Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Meldung: Interner Grenzwert überschritten ...

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Meldung: Interner Grenzwert überschritten ... (224 mal gelesen)
grunv
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von grunv an!   Senden Sie eine Private Message an grunv  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für grunv

Beiträge: 2
Registriert: 09.04.2019

erstellt am: 09. Apr. 2019 11:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Modell.JPG

 
Hallo 
Ich bin neu hier in der Community und kenne mich auch noch nicht so gut mit ANSYS aus. Gearbeitet wird mit ANSYS Workbench 19.2.

Ich habe die Baugruppe (im Bild zu sehen). Diese soll auf Verformung/ Biegung am Gestell berechnet werden. In erster Linie habe ich 2 getrennte Modelle erstellt, damit die Rechenleistung nicht darunter leidet. Ich habe also einmal eine Berechnung für das Gestell (blau) und einmal für die anderen 4 Teile. Aufgrund der Symmetrieeigenschaft wird das Gestell halbiert und es werden nur 2 Teile von 4 zur Berechnung genommen.
Nun zu meinem Problem: ich habe mit der Berechnung der 2 Teile begonnen, was Sinn macht, weil dort die Kraft eingeleitet wird und dann später nur auf das Gestell einwirkt. Mithilfe von Step-Dateien habe ich die Volumenkörper eingelesen und als Baugruppe verbunden (reibungsfrei). Den unteren Körper habe ich fixiert, da dieser sich nicht bewegt und still steht. Der obere Körper bewegt sich nach vorne und hinten. Hierbei hab ich angenommen, dass der schwierigste Fall auftritt, wenn sich der Körper in der Mitte des unteren Körpers befindet (zwecks Durchbiegung). Weiterhin habe ich wegen der Bewegung eine Beschleunigung am oberen Körper eingefügt.
Bei der Berechnung von der Gesamtverformung bekomme ich nun immer die Fehlermeldung: "Ein interner Grenzwert für die Lösungsgröße wurde überschritten. ..."

Leider kann ich mir nicht erklären, warum dieser Fehler auftritt und wie ich ihn beheben und zu einer Lösung des Problems kommen kann.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2282
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 09. Apr. 2019 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für grunv 10 Unities + Antwort hilfreich

>>> "Ein interner Grenzwert für die Lösungsgröße wurde überschritten. ..."

Was sagt der restliche Teil der Meldung?

------------------
Grüße, Moe

[Diese Nachricht wurde von farahnaz am 09. Apr. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

grunv
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von grunv an!   Senden Sie eine Private Message an grunv  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für grunv

Beiträge: 2
Registriert: 09.04.2019

erstellt am: 10. Apr. 2019 11:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich habe mich nochmal belesen und meinen Kontakt zwischen den beiden Bauteilen nun auf "keine Trennung" abgeändert, da die Teile durch die Führungsschiene miteinander verbunden sind und das Oberteil somit ja nicht abheben kann. Trotzdem bekomme ich immer noch die gleiche Fehlermeldung. Diese lautet: "Ein interner Grenzwert für die Lösungsgröße wurde überschritten. Bitte überprüfen Sie Ihre Umgebung auf falsche Lastwerte oder unzureichende Lagerungen."

Ich kann mir nicht erklären, warum diese Fehlermeldung angezeigt wird. Das Unterteil ist in x-, y- und z-Richtung durch fixierte Lagerungen befestigt. Beschleunigung und Gewichtskraft sind am Oberteil angetragen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arnd13
Mitglied
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von arnd13 an!   Senden Sie eine Private Message an arnd13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arnd13

Beiträge: 677
Registriert: 05.11.2008

erstellt am: 15. Apr. 2019 17:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für grunv 10 Unities + Antwort hilfreich

Durch den Kontakt "keine Trennung" ist das obere Teil nur in 2 Richtungen am unteren Teil fixiert. In die nicht fixierte Richtung wirkt zwar keine äußere Kraft, aber in der FEM treten meist minimalste numerische Kräfte in allen Richtungen auf, wodurch sich der Körper dann in die nicht fixierte Richtung unendlich weit bewegen kann.
Behebung: Aktiviere in den Analyseeinstellungen "schwache Federn" und prüfe dann im Ergebnis die entstehende Federkraft kritisch. Diese sollte sehr klein sein.

------------------
Gruß, A.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz