Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Hardware für Ansys Workbench ca. 8000€

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Hardware für Ansys Workbench ca. 8000€ (401 mal gelesen)
Math2
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von Math2 an!   Senden Sie eine Private Message an Math2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Math2

Beiträge: 150
Registriert: 21.10.2002

Windows 7 64bit
Inventor 2019
PSP / PRO.FILE
Ansys 19.2

erstellt am: 14. Dez. 2018 18:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

Für unsere Berechnungen benötigen wir neue Hardware.
Unser Budget liegt bei ca. 8000€. Wir haben 6 HPC Kerne

Unser Modell haben bis ca. 5.000.000 Knoten.

Unsere EDV hat mir folgendes angeboten
Dell Workstation 7920
Xeon Silver 4114
128 GB Arbeitsspeicher
Nvidia Quadro P2000
NVMe 512GB SSD für Betriebsystem und Software
SATA SSD 1GB für Berechnungen
SATA ATA 4TB für Ablage

Kann das System so empfohlen werden, oder gibt es was besserer für das Geld (ca. 8000€)?

Anmerkungen:
Wäre nicht ein Xeon W-2145 die bessere Wahl?
Sollte die Berechnungsfestplatte auch ein NVMe Platte sein?
Oder wäre es sinnvoller auf ein i9 System zu gehen.
Oder sollte eventuell an ein Raid System eingesetzt werden.

Besten Dank im Voraus

Grüße
Matthias


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Mitglied
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1262
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 14. Dez. 2018 18:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Math2 10 Unities + Antwort hilfreich

... moin, ich würde für die Berechnungen auch ne SSD Platte nehmen, denn die temporären Dateien bremsen aus
Ich hab ne C: Platte von 1 TB normal und für die Berechnungen ne D: Platte 250 GB SSD (die reicht bei mir da ich intelligente Modelle mache)

------------------
Gruß
Gerd
Hunde haben ein Herrchen oder Frauchen - Katzen haben Personal.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Math2
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von Math2 an!   Senden Sie eine Private Message an Math2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Math2

Beiträge: 150
Registriert: 21.10.2002

Windows 7 64bit
Inventor 2019
PSP / PRO.FILE
Ansys 19.2

erstellt am: 14. Dez. 2018 20:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi,

so ist es ja auch in der Konfiguration vorgesehen.
wie oben geschrieben NVMe SSD 512 GB für System und normale SSD 1GB für Berechungen.
Es stellt sich mir nur die Frage ob für die Berechnungen auch eine NVMe sinvoller ist.

Danke und Gruß
Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 462
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 14. Dez. 2018 21:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Math2 10 Unities + Antwort hilfreich

Was sind bitte schön HPC Kerne?

Ich kenne nur HPC Packs, ein Pack für achtfache Parallelisierung, mit zwei Packs dann 32 usw.

Für die Anzahl der angestrebten Knoten sind 128 GB eindeutig zu wenig. Mit Kontakten ist dann nur eine out of core Lösung mit den direkten Solver möglich. Wenn schon out of core, dann wenigsten eine freie 256 GB NVME. Und irgendwie verdammt wenig Hardware für das Geld. Mit 8000 Euro könnte man schon einen Dual Epyc mit 512 GB zusammen stellen.

Und ja der 4114 ist mit 2.2 GHz einfach nur schlecht. Wobei ich mir mit nur 128 GB Ram einfach eine Produkt aus Konsumerhardware zusammenstellen würde:

- i7-9800X usw.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 14. Dez. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Math2
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von Math2 an!   Senden Sie eine Private Message an Math2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Math2

Beiträge: 150
Registriert: 21.10.2002

Windows 7 64bit
Inventor 2019
PSP / PRO.FILE
Ansys 19.2

erstellt am: 15. Dez. 2018 09:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi,

Danke schon mal für die Infos.

Mit den HPCs habe ich mich eventuell falsch ausgedrückt. Wir haben keinen 8er Pack sondern einen 6er Pack.
Ich kenne mich mit Hardware nicht so gut aus. Voraussetzungen von unserer EDV ist, das wir die Workstation bei Dell kaufen müssen.

Es wäre natürlich super wenn jemand von euch mir eine Workstation zusammen stellen könnte.

Vorschlag von unserer EDV sieht ihr ja im ersten Beitrag. Kostenlimit bei ca. 8000€

Aktuell arbeite ich mit einem i7 4960X 3,8GHz, 64GB Ram, 512GB SSD für System, 1TB SSD für Berechnungen, 4TB für Ablage.
Leider hat dieser aktuell bei aufwendigen Berechnungen immer wieder eine BlueScreen.

Danke und schöne Grüße
Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9821
Registriert: 30.04.2004

erstellt am: 15. Dez. 2018 10:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Math2 10 Unities + Antwort hilfreich

ich würde mal noch ein weiteres Detail anschauen und das ist eine RAM Festplatte und darin Ansys und den Speicherbereich der Berechnung laufen lassen. Hatte mal auf einer Konferenz jemand der damit sehr schnelle Berechnungen durchgeführt hat 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 462
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 15. Dez. 2018 11:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Math2 10 Unities + Antwort hilfreich

Dann ist das System nicht richtig konfiguriert.

Ich führe Berechnungen über mehrere Tage mit meinen kleinen Remote PC:

- 6850k leicht übertaktet auf 4 Ghz
- 128 GB RAM
- 2x Samsung 960 Pro 256 GB im Raid-0 für die Auslagerungsdatei
- 1x Samsung 960 Pro 512 GB für die Berechnngsdaten

durch, ohne irgendwelche Ausfälle beklagen zu müssen. Und mit diesen Zweitsystem schon seit mehr als zwei Jahren.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 15. Dez. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Math2
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von Math2 an!   Senden Sie eine Private Message an Math2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Math2

Beiträge: 150
Registriert: 21.10.2002

Windows 7 64bit
Inventor 2019
PSP / PRO.FILE
Ansys 19.2

erstellt am: 15. Dez. 2018 12:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi,

Kann mir nicht vorstellen das es an der Konfiguration liegt.
Der Rechner hat über 5 Jahre seine Dienste gut vollbracht.
Eventuell hat das Netzteil ein Schuss oder was anderes.
Ist auch nicht so wichtig, ich bekomme ja einen Neuen PC.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Math2
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von Math2 an!   Senden Sie eine Private Message an Math2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Math2

Beiträge: 150
Registriert: 21.10.2002

Windows 7 64bit
Inventor 2019
PSP / PRO.FILE
Ansys 19.2

erstellt am: 16. Dez. 2018 19:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Gibt es denn Informationen wie Ansys bezüglich Hardware richtig konfiguriert wird?
Ist es wichtig wie man den virtuellen Arbeitsspeicher einstellt oder ist es ausreichend wenn man das auf automatisch gestellt hat?
Ist es sinnvoll für diesen virtuellen Arbeitsspeicher eine eigenständige Festplatte zu nutzen?

Kann man dieses System so empfehlen oder ist was unter- bzw überdimensioniert?
- CPU Xeon W-2145
- Arbeitsspeicher 128GB ECC
- Systemplatte NVMe SSD 512GB
- Berechnungsplatte (Berechnungsdaten + Auslagerungsdatei) NVMe SSD 2TB
- Archivplatte SATA 4TB

Danke und Grüße


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

smittytomcat
Mitglied
Naval Architect / Dipl.-Ing. Schiffbau, selbstständig


Sehen Sie sich das Profil von smittytomcat an!   Senden Sie eine Private Message an smittytomcat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für smittytomcat

Beiträge: 1262
Registriert: 23.08.2005

ANSYS
Bricscad
Windows XP Prof 32 bit SP 3
Windoof 7 Prof 64 bit
Dell Precision's
Bleistift
Radiergummi
Dreieck
Papier
Dubbel etc.
Taschenrechner
den eigenen Kopf
...

erstellt am: 19. Dez. 2018 11:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Math2 10 Unities + Antwort hilfreich

... schaut doch mal auf die Seite von CADFEM oder laßt Euch von Denen beraten

------------------
Gruß
Gerd
Hunde haben ein Herrchen oder Frauchen - Katzen haben Personal.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 462
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 19. Dez. 2018 14:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Math2 10 Unities + Antwort hilfreich

Für mich wäre das mit bis zu 5. Mio Knoten deutlich unterdimensioniert.
Falls Windows verwendet wird, muss die Auslagerungsdatei eine festgelegte Größe definiert werden. Mind. 1,1 * RAM Größe, Lagerort auf einer separaten NVME.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz