Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  Warnung: Linear Tetrahedral Elements in regions with linear materials ...

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Warnung: Linear Tetrahedral Elements in regions with linear materials ... (1503 mal gelesen)
pyramide
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von pyramide an!   Senden Sie eine Private Message an pyramide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pyramide

Beiträge: 15
Registriert: 21.02.2017

erstellt am: 02. Apr. 2017 12:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Liebe Ansys-Experten,

im Rahmen einer linearen Strukturanalyse (Ansys Workbench 17.2) möchte ich lineare Tetraederelemente verwenden. Da erscheint jedoch immer folgende Warnung, orange markierte Warnung:

"Linear Tetrahedral Elements have been used in regions with linear materials. This is not recommended. Please consider changing your mesh settings to use a different element type in these regions"


Was bedeutet das?? Warum kann man in Bereichen mit linearem Material keine linearen elemente benutzen??
Wenn ich quadratische Tetraederelemente benutze, dann funktioniert alles.

Vielen Dank im Voraus!
Beste Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ida-stade
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von ida-stade an!   Senden Sie eine Private Message an ida-stade  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ida-stade

Beiträge: 654
Registriert: 04.03.2006

ISD/Civil 3D 2017/2018 auf AMD Phenom II X4, 3,4Ghz,32GB RAM, 1TB SSD, Win7, AMD FireProW5100, Monitore PhilipsBDM4350+SamsungSyncMaster2443, Plotter HP T770

erstellt am: 03. Apr. 2017 21:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pyramide 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin, moin,
wie immer als gelegentlich vorbei Schauender ohne Programmkenntnisse aus rein mechanischer Sicht:
Wenn ich das richtig verstehe, sind lineare Elemente, also Strecken gemeint. Eindimensional, Querschnitt punktförmig.
Das ergäbe jedenfalls eine Sigularität: Kraft / Fläche = A/0 (soll null sein, kein Ohh) = unendlich.
Das wäre meine Erklärung. Weiteres können sicher die ANSYS-Experten beitragen.
Gruß Dietrich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

samson05
Mitglied
Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Sehen Sie sich das Profil von samson05 an!   Senden Sie eine Private Message an samson05  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für samson05

Beiträge: 71
Registriert: 20.05.2013

Xeon E3-1245 v5 @3.50 GHz
64GB Ram
512 Gb SSD
Inventor 2016, Ansys 18.1
Windows 10 64bit

erstellt am: 04. Apr. 2017 16:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pyramide 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von pyramide:

Was bedeutet das?? Warum kann man in Bereichen mit linearem Material keine linearen elemente benutzen??
Wenn ich quadratische Tetraederelemente benutze, dann funktioniert alles.


Ich habe grade eben erst gelesen, dass bei der Verwendung von Tetraederelementen streng davon abgeraten wird lineare Elemente zu verwenden. Es sollten bei Tetraederelementen immer quadratische Elemente zum Einsatz kommen.

Quelle: Finite Element Simulations with ANSYS Workbench 16
by Huei-Huang Lee, NCKU, Taiwan

[Diese Nachricht wurde von samson05 am 04. Apr. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pyramide
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von pyramide an!   Senden Sie eine Private Message an pyramide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pyramide

Beiträge: 15
Registriert: 21.02.2017

erstellt am: 04. Apr. 2017 19:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nice!! Danke für die Quelle 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 555
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 04. Apr. 2017 21:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pyramide 10 Unities + Antwort hilfreich

Naja das ist ja nur eine Warnung. Das ist falsch übersetzt. D.h. Tetraedernetz mit linearen Verschiebungsansatz. Tetraeder ist nun mal sehr ungenau und mit linearen Verschiebungsansatz gibt es bei zu grober Netzdichte Konvergenzprobleme bei den Ableitungsfunktionen (Spannung usw.). Linear Material steht für die Analyseart, nicht unbedingt für das Material. Bei nicht linearen Analysen kann der lineare Verschiebungsansatz Vorteile bieten.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 04. Apr. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cgebhardt
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von cgebhardt an!   Senden Sie eine Private Message an cgebhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cgebhardt

Beiträge: 1449
Registriert: 20.11.2000

erstellt am: 09. Apr. 2017 19:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pyramide 10 Unities + Antwort hilfreich

Man verwendet üblicherweise keine linearen Tetraeder (linearem Verschiebungsansatz), weil die Steifigkeit schon extrem ungenau ist. Die daraus abgeleiteten Spannungen erst recht.
Es gibt aber eine Ausnahme: Bei nichtlinearem (genauer: hyperelastischem) Material verwendet ANSYS Workbench spezielle lineare Tetraeder mit einer erweiterten Formulierung, die die Steifigkeit gut abbilden und die anders als die quadratischen Tetrader (mit Mittelknoten) für Analysen mit großen Verzerrungen nicht so kritisch auf Elementverzerrungen reagieren. Die Meldung von ANSYS ist vor diesem Hintergrund zu sehen und in Ordnung. Es ist empfehlenswert, sie zu berücksichtigen.

Viele Grüße
CG

------------------
Christof Gebhardt

CADFEM GmbH
Marktplatz 2
85567 Grafing
Tel. +49 (0) 8092 7005 65
cgebhardt(at)cadfem.de
www.cadfem.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rocketscience2012
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von rocketscience2012 an!   Senden Sie eine Private Message an rocketscience2012  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rocketscience2012

Beiträge: 42
Registriert: 20.12.2016

ANSYS 18.0, SolidWorks

erstellt am: 21. Apr. 2017 08:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pyramide 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo!

Kann mir jemand sagen, wo genau ich die Einstellung vornehme, dass Ansys WB keine linearen Tetraederelemente verwendet?

Danke.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rocketscience2012
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von rocketscience2012 an!   Senden Sie eine Private Message an rocketscience2012  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rocketscience2012

Beiträge: 42
Registriert: 20.12.2016

ANSYS 18.0, SolidWorks

erstellt am: 21. Apr. 2017 09:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pyramide 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich glaube, es hat sich erledigt. Ich hatte bei Elementmittelknoten "Nicht beibehalten" eingestellt. (frag mich bitte einer, warum).

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

simbchen
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von simbchen an!   Senden Sie eine Private Message an simbchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für simbchen

Beiträge: 1
Registriert: 12.02.2019

erstellt am: 12. Feb. 2019 16:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pyramide 10 Unities + Antwort hilfreich

Nachdem Google diesen Beitrag recht prominent listet, ein später Kommentar dazu:

ANSYS nimmt wohl die Argumente gegen lineare Tetraeder sehr ernst, wie sie zum Beispiel im alten paper "Back to elements-tetrahedra vs. hexahedra" [Wang et al., 2004], zumindest dort aus meiner Sicht aber unter schweren methodischen Mängeln, "nachgewiesen" werden.

Aus meiner Erfahrung gilt (wie immer): Man sollte wissen, was man tut (und das bei der Netzerstellung berücksichtigen). Dann ist auch die Verwendung von linearen Tetraedern (konstante Spannung im Element!) kein Problem.

Wenn man aber nicht volle Kontrolle über das Netz hat und/oder bedenkenlos Spannungen auswerten möchte, dann ist man mit quadratischen tatsächlich besser bedient.

------------------
Viele Klettern so schnell, dass sie gar nicht merken, dass sie auf den falschen Berg gestiegen sind.

[Diese Nachricht wurde von simbchen am 12. Feb. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2318
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 12. Feb. 2019 21:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pyramide 10 Unities + Antwort hilfreich

Herzlich Willkommen im Forum simbchen

------------------
Grüße, Moe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz