Forum:Rohrleitungsplanung
Thema:Verdrehungen von Flanschverbindungen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Frank987

Beiträge: 2 / 0

Hallo Zusammen,

ich habe ein Rohr, mit zwei angeschweißten Flanschen (je einer an jedem Ende).
Kann mir jemand sagen, wie groß die Winkelverdrehung der Flanschbohrungen zueinander sein darf???
Gibt es dazu eine Norm ?

Vielen Dank im Voraus

Frank

Marvin41

Beiträge: 1491 / 0

Dell Precision 7200
Intel(R) Core(TM) Xeon E3-1535M v6
32GB(4X8GB)2667MHZ DDR4
1x 512GB M.2 PCIe SSD Class50
1x 2TB Samsung Evo
Grafik NVIDIA Quadro P5000M 16GB GDDR5
Windows 10 64 Bit
Version 1909 (Build 18363.959)
AutoCAD 2.6-2021
AutoCAD Advance Steel 2021
Architecture Engineering & Construction Collection
Product Design & Manufacturing Collection

Hallo Frank,
Nein es gibt keine Norm dazu. Im Normalfall richtet man sich nach den Anschlußflanschen die sind in den meisten Fällen auf 45 Grad gedreht.

------------------
mfg
Hartmut

Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch

CAD ist ganz Einfach wann man weiß wie es geht ;-)

Börga

Beiträge: 627 / 1424

Zitat:
Original erstellt von Marvin41:
Hallo Frank,
Nein es gibt keine Norm dazu. Im Normalfall richtet man sich nach den Anschlußflanschen die sind in den meisten Fällen auf 45 Grad gedreht.

Bei Flanschen mit 8 Schraubenbohrungen wären es 22,5°.
Im Rohrleitungs- und Armaturenbau ist es üblich, dass die Flansche so angeordnet werden, dass sich keine Schraube auf den Hauptachsen befindet.
Eine Norm oder Richtlinie dazu habe ich auch noch nie gesehen. Aber wenn du dir z.B. Pumpen anschaust, sind die Flansche auch meist "achsfrei" angeordnet.

Abweichen darfst du natürlich. Aber wenn du irgendwelche Armaturen verbauen musst, könnte es Probleme geben.

------------------
Gruß Christian

Frank987

Beiträge: 2 / 0

Hallo,
ich meinte das leider etwas anders.
Ich habe an einem Rohr auf beiden Seiten einen Vorschweißflansch angeschweißt. Beide Flansche haben 8 Bohrungen und sollen zueinander nicht verdreht sein, d.H. die jeweils 8 Bohrungen beider Flansche sollen zueinander fluchten.
Wie groß ist die tollerierbare Verdrehung der Flansche zueinander?

Fruß Frank

gb.planung

Beiträge: 150 / 0

HP Z400,8GB Ram
NVidia FX 3800, 1GB
WINDOWS 7, 64-Bit
ACAD und LT bis 2012
HP 750 C+

Zitat:
Original erstellt von Frank987:
Hallo,
ich meinte das leider etwas anders.
Ich habe an einem Rohr auf beiden Seiten einen Vorschweißflansch angeschweißt. Beide Flansche haben 8 Bohrungen und sollen zueinander nicht verdreht sein, d.H. die jeweils 8 Bohrungen beider Flansche sollen zueinander fluchten.
Wie groß ist die tollerierbare Verdrehung der Flansche zueinander?

Fruß Frank


Servus Frank,
die Differenz zwischen Schraubendurchmesser und Schraubenlochdurchmesser erscheint mir als maximale Toleranz logisch. So ist zumindest gewährleistet, das Pumpen, Armaturen usw. gerade eingebaut werden können.

Gruß Gerhard

------------------
die Zeit ist der natürliche Feind des Planers

qucksalb3r

Beiträge: 80 / 0

2x: Xeon E5-2687W v3
256GB RAM
nVidia Quadro 4200
Win 8.1 Enterprise 64Bit
Creo 2.0 - M190
COMSOL Multiphysics 5.1
COMSOL Multiphysics 5.2

Zitat:
Original erstellt von gb.planung:

die Differenz zwischen Schraubendurchmesser und Schraubenlochdurchmesser erscheint mir als maximale Toleranz logisch. So ist zumindest gewährleistet, das Pumpen, Armaturen usw. gerade eingebaut werden können.


Hallo zusammen,

Diese vorgehensweise finde ich auch logisch, man sollte allerdings beachten, dass die Toleranzen der Bohrungen selbst (sowie deren Abstand zueinander) relativ grob sind.

Zum anderen Punkt:

Zitat:
Original erstellt von Börga:
Bei Flanschen mit 8 Schraubenbohrungen wären es 22,5°.
Im Rohrleitungs- und Armaturenbau ist es üblich, dass die Flansche so angeordnet werden, dass sich keine Schraube auf den Hauptachsen befindet.
Eine Norm oder Richtlinie dazu habe ich auch noch nie gesehen. Aber wenn du dir z.B. Pumpen anschaust, sind die Flansche auch meist "achsfrei" angeordnet.

Abweichen darfst du natürlich. Aber wenn du irgendwelche Armaturen verbauen musst, könnte es Probleme geben.


Die Anordnung der Bohrungen ist sehr wohl für Flansche vorgegeben (DIN EN 1092). In wie weit damit auch die Ausrichtung auf dem fertigen Rohr genormt ist ist IMHO Auslegungssache.

Gruß
Michael