Forum:SolidWorks Simulation
Thema:Berechnung der Verlustleisung aus Thermografieaufnahme
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
ch86

Beiträge: 11 / 0

Windows 7
Catia V6
Core i7 920
16 Gig Ram


Hallo ich versuche eine Thermische Simulation einer Elektronikplatine zu erstellen.
Von der Platine kenne ich die gesamte Verlustleisung.
Zusätzlich habe ich noch Infrarotaufnahmen der Vorder- und Rückseite.

Mein Ansatz hab ich mir folgendermaßen ausgedacht:

Da die Platine ein ziemlich komplexes Bauteil ist, möchte einzelne Bauteile auf der Platine als "Hotspots" definieren und diesen Bauteilen einen bestimmten Teil der Gesamtleistung zuweisen. Den Rest der Verlustleistung möchte ich auf der kompletten Platine gleich verteilen.

Meine Frage ist.

Gibt es eine Möglichkeit aus der Thermografieaufnahme die Verlustleistung direkt zu berechnen? Dadurch käme ich direkt auf die Verlustleistung der einzelnen Bauteile


Ich hoffe jemand versteht was ich da vorhabe. 

------------------
Gruß

Christopher

ch86

Beiträge: 11 / 0

Windows 7
Catia V6
Core i7 920
16 Gig Ram

Zusätzlich stellen sich mir folgende Frage.

Kann man Grundsätzlich bei der Thermischen Simulation einer Elektronikplatine die Wärmestrahlung vernachlässigen?

In den Tutorials von SW wird dies stets gemacht. (Meine Platine erreicht maximal 51°C.)

------------------
Gruß

Christopher