Forum:Pro ENGINEER
Thema:Bema��ungen im 3D und 2D Modell synchronisieren
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge bearbeiten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
BergMax

Beiträge: 1940 / 1709

Creo 3.0 M080
Creo 4.0 M020
STools 2017
HP z400, Win7 Prof.
Quadro 5000
DualView

Moin,

Nein, das siehst du richtig.

Man könnte aber auch gleich so modellieren, dass h3 im Modell verwendet wird und h2 nicht benötigt wird.

Also solte man sich beim modellieren schon überlegen, welche Maße man später haben will.
Vorteil: Ändet man in der Zeichnung ein angezeigtes Maß (also im Modell verwendet), ändert sich die Konstuktion mit.
Bei in der Zeichnung neu erzeugten Maßen geht das nicht!

------------------
Beste Grüße
Max