträge: 780
Registriert: 21.10.2002

HP ZBook17G6, i7-9850H,
32GB,256GB SSD + 1TB HDD, Quadro RTX3000,
Win 10/64bit
ProE WF2 bis CREO3 (Commercial)
SUT 2017
KeyShot + Network Rendering
SWX 2010-2014
und: HIRN 44.3
sowie: GLÜCK 53/16/13

erstellt am: 21. Jul. 2013 23:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


20130721_test.pdf


20130721_test.prt.zip

 
Moinsen Kollegen,

eigentlich sollte man doch meinen, dass ProE bzw. Creo ganz gut mit Zahlen umgehen kann...
Weit gefehlt!

Eine skizzierte Kurve ist exakt 900mm lang. Ein Punkt sitzt auf "Rel 0" und wird mit dem
Inkrement "1/3" viermal via Mass gemustert (unteres Muster im File / PDF). Was kommt dabei heraus?
Richtig: 0 / 299,7 / 599,4 / 899,1

Nächster Versuch, gleiche Ausgangslage. Muster diesmal aber über Tabelle. Und wie sieht es hier mit
den Zahlen aus?
Na klar: 0 / 299,7 / 600,3 / 900

Bei irgendwelchen richtig krummen Zahlen kann ich ja eine gewisse Rundungsungenauigkeit irgendwie noch
wegstecken. Aber 900/3 ist nunmal sehr genau 300, oder?
Außerdem bin ich doch sehr darüber erschrocken, dass das "Drittel" bei Mass- und Tabellenmuster auch
noch total unterschiedlich gemustert wird.

Was haltet Ihr davon?

Grüße!
Felix

PS: Beispiel-File in Creo ElementsPRO M090

------------------
-->   X   <-- Hier Bohren für neuen Monitor


Fabian Industrie-Design

[Diese Nachricht wurde von ffabian1 am 21. Jul. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

NicoFTB
Mitglied
Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

Beiträge: 806
Registriert: 08.05.2012

erstellt am: 22. Jul. 2013 07:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ffabian1 10 Unities + Antwort hilfreich


20130721_test.prt

 
Guten Morgen,

ich hab mir mal dein Modell angeschaut. Und es zeigt sich, dass Proe wie erwartet mit reelen Zahlen arbeitet und nicht mit rationalen Zahlen. Wenn du dir die Muster genau anschaust, dann erkennst du dass es bei Skizze 1 mit 0.333 und 0.666 gemustert wird und bei Skizze 2 mit 0.333 und dann mit 0.667. Wenn ich das in meinen 10€-Taschenrechner eintippe bekomme ich exakt das herraus, was ProE bei dir heraus bekommt.

Mögliche Lösung ist eine Beziehung zu erzeugen welche dein Inkrement über die Länge bestimmt und nicht über die relative Länge.

------------------
Grüße
Nico \o/

Üs - ProE-Beziehungen

[Diese Nachricht wurde von NicoFTB am 22. Jul. 2013 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ffabian1
Mitglied
Industriedesigner


Sehen Sie sich das Profil von ffabian1 an!   Senden Sie eine Private Message an ffabian1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ffabian1

Beiträge: 780
Registriert: 21.10.2002

HP ZBook17G6, i7-9850H,
32GB,256GB SSD + 1TB HDD, Quadro RTX3000,
Win 10/64bit
ProE WF2 bis CREO3 (Commercial)
SUT 2017
KeyShot + Network Rendering
SWX 2010-2014
und: HIRN 44.3
sowie: GLÜCK 53/16/13

erstellt am: 22. Jul. 2013 08:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin Nico,

das wirklich Krasse finde ich halt, dass dieser 7.000€-Taschenrechner dann aber auch noch komplett
unterschiedlich rechnet, wenn ich mal über Massmuster und mal über Tabellenmuster rangehe.

Und letzen Endes tust du in deiner Beziehung:

Code:

/* Steuert das Muster 3
p21 = 4 /* Anzahl der Muster
d20 = d14 / (p21-1) /* Länge der Skizze geteilt durch die Musteranzahl - 1


ja auch nichts anderes als ich - du erzeugst ja auch "nur" einen Bruch...

Nu denn. Verstehen tu' ich es ehrlich gesagt immer noch nicht...
Trotzdem Danke!

Felix

------------------
-->   X   <-- Hier Bohren für neuen Monitor


Fabian Industrie-Design

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DonChunior
Mitglied
CAD-Systemadministrator, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von DonChunior an!   Senden Sie eine Private Message an DonChunior  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DonChunior

Beiträge: 1130
Registriert: 09.09.2004

Creo Parametric 4.0 M120
Windchill 11.1 M020-CPS11
Windows 10 Enterprise x64

erstellt am: 22. Jul. 2013 08:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ffabian1 10 Unities + Antwort hilfreich

Ohne es selbst probiert zu haben ...
Aber wenn man jetzt die Modellgenauigkeit abändert, kommen vermutlich nochmal andere Werte raus.

------------------
MfG, DonChunior

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

NicoFTB
Mitglied
Ingenieur Entwicklung/Konstuktion


Sehen Sie sich das Profil von NicoFTB an!   Senden Sie eine Private Message an NicoFTB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NicoFTB

Beiträge: 806
Registriert: 08.05.2012

erstellt am: 22. Jul. 2013 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ffabian1 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Felix,

auch das unterschiedliche Rechnen ist erklärbar. Bei dem einen erzeugst du ein Muster welches ProE mit 0.333 rundet. Dieses ist also 0/0.333/0.666/0.999.
Beim nächsten Muster hat ProE 0 / 1/3 / 2/3 / 3/3 und macht ein Muster daraus. Also 0 / 0.333 / 0.667 (gerundet) / 1.

ProE rechnet in keinster weise mit Brüchen. Auch in der Beziehung nicht.

------------------
Grüße
Nico \o/

Üs - ProE-Beziehungen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz