Forum:ANSYS
Thema:Body Load auf Kreisbogen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
peter77

Beiträge: 2 / 0

Ansys Classic

Hallo,

mit BFE soll eine Stromdichte auf eine dreidimensionale zylindrische Spule aufgebracht werden.

Vorgehen:
auf csys,1 umgestellt (zylindrisches Koordinatensystem)
esel,s,mat,,10000
BFE,ALL,JS,1,0,Strom,0,0

Ich dachte mir, da im zylindrisches Koordinatensystem die y-Achse die phi-Richtung beschreibt, wird die Stromdichte mit richtiger Richtung aufgebracht. Dem ist nicht so.
D.h. also die Wahl des Koordinatensystems hat bei BFE Kommando keine Auswirkung ?!?

Die einzige Lösung scheint zu sein, die Elemente jeweils in radialer Richtung auszuwählen und dann die Richtung der Stromdichte für diese Elemente zu berechnen.

Viele Grüße
André

wosch

Beiträge: 2557 / 0

Rechne zuerst ein Problem nach, für das eine analytische Lösung existiert.

So ungefähr müsste das gehen.
Aber so aus dem Zusammenhang gerissen lässt sich das nicht beurteilen.
Wie ist denn die Wicklung orientiert und wie das Elementkoordinatensystem?
Werden denn so hohe Materialnummern akzeptiert?
Wenn ich ein Stück lauffähigen Quelltext bekomme, sehe ich es mir an.

------------------
Viel Erfolg wünscht
Wolfgang Schätzing

wosch

Beiträge: 2557 / 0

Rechne zuerst ein Problem nach, für das eine analytische Lösung existiert.

Hier mal eine Variante im Anhang

------------------
Viel Erfolg wünscht
Wolfgang Schätzing

peter77

Beiträge: 2 / 0

Ansys Classic

Vielen Dank.

Den APDL-Code meinerseits kann ich nicht weitergeben. Ich erstelle gerade ein Minimalbeispiel.

Diesen Codeteil

local,11,1
emodif,all,esys,11

habe ich in mein Minibeispiel eingepflegt und nun funktionierts. D.h. das Elementkoordinatensystem muss entsprechend angepasst werden.

Viele Grüße

[Diese Nachricht wurde von peter77 am 15. Jan. 2019 editiert.]