Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Remote Force im zylindrischen KOS definieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Ansys zur Auslegung von Kletter-Karabinerhaken beim Allgäuer Outdoor-Spezialisten Edelrid
Autor Thema:   Remote Force im zylindrischen KOS definieren (534 mal gelesen)
vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

erstellt am: 02. Okt. 2019 10:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo liebe Simulanten,

ich stehe aktuell vor dem Problem in Ansys Remote Forces mit einem zylindrischen KOS als Basis zu applizieren. Leider bietet mir Ansys keinerlei zylindrische KOS zur Auswahl. Es scheint, als sei die Option Remote Forces auf kartesische KOS beschränkt.
Hat hier jemand eine Lösung?
Ein Workaround wäre zahlreiche lokale kartesische KOS zu erzeugen. Hier habe ich aber, neben der katastrophalen Übersichtlichkeit, das Problem, dass ich es derzeit nicht hinbekomme das KOS gescheit auszurichten. Ich habe den Sttaor eines Elektromotors und möchte die elektrischen Zanhkräfte aufprägen. Wie teile ich Ansys mit, dass das lokale KOS mit der x-Achse normal auf der Zahnfläche stehen soll? Ich suche sowas wie "normal to face".

Danke.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cjensch
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von cjensch an!   Senden Sie eine Private Message an cjensch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cjensch

Beiträge: 62
Registriert: 09.05.2019

erstellt am: 10. Okt. 2019 08:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vw-student 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

man könnte die Kräfte in einen Druck umrechnen, der Steht immer senkrecht zur Oberfläche.
Was genau soll denn Berechnet werden?
- Eine Harmonic Vibration Analysis -> und dann der Körperschallpegel?

Viele Grüße

------------------
**********************************************
CADFEM GmbH
M.Eng. Christian Jensch
Berechnungsingenieur
Professional Development
Tel: +49 (0)371-334262-22
E-Mail: cjensch@cadfem.de
**********************************************

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jens.Friedrich
Moderator
Dipl. -Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Jens.Friedrich an!   Senden Sie eine Private Message an Jens.Friedrich  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jens.Friedrich

Beiträge: 1034
Registriert: 09.09.2005

ANSYS 19.2

erstellt am: 14. Okt. 2019 14:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vw-student 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Kollege!

ohne es gegengeprüft zu haben könntest du alle externen Punkte zunächst kartesisch erstellen und den Pilots Namen geben (Pilot_1,_2_,_3....)
Die Kräfte könnte man dann auch erstmal kartesisch drauf geben.
ein zylindrisches KS erstellst du dann auch noch und gibst ne Nummer (z.B.100)
Wenn man nun die Knoten per NROTAT (APDL) ins zylindrische KS bringt sollten die Kräfte auch so wirken.

/prep7
csys,100
NROTAT, Pilot_1
...
alls


Wie geschrieben nicht hab ichs nicht getestet. Hoffentlich klappts.

gruß
Jens

------------------
Gruß
Jens

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 534
Registriert: 07.06.2005

erstellt am: 16. Okt. 2019 12:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von cjensch:
Hallo,

man könnte die Kräfte in einen Druck umrechnen, der Steht immer senkrecht zur Oberfläche.
Was genau soll denn Berechnet werden?
- Eine Harmonic Vibration Analysis -> und dann der Körperschallpegel?

Viele Grüße


Vielen Dank für die Antwort. Ich habe es nun über den Druck, sowohl normal als auch tangential zur Fläche, im zylindrischen KOS gelöst. Ja es geht um eine Harmonic Response. Falls du auf das EDA Tool hinaus willst: das möchte ich bzw meine Firma nicht nutzen.

Zitat:
Original erstellt von Jens.Friedrich:
Hi Kollege!

ohne es gegengeprüft zu haben könntest du alle externen Punkte zunächst kartesisch erstellen und den Pilots Namen geben (Pilot_1,_2_,_3....)
Die Kräfte könnte man dann auch erstmal kartesisch drauf geben.
ein zylindrisches KS erstellst du dann auch noch und gibst ne Nummer (z.B.100)
Wenn man nun die Knoten per NROTAT (APDL) ins zylindrische KS bringt sollten die Kräfte auch so wirken.

/prep7
csys,100
NROTAT, Pilot_1
...
alls


Wie geschrieben nicht hab ichs nicht getestet. Hoffentlich klappts.

gruß
Jens


Ja das funktioniert. Ich finde Hybrid-Modelle (Workbench, APDL und am besten noch Python-Skripte) wenig attraktiv. Sie bringen mögliche Fehlerquellen, schwierige Nachvollziehbarkeit und Probleme bei Nutzung von third-party-Software mit sich. Daher will ich solche Lösungen umgehen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 685
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 16. Okt. 2019 21:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vw-student 10 Unities + Antwort hilfreich

Warum sollte das beschränkt sein?

Eine Kraft im zylindrischen KOS ist bei Ansys immer ein Moment, darum kann man unter Remote Force kein solches KOS auswählen.

Am einfachsten wäre es auf die Fläche zuklicken, dann ist die Kraftrichtung immer senkrecht zur Fläche.
Bei einer Remote Force muss je nach Richtung einfach der jeweilige Vektor (y,x,z Komponenten) senkrecht zur Fläche ausgerechnet werden, das geht bei einen gleichförmigen  Zahnkranz über die Polarverschiebung sehr schnell und einfach.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz