Forum:SIMULIA/ABAQUS
Thema:Multistage forming processes
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Mustaine

Beiträge: 3410 / 3

Abaqus

Als erstes solltest du nochmal prüfen, ob du wirklich mit separaten Modellen arbeiten musst. Ggf. kannst du in einer Simulation und mehreren Steps arbeiten und dabei z.B. Kontakte ein- und ausschalten.

Falls du doch mit mehreren Analysen arbeitest, wäre der nächste Schritt zu prüfen, ob *Import (siehe Handbuch) nicht die beste Option ist um ein Bauteil mit seinem Zustand zu transferieren. Allerdings weiß ich nicht, ob du dann ALE wieder aktivieren kannst. Teste das mal.

Ansonsten könnte man folgendes probieren:
Du erstellst aus deinem deformierten Bauteil wieder Geometrie in A/CAE*, vernetzt neu und baust die neue Analyse auf. Den Transfer der Ergebnisse machst du dann mit *Map Solution. Wichtig hierbei: Das neue Bauteil muss an derselben Stelle im Raum liegen wie das alte Bauteil.


*importiere die .odb als neues Part in A/CAE und nutze dann
Tools->Geometry Edit->Face->From element faces