Forum:SIMULIA/ABAQUS
Thema:Fluid Cavity Definition und Druckbeaufschlagung
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
orangered

Beiträge: 4 / 0

Abaqus 6.13
HP Z820

Tja, jetzt hab ichs selber rausgefunden.

Ein wenig Nachdenken über thermodynamische Grundlagen (so 1.Semester, viel zu lang her), und schon fällt einem auf, dass ein ideales Gas ohne Temperaturbeaufschlagung auch keinen Druck erzeugen kann. Ein zusätzliche INITIAL CONDITION, TYPE=TEMPERATURE, mehr brauchts nicht...

Ärgern kanns einen trotzdem.