Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Variable Geometrie - Abhängigkeiten zuweisen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Variable Geometrie - Abhängigkeiten zuweisen (217 mal gelesen)
lux88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von lux88 an!   Senden Sie eine Private Message an lux88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lux88

Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2018

erstellt am: 03. Dez. 2018 11:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

vorab muss ich sagen, dass ich in den Themen CAD und FEM ein höchstens fortgeschrittener Anfänger bin, weshalb ich mich schon mal vorab für falsche Begrifflichkeiten und Verständnislücken entschuldigen möchte.

Mein Problem ist erstmal sehr trivial: Ich möchte eine FEM-Berechnung in Ansys für unterschiedliche Geometrien eines bestimmten Bauteils durchführen lassen. Vereinfacht gesagt besteht die Geometrie aus zwei aufeinandergesetzten Zylindern mit unterschiedlichen Durchmessern, wobei der eine Zylinder über einen Radius in den zweiten übergeht. Ich hoffe die Geometrie ist soweit verständlich, sonst reiche ich noch eine Zeichnung nach.

Es ist mir mittlerweile möglich die beiden Durchmesser in Spaceclaim zu parametrisieren und eine Simulation über den Parameterraum durchführen zu lassen. Woran ich aktuell aber noch scheitere ist der Übergangsradius: In der bisherigen Simulation wurde der als fix angenommen, in Wirklichkeit ist der aber ja die Differenz der beiden Durchmesser. Lässt sich das als Funktion irgendwo definieren?

Schon mal vielen Dank
lux88

[Diese Nachricht wurde von lux88 am 03. Dez. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

deepblue
Mitglied
Simulationsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von deepblue an!   Senden Sie eine Private Message an deepblue  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für deepblue

Beiträge: 912
Registriert: 17.04.2003

ANSYS v19.1, Mechanical, Fluent, ICEM CFD
NX 12.0.1
TC 10, TCeasy
Win7 64bit
HP Z400; 3,3GHz; 12GB RAM
NVIDIA Quadro FX2000

erstellt am: 04. Dez. 2018 10:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für lux88 10 Unities + Antwort hilfreich


WB-Parameter.png


WB-ParameterSet.png

 
Hallo lux88,
ja das geht, dazu musst Du die Abhängigkeiten im Parameter Set eintragen (s. Bilder).

------------------
Viele Grüße von
Deepblue         

PS: War meine Antwort hilfreich? Dann freu ich mich über Unities 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

lux88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von lux88 an!   Senden Sie eine Private Message an lux88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lux88

Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2018

erstellt am: 04. Dez. 2018 11:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


1.PNG


2.PNG


3.PNG

 
Hallo und vielen Dank erstmal!

Das hab ich soweit hinbekommen. Leider erhalte ich dann diesen Fehler beim durchrechnen mehrere Design Points. DP0 (mit der "Standardgeometrie") funktioniert noch, bei DP1 rechnet er aber die gewünschte Variable (R = D2 - D1) um, gibt dann aber einen Fehler aus.

Woher kommt der?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 456
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 05. Dez. 2018 13:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für lux88 10 Unities + Antwort hilfreich

Da der Parameter R1 als Messparameter von einen Referenzpunkt definiert wurde, der vermutlich fixiert ist und somit unabhängig von D1 und D2.
Sobald sich die Parameter D1 und D2 ändern, ändert sich auch der Messwert von R1. Mal davon abgesehen das D1-D2 falsch ist, da sich R auf einen Radius bezieht und D1 auf einen Durchmesser.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 05. Dez. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

lux88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von lux88 an!   Senden Sie eine Private Message an lux88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lux88

Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2018

erstellt am: 05. Dez. 2018 13:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Duke711:
Da der Parameter R1 als Messparameter von einen Referenzpunkt definiert wurde, der vermutlich fixiert ist und somit unabhängig von D1 und D2.

Ja, das ist ja mein Problem. Ich möchte gern R1 in Abhängigkeit von D1 und D2 setzen.
Zitat:
Original erstellt von Duke711:
Sobald sich die Parameter D1 und D2 ändern, ändert sich auch der Messwert von R1. Mal davon abgesehen das D1-D2 falsch ist, da sich R auf einen Radius bezieht und D1 auf einen Durchmesser.


Warum ist das falsch? Die Differenz der beiden Durchmesser entspricht doch dem Radius, wenn man einen Viertelkreis erhalten will?

Kann es sein, dass ich die Konstruktion des Bauteils grundlegend falsch angegangen bin?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

lux88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von lux88 an!   Senden Sie eine Private Message an lux88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lux88

Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2018

erstellt am: 05. Dez. 2018 16:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo, ich bins nochmal.

Ich glaube, ich habe meinen Fehler gefunden:

Ergibt sich ein Radius von mehr als 10, ragt das Bauteil der Verrundung in den Hals hinein. Habt ihr ne Idee, wie ich das konstruktiv für Ansys gelöst bekomme?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 456
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 06. Dez. 2018 01:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für lux88 10 Unities + Antwort hilfreich

Könnte etwas schwierig mit Spaceclaim werden, da dies ein Direktmodeller ist und für parametrische Studien eher fehl am Platz ist.

Man könnte probieren die Rundung zu löschen. Durch ziehen auf der Kante eine neue Rundung zu erstellen und aber gleich einen Wert mit gesetzten Parameter einzugeben. Dann sollte eine neue Achse als Referenzpunkt für diesen Radius erstellt werden, die sich mit D1 bzw. D2 verschieben kann.

Andern Falls zu eine parametrischen Programm wechseln, DM oder die CAD Schnittstelle verwenden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

lux88
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von lux88 an!   Senden Sie eine Private Message an lux88  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für lux88

Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2018

erstellt am: 06. Dez. 2018 15:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ok, vielen Dank, ich werde es mal mit einem anderen CAD-Programm versuchen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz