Forum:SIMULIA/ABAQUS
Thema:Coupling
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
p1rlo

Beiträge: 7 / 0

Hallo Leute,
ich bin neu in der welt des abaqus-simulierens und habe wohl eine ziemlich "simple" frage:

ich habe ein 2d bauteil erstellt (ist ein gleichschenkliges rechtwinkliges dreieck) und in der mitte der hypothenuse will ich eine BC ansetzen. habe dazu einen referenzpunkt erstellt und mit coupling versucht diesen punkt an die seite zu "kleben". dabei gibt es 3 möglichkeiten diesen punkt mit der seite zu verbinden. im ersten moment dachte ich "kinematisch" sei sinnvoll, aber irgendwie gibt es da fehlermeldungen. ich möchte einfach nur, dass der punkt dort kleben bleibt und wenn ich den punkt bei den BS's auswähle und ihn "pinne" sollen sich die knoten dort an dem punkt auch nicht bewegen.
desweiteren muss ich noch eine randbedingung an der hypothenuse einfügen (symmetrie) das klappt wunderbar.

nun zu meinen fragen:
was bedeuten die drei unterschiedlichen möglichkeiten beim coupling?
gibt es eine andere möglichkeit die punktuelle randbedingung zu setzen?

ich hoffe ich habe euch so früh am morgen nicht zu sehr verwirrt.

Liebe grüße und schonmal vielen lieben dank

[Diese Nachricht wurde von p1rlo am 18. Dez. 2016 editiert.]

Avrojet

Beiträge: 11 / 0

Windows 7 Professional
Core2Quad 2,5GHz, 8GB RAM, Inventor 2016 Professional
Abaqus/CAE 2016

Hallo,

hast du nur eine Hälfte des Dreiecks modelliert (symmetrisch)?
Stell sonst mal ein Screenshot rein.

Dann solltest du ein Set erstellen, welches den gewünschten Endknoten deiner Halben-Hypothenuse enthält. Dann erstellst du ein BC für diesen Knoten-Set.

Statt des Reference Points wäre es besser die Strecke zu partitionieren (ggf. mit Hilfe eines Datum Points) und dann auf diesen neu entstandenen Knoten deine BC zu setzten.

Reference Point und Coupling brauchst du hier nicht, so wie ich dein Anliegen verstehe.

Vernetzt du mit Beam oder Truss Elementen?

p1rlo

Beiträge: 7 / 0

hallo,
vielen dank fpür die schnelle antwort!!!
ja also das modell ist eigentlich ein quadrat, und die symmetrie-achse ist halt von einer ecke in die gegenüberliegende.

wie kann ich denn ein set definieren? ich habe ein "datum-point" mal gesetzt, nur wenn ich dann die BS definieren will, kann ich den punkt irgendwie nie auswählen, was mache ich da falsch?

ich weiß nicht, ob der screenshot einem weiterhilft 

ÖLiebe grüße

p1rlo

Beiträge: 7 / 0

Ich habe noch eine weitere frage zu meinem modell. ich möchte knoten an bestimmten koordinaten haben. wie kann ich das machen? habe schon die einstellung gefunden, wie ich vorhandene knoten verschieben kann, aber dann sieht mir das netz sehr uneben aus, kann man denn nicht im vorfeld punkte definieren und abaqus sagen: bitte erstelle ein netz mit diesen knotenpunkten?!
liebe grüße
Mustaine

Beiträge: 3418 / 3

Abaqus

Das Stichwort für Problem 1 (und partiell 2) ist "partitionieren". Damit kannst du die Geometrie in Untermengen auftrennen und somit neue selektierbare Dinge (Punkte, Kanten, etc.) generieren.

Siehe A/CAE Manual 70. The Partition toolset


Da Partitionen auch im Netz berücksichtigt werden, kannst du damit bestimmte Einflüsse auf Knotenpositionen nehmen. Schwarze Geometriekanten werden per default im Netz berücksichtigt. Möchte man das an bestimmten Stellen nicht, kann man sie mit virtueller Topologie beim vernetzen ignorieren.

Siehe A/CAE Manual 75. The Virtual Topology toolset

[Diese Nachricht wurde von Mustaine am 15. Dez. 2016 editiert.]

p1rlo

Beiträge: 7 / 0

Hallo Leute,
Vielen lieben dank an alle die mir geholfen haben. 
es hat alles wunderbar geklappt. 

ich wünsche euch allen schöne weihnachtstage!

Liebe grüße