Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Zugscherproben Prüfen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Zugscherproben Prüfen (160 mal gelesen)
Jesseco
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jesseco an!   Senden Sie eine Private Message an Jesseco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jesseco

Beiträge: 6
Registriert: 19.07.2019

erstellt am: 10. Sep. 2019 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Anmerkung2019-09-10141039.jpg


Anmerkung2019-09-10142610.jpg


Anmerkung2019-09-10142855.jpg

 
Einen wundertollen guten Tag!

Ich habe eine mittlerweile persönlich werdende Streitigkeit mit Ansys bei einer statischen mechanischen Analyse.

Ich bin in der Holztechnik Tätig, dort gibt es eine Norm zum Testen von verklebten Probekörpern (Zugscherproben)

Ich habe die Gemoetrie erstellt, mit den richtigen Materialien versehen möchte mir nun die Verformung des Probekörpers unter Zug anschauen. Der Prüfkörper wird an beiden seiten zuerst mit spannbacken eingespannt und wärend der Prüfung auseinandergezogen.

Da ich mir einfach nur den Verfahrweg der Prüfmaschine eingeben möchte, habe ich keine Kräfte angesetzt, sondern (dort wo der Probekörper in der Realität mit zwei Spannbacken auf jeder Seite in die Prüfmaschine eingespannt wird) eine Verschiebung um -0,5 mm in x richtung bei der Linken verschiebung oben und unten und 0,5 mm jeweils auf der rechten seite. um den Druck der Spannbacken der Prüfmaschine zu simulieren habe ich die Verschiebung in Y richtung mit 0,1mm angegeben. Z habe ich auf 0 gesetzt um die nötigen randbedingungen zu erfüllen.

Wie auf den bildern zu sehen, wird der Probekörper aber nicht nur um 1 mm ingesammt auseinandergezogen. und das eindrücken an der einspannung ist nicht 0,2 mm.

ändere ich die werte der x achse vewrändert sich in der animation später nichts. außer, dass er die spannbacken nur noch fester drückt.

HILFE

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arnd13
Mitglied
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von arnd13 an!   Senden Sie eine Private Message an arnd13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arnd13

Beiträge: 699
Registriert: 05.11.2008

erstellt am: 10. Sep. 2019 15:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jesseco 10 Unities + Antwort hilfreich

Bitte plotte doch mal Details zu der Aufbringung der Verschiebungen. Es sieht so aus, als wären diese nicht rein in x-Richtung.
Gibt es Warnungen? Z.B. zur Überschreibung von Randbedingungen?
Bitte plotte auch und vor allem die Verschiebungen (Gesamtvektor und aufgeteilt in die Richtungen). Günstig ist, wenn Du den unverformten Körper mit einblendest.
Der Spannungsplot sieht qualitativ so aus wie erwartet. So kann ich kein Problem mit Deiner Analyse erkennen.

------------------
Gruß, A.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jesseco
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jesseco an!   Senden Sie eine Private Message an Jesseco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jesseco

Beiträge: 6
Registriert: 19.07.2019

erstellt am: 10. Sep. 2019 15:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Anmerkung2019-09-10152012.jpg


Anmerkung2019-09-10152110.jpg


Anmerkung2019-09-10152132.jpg

 
Ja die Verschiebung ist ja nicht nur in x richtung da ich in y richtung ja den druck der Spannbacken aufgebracht habe. Die beiden Bilder zeigen die eingetragenen werte auf der Linken seite des Probekörpers jeweils für oben und unten. das gleiche ist nochmal auf der rechten seite mit positiver x-achsenverschiebung.

Warnungen gibt es keine.

Er gibt mir ja die richtigen werte für die Verschiebung aus. aber das stimmt mit der ausgegebenen Grafischen darstellung nicht überein. Der Probekörper ist 150 mm lang und sollte sich ja insgesammt nur um 1 mm in die länge ziehen, plus etwas verlängerung durch das quetschen. da stimmen die verhältnisse nicht. das selbe mit der Dicke. 10 mm dick und soll eigentlich insgesammt nur um 0,2 mm dünner werden. das sieht auf der ausgegebnenen darstellung aber nicht so aus. Kann das an meinem mesh liegen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arnd13
Mitglied
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von arnd13 an!   Senden Sie eine Private Message an arnd13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arnd13

Beiträge: 699
Registriert: 05.11.2008

erstellt am: 10. Sep. 2019 16:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jesseco 10 Unities + Antwort hilfreich


Unbenannt.PNG

 
Das sieht doch erst mal richtig aus. Die Darstellung ist überhöht, deshalb kommt Dir die Verformung zu groß vor. Die im Plot angegebenen Werte spiegeln aber die Randbedingungen wieder (in x-Rtg.: 0.5mm plus mü*0.2). Die Überhöhung kannst Du einstellen, siehe Anhang.

Ich würde vielleicht lieber die z-Rtg. bei den Randbedingungen frei lassen und dafür mit Symmetrie arbeiten, um auszuschließen, dass die Querdehnung in z verhindert ist.

------------------
Gruß, A.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 575
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 10. Sep. 2019 16:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jesseco 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Streitigkeit liegt mal wieder an dem Anwender der mal wieder zufaul ist die elementaren Grundlagen (überhöhte Darstellung) anzueignen und vielleicht mal die Ansyshilfe zu konsultieren.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jesseco
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jesseco an!   Senden Sie eine Private Message an Jesseco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jesseco

Beiträge: 6
Registriert: 19.07.2019

erstellt am: 10. Sep. 2019 16:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für deine Hilfe! Jetzt ist es so wie es sein soll und ich bin mehr als zufrieden, das mein Ansatz von Anfang an grundsätzlich der Richtige war :-) Man lernt ja nie aus.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jesseco
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jesseco an!   Senden Sie eine Private Message an Jesseco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jesseco

Beiträge: 6
Registriert: 19.07.2019

erstellt am: 10. Sep. 2019 16:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Duke711:
Die Streitigkeit liegt mal wieder an dem Anwender der mal wieder zufaul ist die elementaren Grundlagen (überhöhte Darstellung) anzueignen und vielleicht mal die Ansyshilfe zu konsultieren.

Ja das kann wohl sein. Sie können sich vielleicht aber auch vorstellen wie weit FEM in der Holzindustrie verbreitet ist, wenn es um Materialanalysen geht. Da versucht man neue Wege zu gehen, hat einen begrenzten Zeitrahmen dafür und bekommt nette Kommentare die einem helfen oder eben solche hier. vielen dank dafür.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 575
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 10. Sep. 2019 16:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jesseco 10 Unities + Antwort hilfreich

Neue Wege mit solch einer schlechten Vernetzung zu bestreiten ist immer gut. Bezüglich Materialmodell stelle ich mal lieber keine Fragen.

Aber wünsche noch gutes Gelingen mit der Generierung der bunten Bildchen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jesseco
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jesseco an!   Senden Sie eine Private Message an Jesseco  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jesseco

Beiträge: 6
Registriert: 19.07.2019

erstellt am: 10. Sep. 2019 17:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Duke711:
Neue Wege mit solch einer schlechten Vernetzung zu bestreiten ist immer gut. Bezüglich Materialmodell stelle ich mal lieber keine Fragen.

Aber wünsche noch gutes Gelingen mit der Generierung der bunten Bildchen.


Ja das ich mich um die Vernetzung kümmern muss ist mir schon auch klar. Ich freue mich für dich wenn du gleich alles auf einmal beherrscht hast. Vielleicht kannst du mir dabei ja helfen?! Das Materialmodell habe ich hier schonmal im Forum erfragt und so angewendet auch gefunden in Arbeiten die das schonmal mit Buche als material gemacht haben. das sollte also so stimmen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz