Forum:SolidWorks Simulation
Thema:Verschiebung von abgesetzter Masse
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Lageos

Beiträge: 2 / 0

SW 17
(ANSYS 14.5)

Gibt es die Möglichkeit die Verschiebung (URES, UX, UY, UZ) einer abgesetzten Masse (also den Angriffspunkt) auszulesen? 

Oder ist hier die einzige Möglichkeit Punkte auf der Bezugsfläche auszulesen und damit die Verschiebung zu extrapolieren?

Danke schon einmal!

N.Lesch

Beiträge: 5033 / 52

SWX 2012

Hallo, da sich eine abgesetzte Masse nicht nur kartesich verschiebt, sondern auch in alle Richtungen verdreht, ist das wenig sinnvoll.  Falls Du die Verschiebung am Schwerpunkt nicht auslesen kannst, bau Dir einen Punkt oder Kerbe oder sonst etwas an den Stellen ein.

------------------
Klaus

Lageos

Beiträge: 2 / 0

SW 17
(ANSYS 14.5)

Ich habe es dann in die Art gelöst, dass ich mir mit einer Trennlinie auf der Bezugsfläche Punkte generiert habe, dort die Verformung ausgelesen habe (UX, UY, UZ) und mir mit Matrizenrechenung die Verschiebung im Schwerpunkt der abgesetzten Masse ermittelt habe.

Aber stimmt auf die Idee dass ich mir einen Dummy Körper in den Schwerpunkt lege, auch starr mit der Bezugsfläche verbinde und die Verformung dort auslese, bin ich nicht gekommen