Forum:Solid Edge
Thema:Kopie eines Teils in ST2 mit Synchronous Part
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
kaetho

Beiträge: 784 / 0

HP Z240, Windows10 pro/x64
Intel Core i7-7700
NVIDIA Quadro P2000
32GB RAM
512GB SSD m.2 (Systemplatte)
SE2020

Zitat:
Original erstellt von Markus Gras:
Hallo Butch,

man geht in der Synchronousumgebung einen anderen Weg.
Eine assoziative Verknüpfung auf eine andere Datei wäre dort sinnlos, da dort keine aufbauende Historie, die neu durchgerechnet werden könnte, existiert.
Aber warten wir mal ab was die Zukunft bringt.


Hallo zusammen,
wenn ich richtig informiert bin, soll in der ST3 der trad. Teil mit dem synchronous-Teil verschmelzen. D.h. in einem trad. aufgebauten Teil können synchronous-Features eingebaut werden.
Mein Gedanke dazu: "jetzt kommt's gut" 

Gruss, Thomas

------------------
-----
SE ST2, MP2