Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  
  Asymmetrie in der Gesamtverformung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Asymmetrie in der Gesamtverformung (303 mal gelesen)
Joona
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Joona an!   Senden Sie eine Private Message an Joona  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Joona

Beiträge: 3
Registriert: 30.08.2019

Ansys Workbench 19.2

erstellt am: 30. Aug. 2019 10:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Bild1.png


Bild2.png


Bild3.png

 
Hallo zusammen,

ich muss im Rahmen meiner Abschlussarbeit eine Simulation in Ansys Workbench 19.2 durchführen, bin aber im Umgang mit Ansys ein absoluter Anfänger und hoffe daher, dass ihr mir helfen könnt. Es geht um eine Flanschverbindung bestehend aus 2 symmetrischen Flanschen (Bild1), bei der die Anpresskraft durch 6 gleichzeitig angezogenen Schrauben erzeugt werden soll. Auf einer Seite wird der Flansch fest gelagert. Die Schraubvorspannkraft beträgt bei mir 10kN. Fast alle Kontakte, bis auf Kontakt Schraube - Mutter, sind bei mir reibungsbehaftet eingestellt. Der Kontakt Schraube und Mutter ist ein Verbundkontakt.
Mein 1. Problem ist, dass trotz gleicher Schraubvorspannkraft für jede Schraube und und mehrmaliger Überprüfung der Geometrie  (Bohrung sind gleichmäßig verteilt und gleich groß) ich eine Asymmetrie in der Verformung erhalte (Bild 2 am Dichtring zu sehen)
Mein 2. Problem ist, dass die Schneidkante vom Flansch, die infolge der Anpresskraft in den Dichtring hineinpressen soll, den Dichtring widerstandslos durchdringt (sieht zumindest in Bild 3 so aus). Wie kann ich das ändern?

Ich wäre um eure Hilfe sehr dankbar.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cjensch
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von cjensch an!   Senden Sie eine Private Message an cjensch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cjensch

Beiträge: 25
Registriert: 09.05.2019

erstellt am: 30. Aug. 2019 17:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Joona 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wird die Schraubenvorspannkraft separat aufgebracht, also keine weiteren Kräfte oder Verschiebungen?
Ist Kontakt zw. Flansch und Dichtung definiert?
Bei solch großen Verformungen in einem Lastschritt ist es ratsam diesen Lastschritt in Substeps zu unterteilen. Wurde diese Einstellung unter Analyseeinstellungen vorgenommen?

Viele Grüße

------------------
**********************************************
CADFEM GmbH
M.Eng. Christian Jensch
Berechnungsingenieur
Professional Development
Tel: +49 (0)371-334262-22
E-Mail: cjensch@cadfem.de
**********************************************

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Joona
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Joona an!   Senden Sie eine Private Message an Joona  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Joona

Beiträge: 3
Registriert: 30.08.2019

Ansys Workbench 19.2

erstellt am: 01. Sep. 2019 10:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo cjensch,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort auf meine Fragen.
Ja es wurde lediglich die  6 Schraubenvorspannkraft ohne weitere Lasten und Verschiebungen aufgebracht.
Der Kontakt Flansch bzw. Schneidkante-Dichtung ist als Kante-Fläche reibungsbehaftet definiert. Große Verformungen sind auch eingeschaltet.
Bei mir sind die Substeps programmgesteuert. Was würden Sie mir da als Substep-Unterteilung empfehlen?

Viele Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cjensch
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von cjensch an!   Senden Sie eine Private Message an cjensch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cjensch

Beiträge: 25
Registriert: 09.05.2019

erstellt am: 02. Sep. 2019 10:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Joona 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

persönlich starte ich gerne mit:
Initial:4
Min:1
Max:40
Wenn sich schon bei sehr kleinen Wegen viel auf Materialseite tut mit:
Initial:10
Min:4
Max:100
Wenn das nicht reich muss man Schrittweise kleiner werden.

Wenn ich mir das Bild mit den Durchdringungen ansehe kann es kein Kante-Fläche Kontakt sein! Bitte alle Flächenpaare die während der Simulation in Berührung treten könnten in den Kontakt nehmen. Statt der Kante also die angrenzenden Flächen!

Viele Grüße

------------------
**********************************************
CADFEM GmbH
M.Eng. Christian Jensch
Berechnungsingenieur
Professional Development
Tel: +49 (0)371-334262-22
E-Mail: cjensch@cadfem.de
**********************************************

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jens.Friedrich
Moderator
Dipl. -Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Jens.Friedrich an!   Senden Sie eine Private Message an Jens.Friedrich  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jens.Friedrich

Beiträge: 1007
Registriert: 09.09.2005

ANSYS 19.1

erstellt am: 02. Sep. 2019 11:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Joona 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Joona,

Ich glaube der Modellansatz ist völlig überdimensioniert und auch nicht zielführend.

Was wissen wir:

1.) Die Flansche sind um Größenordnungen steifer als der Dichtring.
2.) Flanschverschraubungen sind stand der Technik also wohl nicht Ziel der Untersuchung. (Falls ja, einfach VDI2230 nutzen)
3.) Die Schrauben werden gleichmäßig angezogen --> Das Problem ist also symmetrisch

Warum nutzt du also nicht einfach ein axisymmetrisches Modell mit 6*Vorspannkraft nach VDI2230?

Ein echtes Abschneiden lässt sich eh nicht wirklich gut mittels impliziter FEM rechnen.
Wenn eine Werkstofftrennung gerechnet werden muss sollte eh ein anderer Ansatz genutzt werden.

Empfehlung: Schau dir mal FEM für Praktiker (ja, die alten grünen Bücher) an. Dort wird systematisch erklärt wie man Modelle effizient aufsetzt.


------------------
Gruß
Jens

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 566
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 02. Sep. 2019 17:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Joona 10 Unities + Antwort hilfreich

"Mein 1. Problem ist, dass trotz gleicher Schraubvorspannkraft für jede Schraube und und mehrmaliger Überprüfung der Geometrie  (Bohrung sind gleichmäßig verteilt und gleich groß) ich eine Asymmetrie in der Verformung erhalte (Bild 2 am Dichtring zu sehen)"

Starrkörperbewegung. Unzureichende Kontakte oder Kontaktdefinition. Sobald Freiheitsgrade vorhanden sind resultieren immer numerische Verschiebungen die in der überhöhten Darstellung zu sehen sind.


"Mein 2. Problem ist, dass die Schneidkante vom Flansch, die infolge der Anpresskraft in den Dichtring hineinpressen soll, den Dichtring widerstandslos durchdringt (sieht zumindest in Bild 3 so aus). Wie kann ich das ändern?"

Kann ein Effekt der überhöhten Darstellung sein oder auch hier wurden unzureichende Kontakte definiert oder falsch definiert, nicht passender Algorithmus und oder die Kontaktsteifigkeit ist zu gering.Nicht lineare Kontaktprobleme sind ohne Grundlagenwissen definitiv nicht zu empfehlen, da die Anwenderfehler relativ hoch sind. Die Ergebnisse sind oft falsch und werden gerne falsch interpretiert.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 02. Sep. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Joona
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Joona an!   Senden Sie eine Private Message an Joona  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Joona

Beiträge: 3
Registriert: 30.08.2019

Ansys Workbench 19.2

erstellt am: 03. Sep. 2019 10:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die Hinweise und Empfehlungen.

Ziel meiner Simulation ist es im 1. Schritt die Schraubenvorspannkraft aufzubringen und im 2. Schritt den nicht fest gelagerten Flansch mit einer Kraft in Z-Richtung zu belasten, daher wurde hier kein axialsymmetrisches Modell gewählt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz