Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Pro ENGINEER
  Warum verweigert meine Familientabelle bestimmte Werte?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Warum verweigert meine Familientabelle bestimmte Werte? (1544 mal gelesen)
rybog
Mitglied
Autodidakt


Sehen Sie sich das Profil von rybog an!   Senden Sie eine Private Message an rybog  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rybog

Beiträge: 87
Registriert: 25.05.2001

erstellt am: 11. Dez. 2012 09:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


abstandsrolle_typ-a.jpg


abstandsrolle_typ-a.prt.1.zip

 
Hallo,

ich habe eine Familientabelle erstellt und mit nötigen Werten gefüllt, manche aber werden einfach nicht übernommen.
Die Gewindelänge von 3,0 bis 7,5 macht keine Probleme, ab 7,7 kommt eine Fehlermeldung, die in Pro/E Wf 4.0 und Creo 2.0 nach wie vor unvollständig ist.

Die Tabelle habe ich in Pro/E Wf 4.0 und Creo 2.0 mit dem gleichen Ergebnis getestet.

Kann mir jemand bitte sagen, wo der Fehler sich eingeschlichen hat?

Grüße

[Diese Nachricht wurde von rybog am 11. Dez. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

peterpan2002
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von peterpan2002 an!   Senden Sie eine Private Message an peterpan2002  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für peterpan2002

Beiträge: 247
Registriert: 07.05.2004

Creo 2 M240

erstellt am: 11. Dez. 2012 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rybog 10 Unities + Antwort hilfreich

Schuss ein bisschen ins blaue - alle Massnamen ohne deutsche Buschstaben.
Zusätlich sind in der Bohrung1 gesperrte Parameter hinterlegt, die auch deutsche Buchstaben enthalten.

Vielleicht hilft es.

Grüße
Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thekensau
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Thekensau an!   Senden Sie eine Private Message an Thekensau  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thekensau

Beiträge: 74
Registriert: 04.02.2010

Wildfire 5 (M120)

erstellt am: 11. Dez. 2012 11:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rybog 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin

Ich glaube ich hab des Rätsels Lösung.
Du kannst aufgrund deiner Beziehung "Kernlochlänge=Gewindelänge+0.5" immer nur 0,5 mm größer werden als dein generic.
Passt bei mir wie die Faust aufs Auge.
Ändere ich das generic auf gewindelänge 9 ist bei 9,5 in der Familientabelle Ende.
Zu deinen 7,7 vermute ich einfach mal das du beim erstellen der Tabelle vorher gewindelänge 7 im generic eingestellt hattest, bis 7,5 erzeugt hast und im nachhinein das generic auf 3 geändert hast.
Könnte sich aber auch anders zugetragen haben.

Ich hoffe mal das hilft dir weiter.

LG
Sepp

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

peterpan2002
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von peterpan2002 an!   Senden Sie eine Private Message an peterpan2002  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für peterpan2002

Beiträge: 247
Registriert: 07.05.2004

Creo 2 M240

erstellt am: 11. Dez. 2012 11:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rybog 10 Unities + Antwort hilfreich

Das habe ich auch vermutet. Aber auch bei auskommentierten Beziehungen habe ich nichts ändern können.
Grüße
Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

anagl
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
 


Sehen Sie sich das Profil von anagl an!   Senden Sie eine Private Message an anagl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anagl

Beiträge: 4564
Registriert: 28.05.2001

CREO2 M140
PDMLink 10.2 M020
HW diverse
Das Schreiben bei CAD.de ist freiwillig und kein Muss !!!!!

erstellt am: 11. Dez. 2012 13:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rybog 10 Unities + Antwort hilfreich

Offensichtlich schlägt die Blödsinn-Erkennung von PTC zu.
Eine Gewindelänge kann nicht länger als die Bohrungs-Tiefe sein.
Warum eine KE-Beziehung(ausprobiert) das nicht aushebelt verstehe ich nicht.
Sogar der Umweg über einen Hilfsparameter benötigt eine zweimalige Regenerierung
Workaround Bohrungstiefe in Familientabelle
oder maximale Bohrungstiefe im generischen Teil definieren

------------------

Servus Alois

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rybog
Mitglied
Autodidakt


Sehen Sie sich das Profil von rybog an!   Senden Sie eine Private Message an rybog  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rybog

Beiträge: 87
Registriert: 25.05.2001

erstellt am: 11. Dez. 2012 16:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

vielen Dank für eure alle Antworten.
Der Sepp hat mir zu denken gegeben und der Alois den endgültigen Tipp.

Die Lösung in meinem Fall:
Ich habe die längste in der Familientabelle vorkommende Gewindelänge für das generische Teil eingegeben, und es funktioniert, obwohl auf einem Umweg. Übrigens, die richtige Tabelle hat über 100 Varianten.

@Alois,
ich glaube, dass du mein Teil nicht geöffnet hast. Dann hättest du die Beziehung gesehen, mit der ich versuchte immer die Bohrungslänge um 0,5mm länger, als die Gewindelänge zu halten. Allerdings, wie du selber herausgefunden hast, hat sie keinen primären Einfluss auf die Berechnung der Gewindelänge.

Offensichtlich haben die Werte in der Familientabelle Vorrang, danach kommt die Beziehung. Aus diesem Grund versucht Pro/E die Gewindelänge um 1,0mm zu verlängern und stellt fest, dass die Kernlochlänge um 0,5mm zu kurz ist, und gibt die Fehlermeldung heraus, ohne in die Beziehungen nachzuschauen - seltsam!

Grüße

PS. Jeweils 10 Unities gehen an Sepp und Alois.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

anagl
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
 


Sehen Sie sich das Profil von anagl an!   Senden Sie eine Private Message an anagl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anagl

Beiträge: 4564
Registriert: 28.05.2001

CREO2 M140
PDMLink 10.2 M020
HW diverse
Das Schreiben bei CAD.de ist freiwillig und kein Muss !!!!!

erstellt am: 11. Dez. 2012 17:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rybog 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von rybog:
ich glaube, dass du mein Teil nicht geöffnet hast.

Selbstverständlich habe ich dein Teil geöffnet: Folgendes habe ich getan um die Blödsinn-Erkennung zu umschiffen
  • Die Teil-Beziehung entfernt und als Beziehung auf KE-Ebene neu eingefügt (Eine KE-Beziehung wird bei der Regenerierung des KE's abgearbeitet, während die globalen Beziehungen vor der Regenerierung bearbeitet werden)
  • In das KE Bohrung einen Parameter "GW-Tiefe" eingebaut und KE-Beziehungen
    Code:
    "Bohrungslänge=GW-Tiefe+0.5 Gewindelaenge=GW-Tiefe"
    eingefügt. Dieses Vorgehen funktioniert im Prinzip, aber zweimalige Regenerierung ist nötig, da die Zuweisung zur "Gewindelaenge" nicht ausgeführt wird da das Kernloch zu kurz ist. Nach der ersten Regenerierung hat das Kernloch die gewünschte Länge und Gewindelaenge kann nachgezogen werden.
  • Interaktiv versucht zu ändern

------------------

Servus Alois

[Diese Nachricht wurde von anagl am 11. Dez. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arni1
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von arni1 an!   Senden Sie eine Private Message an arni1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arni1

Beiträge: 3556
Registriert: 17.12.2002

Pro/E seit Version 11
Creo3 M130 produktiv
Creo4 M040 zum Spielen
HP Z210
Intel Xeon 3.3GHz; 20 GB RAM
NVIDIA Quadro 2000
HP ZR30w
Win10 64bit

erstellt am: 12. Dez. 2012 07:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rybog 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie wäre es damit:

Beziehung "Kernlochlänge=Gewindelänge+0.5" temporär ausklammern

Kernlochlänge im Generic größer als die max. Teillänge ändern

Kernlochlänge in die FamTabelle aufnehmen

Gewindelänge bei allen Varianten anch Belieben eintragen

Beziehung wieder aktivieren

FamTabelle verifizieren

Gruß
Arni

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rybog
Mitglied
Autodidakt


Sehen Sie sich das Profil von rybog an!   Senden Sie eine Private Message an rybog  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rybog

Beiträge: 87
Registriert: 25.05.2001

erstellt am: 12. Dez. 2012 08:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Arni,

danke für deinen Beitrag zu meinem Problem.
Ich habe es so ungefähr gemacht, wie du es beschrieben hast, und es funktioniert einwandfrei in allen Varianten.

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz