Forum:Pro ENGINEER
Thema:teilweise Schnittdarstellung in Baugruppe
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
hawe2011

Beiträge: 11 / 0

Intel I5-4670@3,40 GHz, 16GB RAM
Geforce 7300T
CREO3, Win10-64 pro

Hallo

Ich habe ein Problem mit der Schnittdarstellung einer Baugruppe.
Die BG enthält zwei koaxiale Wellen, die axial über einen Gewindestift verbunden sind. Nun soll die Baugruppe sowie die Wellen (nur im Bereich der Aufnahmebohrungen) geschnitten werden.

Was tun?

Das ich einzelne Komponeten jeweils komplett von der Schnittdarstellung ausschliessen kann ist klar. Aber wie 'überrede' ich ProE nun dazu mir trotzdem Ausbrüche der Wellen darzustellen?

Zur Zeit stehe ich da gerade auf dem Schlauch. 

Vielen Dank.

Hawe

atti

Beiträge: 351 / 0

HP z400 Workstation
24 GB RAM
NVIDIA Quadro 4000
Creo 2.0 M220

Vielleicht steh ich auch grad auf dem Schlauch was du meinst und versteh dich falsch.
Aber du kannst ja ganz normal den Schnitt einstellen und dann von "Vollschnitt" auf "Lokal" umstellen. Dann skizzierst du eine Spline als Berandung für den Ausbruch und fertig.

------------------
mfg Thomas

hawe2011

Beiträge: 11 / 0

Intel I5-4670@3,40 GHz, 16GB RAM
Geforce 7300T
CREO3, Win10-64 pro

Zitat:
Original erstellt von atti:
Aber du kannst ja ganz normal den Schnitt einstellen und dann von "Vollschnitt" auf "Lokal" umstellen. Dann skizzierst du eine Spline als Berandung für den Ausbruch und fertig.



Die Umrandung mit dem Spline stellt in diesem Fall das Problem dar. Die Welle soll grundsätzlich ungeschnitten dargestellt werden. Das läßt sich natürlich über
MM -> Schraffur ändern -> Ausschliessen einstellen. Allerdings soll eben ein Ausbruch, der auf diese Welle begrenzt ist doch wieder (in der gleichen Schnittebene wie der gesamte Schnitt) gezeigt werden. Bei einem Spline ist ein Begrenzen alleine auf die Welle leider nicht möglich.

Das Problem ist, dass die Kollegin, die diese Fragestellung an mich herangetragen hat es halt mit den Möglichkeiten bei einer Zeichnung in Medusa vergleicht. Da geht das alles natürlich.

Hawe

atti

Beiträge: 351 / 0

HP z400 Workstation
24 GB RAM
NVIDIA Quadro 4000
Creo 2.0 M220

Ich versteh zwar den Sinn des ganzen nicht, einen Schnitt darzustellen der dann wieder kein Schnitt sein soll.
Einfach die Schraffurbreite so weit zu vergrößern das keine Schraffur an der Welle mehr zu sehen ist reicht nicht aus?
Die Schraube wird dann ja wahrscheinlich überhaupt aus dem Schnitt ausgeschlossen da Normteil oder?
So wie in meinem Beispiel mit der Passfeder?

Die Welle ist zwar geschnitten aber halt ohne Schraffur - natürlich auch keine Umlaufkanten zu sehen.

------------------
mfg Thomas

Trollo009

Beiträge: 38 / 0

aktuell:
Creo Parametric 2.0 M240
Startup-TOOLS 2016 M041
Windchill PDMLink 10.2 M030
Windows 7 Professional 64 Bit
Intel Xeon CPU E5-2620

Hallo Hawe,

die Lösung für dein Problem ist ein zweiter Schnitt im Modell, der genau auf der ersten Schnittebene liegt. In der Zeichnung erzeugst du in der Zeichnungsansicht einen weiteren Schnitt, stellst ihn auf lokal und ziehst den Spline um die Aufnahmebohrung.

HTHHope this helps (Hoffe, es hilft weiter) Guido

------------------
The difference between fiction and reality is that fiction has to make sense. (Tom Clancy)

[Diese Nachricht wurde von Trollo009 am 01. Jun. 2012 editiert.]