Forum:AutoCAD ObjectARX und .NET
Thema:einfacher Text
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Brischke

Beiträge: 4140 / 36

AutoCAD 20XX, defun-tools

... dann würde ich an deiner Stelle erst einmal den Code säubern.
Mir fällt auf, dass du alle möglichen Objekte öffnest, den Text erzeugst, aber keines dieser Objekte wieder schließt bzw. disposed. Sowas führt zu nicht nachvollziehbaren Fehlern und auch AutoCAD-Abstürzen, auch wenn der Befehl ansich fertig ist.
Ich habe mir angewöhnt, alle Objekte innerhalb eines using-statement zu kapseln (so wie die transaction indeinem code).

Wenn es das auch nicht war, dann (ich habe gerade kein Acad zur Hand) schau mal, ob es nicht irgendeine Set-Methode gibt, mit der man den Stil zuweisen kann. Weitere Lösungsidee ist, dass der Stil erst nach der Erzeugung im Modellberich geändert wird.

Grüße!
Holger

------------------
Holger Brischke
CAD on demand GmbH
Individuelle Lösungen von Heute auf Morgen.


defun-tools Das Download-Portal für AutoCAD-Zusatzprogramme!