Forum:SolidWorks Workgroup PDM
Thema:Konfigurationen oder separate Teile
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
GWS

Beiträge: 2353 / 0

SolidWorks 2018 SP3 / EPDM 18 SP3 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2018)

Je mehr Konfigurationen ein Bauteil hat, desto größer wird die Datei.
Wenn nicht (sehr) viele Konfigurationen in einer Baugruppe vorkommen, würde ich die Einzelteil-Lösung bevorzugen, zumal sie auch unser Thema Zeichnungsnummer = Dateiname besser unterstützt.

Wenn bei Konfigurationen die Datei abschmiert, sind alle weg!

Vorschlag: du machst sozusagen ein Masterteil mit der minimalen Länge, das du immer in ein neues Teil kopierst (Teil einfügen) und veränderst die Länge nur durch den Befehl Fläche verschieben.