Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Interne Lösungsgröße überschritten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Interne Lösungsgröße überschritten (209 mal gelesen)
rocketscience2012
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von rocketscience2012 an!   Senden Sie eine Private Message an rocketscience2012  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rocketscience2012

Beiträge: 39
Registriert: 20.12.2016

ANSYS 18.0, SolidWorks

erstellt am: 20. Apr. 2017 16:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin!

Die Berechnung wird sang- und klanglos unter folgender Fehlermeldung abgebrochen:

"Eine interne Lösungsgröße wurde überschritten. (Knotennummer 168, Körper Schraube DIN 912 M4 x 30mm, DOF UY) Bitte prüfen Sie die Randbedingungen hinsichtlich Lasten und unzureichenden Lagerungen. Sie können das Objekt auswählen, indem Sie die Meldung mit der rechten Maustaste anklicken. Bitte prüfen Sie die Dokumentation für weitere Informationen."

In vorherigen Rechnungen hat dies allerdings funktioniert. Der Unterschied zu vorher ist, dass ich die Kontakte kontrolliert und geändert habe. Betreffend der Schraube folgendes: Man stelle sich Schaft, Unterlegscheibe und Mutter vor. Ansys hat automatisch Verbundkontakte zwischen Mutter/Schaft sowie zwischen Schaft/Unterlegscheibe generiert. Schaft/Unterlegscheibe habe ich gelöscht. Ich denke, das ist das Problem, obwohl sich Unterlegscheibe und Schaft im Realfall doch gar nicht mal berühren. 

P.S.: Rechtsklick --> Gehe zu --> Körper ohne Kontaktflächen im Strukturbaum    habe ich bereits probiert, ohne Erfolg..

Grüße!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

einfachTobi
Mitglied
Ingenieur

Sehen Sie sich das Profil von einfachTobi an!   Senden Sie eine Private Message an einfachTobi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für einfachTobi

Beiträge: 7
Registriert: 22.03.2017

Ansys Workbench 18.0

erstellt am: 21. Apr. 2017 09:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rocketscience2012 10 Unities + Antwort hilfreich

Diese Fehlermeldung deutet meist auf Starrkörperbewegungen hin. Unter Lösungsinformation --> Solverausgabe solltest du Details finden.

Dies kann hier der Fall sein, da die Unterlegscheibe möglicherweise durch die Belastung (oder nur durch numerische Ungenauigkeit) verrutschen kann, wenn sie nicht durch den Kontakt oder eine Lagerung festgehalten wird. Entweder fügst du den Kontakt wieder ein oder hältst die Scheibe probehalber fest.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rocketscience2012
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von rocketscience2012 an!   Senden Sie eine Private Message an rocketscience2012  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rocketscience2012

Beiträge: 39
Registriert: 20.12.2016

ANSYS 18.0, SolidWorks

erstellt am: 21. Apr. 2017 09:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke dir. Ich habe die Kontakte wieder eingefügt (zwischen Schaft und Scheibe --> keine Trennung).

Interessant ist, dass absurde Spannungen entstehen (mit Spannungsspitzen von etwa 121.000 MPa), an Stellen, an denen Die Belastung am geringsten ist, und Dehnungen von 140 %. Das könnte ein Vernetzungsproblem sein?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

einfachTobi
Mitglied
Ingenieur

Sehen Sie sich das Profil von einfachTobi an!   Senden Sie eine Private Message an einfachTobi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für einfachTobi

Beiträge: 7
Registriert: 22.03.2017

Ansys Workbench 18.0

erstellt am: 21. Apr. 2017 11:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rocketscience2012 10 Unities + Antwort hilfreich

Keine Trennung ist bei zylindrischen Dingen nicht ganz so einfach, da die Kontaktflächen dazu parallel zueinander stehen sollten.

Versuche mal die Scheibe über eine Lagerung zu halten oder verbinde sie mit der Auflagefläche über einen Verbund-Kontakt.
Ebenso kann eine Teilung der Innenfläche in Längsrichtung mit zwei reibungsfreien Kontakten Scheibe-Schaft helfen.

Edit: Könnte auch ein Vernetzungsproblem sein. Ich würde zunächst die Kontaktsituation verbessern und danach ggf. das Netz verfeinern. Willst du die Schraube auswerten oder ist sie nur ein Teil einer Baugruppe und dein Fokus liegt woanders?

Edit2: Eine zu große Initialdurchdringung der Teile kann bei Kontakten ebenfalls zu einer Starrkörperbewegung durch eine große Penalty-Kraft führen. Überprüfe deine Kontakte also am besten auch per Kontakt-Tool.

[Diese Nachricht wurde von einfachTobi am 21. Apr. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rocketscience2012
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von rocketscience2012 an!   Senden Sie eine Private Message an rocketscience2012  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rocketscience2012

Beiträge: 39
Registriert: 20.12.2016

ANSYS 18.0, SolidWorks

erstellt am: 21. Apr. 2017 16:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die hilfreiche Antwort.

Die Schraube ist nicht das Hauptthema. Es geht grundsätzlich um einen Raketenantrieb. Ich habe es damit probiert, die Schrauben inkl. Unterlegscheiben und Muttern zu unterdrücken. Es zeigt sich allerdings, dass Spannungsspitzen in den Bohrungen des Flansches auftreten, in denen die Schrauben sitzen. Scheint so, als könnte ich sie nicht ganz ignorieren.

Zum Kontakt-Tool: Wie genau verwende ich das? Rechtsklick "Kontakte" --> Einfügen --> Kontakt-Tool? Wähle ich dann die Flächen aus, die ich genauer betrachtet haben möchte? Oder führe ich das Tool ein BEVOR alle Kontakte generiert werden?

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

einfachTobi
Mitglied
Ingenieur

Sehen Sie sich das Profil von einfachTobi an!   Senden Sie eine Private Message an einfachTobi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für einfachTobi

Beiträge: 7
Registriert: 22.03.2017

Ansys Workbench 18.0

erstellt am: 25. Apr. 2017 15:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für rocketscience2012 10 Unities + Antwort hilfreich

Richtig, so fügst du es ein. Dann suchst du dir die Kontakte raus, die du betrachten möchtest. Danach kannst du per Rechtsklick auf das Kontakt-Tool --> Anfangskontaktstatus erstellen anwählen. Dann findest du unter "erste Informationen" deine Infos.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de