Forum:FLUENT
Thema:2D-Simulation ohne Outlet
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Duke711

Beiträge: 737 / 1

Kommt ganz auf die Randbedingungen an.
Bei einem Pressure Inlet, aber keinen Outlet, gibt es keinen Druckgradienten und somit keine Strömung. Ohne Strömung keine Reibung und somit keinen Druckabfall = homogenes Druckfeld.

Da vermutlich nicht das Einströmverhalten im Fokus steht. Ist auch kein inlet notwendig. Operation pressure definieren, gravity aktiveren und oder energy. Denn die Druckverteilung geschieht Aufgrund eines Dichtegradienten (Gravitation und/oder zugeführte Energie).
Das ganze dann natürlich als transient.