Forum:FLUENT
Thema:Vernetzen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
abhay

Beiträge: 23 / 0

Hallo

Ich habe ein Problem bei der Auswahl von Mesh. Mit der automatischen Auswahl sprengt die Zahl der Zellen über 8 Mio.Ich habe ein Rohrsystem, was ich mit solidworks erstellt habe, und als acis format in gambit importiert habe. Dieses Rohrsystem hat Krümmungen etc.siehe Bild. Den Innenraum des Rohres mesht gambit vernünftig mit hex/cooper! Aber das Rohrwand macht es nicht mit hex/cooper!! Woran liegt es? wenn ich hex/cooper selbst auswähle,dabei gibt er die Fehlermeldung // a logical cube for meshing was not found // Was mache ich Falsch????
Aber wenn ich die einzelnen Rohre im Gambit einfüge und meshe, dann bleibt es bei hex/cooper.Sobald ich die einzelnen Rohre und Krümmungen zu einem Bauteil vereine, dann verschwindet das gesamte mesh.

Und welche Mesh-art eignet sich für die Box siehe Bild, in dem sich das ganze Rohrsystem befindet?
Es ist sehr dringend.

Danke im Voraus

abhay

[Diese Nachricht wurde von abhay am 07. Mrz. 2006 editiert.]

ratbag

Beiträge: 12 / 0

Hallo abhay,

versuch die Rohre wie folgt zu vernetzen:
erzeuge ein unstrukturiertes Netz aus Dreiecken auf der Eintrittsfläche des Rohres, definiere entlang der gesamten Rohrlänge die Knotenabstände und erzeuge dann ein Volumennetz im Rohrinnern, indem du das Flächennetz mithilfe der Cooper-Funktion durch das gesamte Rohr kopierst. Bei der Cooper-Funktion kann man die Start und Endflächen angeben. - sollte funktionieren -
Wände im Modell werden übrigens immer nur durch Flächen bestimmt.
Vernetzt wird immer nur der Teil der fließt. Wanddicken können, wenn es z.B. um Wärmeübertragung geht, durch Koeffizienten definiert werden.

Gruß