Forum:SIMULIA/ABAQUS
Thema:Viskoelastizität mit Neo Hooke und Prony
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Kappel

Beiträge: 48 / 0

EDIT:
Ich kann mit meinem Script defo1 und defo2 verarbeiten und daraus neue Felder erzeugen.
Der Fehler tritt also aus wenn ich die Daten aus zwei ODBs verarbeite.
Die Dimensionen der Felder müssen aber gleich groß sein weil ODB2 auf dem gleichen Modell basiert wie ODB1 wobei nur die Knotenkoordinaten verschoben wurden.

Ich habe nun herausgefunden, dass meine Viscoelasticparameter bereits Effekt auf das Ergebnis haben. Zumindest kann ich betragsmäßig sehen das dort ein Einfluss besteht.

Eine Hysteresefläche kann ich aus dem Field-Output nicht erzeugen. Dort sind die Kurven immer "elastisch"

Mir würde fürs erste schon ein Parametersatz helfen, bei dem eine deutliche Hysterese entsteht. Vielleicht kann ich derart neue Erkenntnisse gewinnen.

Vielen Dank
Erik

PS. Mein Oberster Ziel ist quasi eine generalisiertes Maxwellmodell zu simulieren wobei ich die Feder, bzw Dämpferkonstante vorgeben kann.