Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  DesignSpace
  Fehlermeldung: Intrener Grenzwert überschritten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Fehlermeldung: Intrener Grenzwert überschritten (4564 mal gelesen)
jositz
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von jositz an!   Senden Sie eine Private Message an jositz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jositz

Beiträge: 31
Registriert: 04.12.2003

erstellt am: 17. Mrz. 2006 15:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Fehlermeldung.jpg

 
Bei der Berechnung einer Schweißbaugruppe bekomme ich immer wieder folgende Fehlermeldung: "Der Interne Grenzwert für die Lösungsgröße wurde überschritten. Bitte Überprüfen Sie Ihre Umgebung auf falsche Lastwerte oder unzureichende Lagerungen"
Das komische daran ist, dass diese Meldung  nur auftritt wenn ich eine Variante berechne, die bis auf drei zusätzliche Knotenbleche völlig identisch zu der Vorhergehenden ist, d.h. auch alle Randbedingungen sind identisch mit der vorher fehlerfrei gerechneten Variante.
Ein Verringern der Relevanz brachte keine Abhilfe.
Wer kann mir bitte weiterhelfen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cgebhardt
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von cgebhardt an!   Senden Sie eine Private Message an cgebhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cgebhardt

Beiträge: 1449
Registriert: 20.11.2000

erstellt am: 20. Mrz. 2006 08:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für jositz 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Problem hier:
Irgendein Bauteil ist lose und im Raum frei beweglich. Wenn die Verformung einen bstimmten Grenzwert überschreitet, stoppt die Analyse.
Wie kann man das prüfen?
1. Im Grafikfenster rechte Maustaste, Gehe zu,Körper ohne Kontaktflächen im Strukturbaum. Wird dann ein Bauteil im Baum markiert, hat dies keine Kontakte (und ist daher dann frei beweglich)
Wenn das der Fall ist entweder Kontakte mit grösserer Toleranz finden lassen oder manuell definieren
2. Alternativ eine Berechnung machen, bei der wir alle Teile dämpfen (Vorstellung: in Gel halten).
Dazu gibt es den mechanismus der weichen federn.
Die sind hier aber zu weich, sonst würden sie die Verformung unter dem krit. Grenzwert halten.
Deshalb im Baum unter Lösung Schwache Federna uf Ein stellen, und die Steifigkeit manuell ändern. Welchen wert? Klein anfangen und jeweils eine Zehnerpotenz vergrössern, bis die Analyse durchläuft.
Das Berechnungsergebnis ist dann zwar immer noch falsch, zeigt dann aber, welches Teil sich lose bewegt.

Gruss
C. Gebhardt

------------------
Christof Gebhardt
CAD-FEM GmbH
Marktplatz 2
85567 Grafing
Tel. +49 (0) 8092 7005 65
cgebhardt@cadfem.de
www.cadfem.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andre Br
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Andre Br an!   Senden Sie eine Private Message an Andre Br  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andre Br

Beiträge: 21
Registriert: 17.05.2017

ANSYS 18.1

erstellt am: 03. Jul. 2017 16:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für jositz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ihr zwei,

ich habe das gleiche Problem, habe jedoch noch keine Lösung gefunden.
Kann es auch an einer nicht ganz so passenden Vernetzung liegen?

Meine Vernetzung ist erfolgreich, die Lösung kann jedoch nicht berechnet werden.
Vielleicht habt ihr noch einen Tipp für mich.

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Technischer Systemplaner (m/w/d)
Neue Technologien. Vielfältige Projektfelder. In den unterschiedlichsten Branchen. Das alles finden Sie spannend? Das alles finden Sie bei uns. Denn FERCHAU steht für die ganze Welt des Engineerings - mit mehr als 8.400 Mitarbeitern an über 100 Niederlassungen und Standorten. Neben namhaften Kunden und anspruchsvollen Projekten bieten wir Ihnen als innovatives Traditionsunternehmen die Chance, Ihren Karriereweg durch Engagement und mit guten Ideen selbst zu bestimmen....
Anzeige ansehenTechnischer Zeichner, Bauzeichner
Haness
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Haness an!   Senden Sie eine Private Message an Haness  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Haness

Beiträge: 6
Registriert: 12.09.2017

erstellt am: 21. Sep. 2017 17:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für jositz 10 Unities + Antwort hilfreich

ich habe auch das gleiche Problem hast du es hinbekommen ich kann zwar durch die schwache Federn mit einem Steifigkeitswert simulieren aber die Werte sind ja falsch. Ich habe es sowhl mit Kontakt über Verbund oder über keine Trennung versucht. Mat1 ist Silizium Material 2 ist Kupfer. Wenn ich doch Verbund oder keine Trennung mache sollte es doch berechnet werden können. Ich habe 4 FE-Kräfte 2 als Auflagepunkte(FE-Kraft_Lager) und 2 als Druckkräfte (Fe-Kraft) . Sozusagen ein 4 Punkt Biegetest . Kann mir da irgendjemand an dem Problem helfen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz